Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

26.02.2014 – 10:40

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis: Polizei warnt vor Auftragsvergabe an betrügerische Teerkolonne

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Vor der Auftragsvergabe an eine britische Teerkolonne warnt derzeit die Polizei. Am Dienstag um 14.15 Uhr war ein Mann bei einer Firma im Alten Wingertweg aufgetaucht und bot an, dass er eine unbefestigte Fläche vor der Einfahrt teeren könne. Er habe von einer Baustelle Restasphalt übrig und bot an, die Arbeiten günstig auszuführen. Der Firmeninhaber ging zunächst auf das Angebot ein, worauf der Tatverdächtige angab, später noch einmal mit einem Ingenieur zurück zu kommen. Im Nachhinein kam dem Auftraggeber das Angebot merkwürdig vor und er fuhr zu der angegebenen Baustelle. Als er dort keine Baustelle vorfand, wandte er sich hilfesuchend an die Polizei. Aus gleichgelagerten zurückliegenden Fällen ist bekannt, dass diese Teerkolonnen minderwertige Arbeiten durchführen und größere Flächen in Rechnung stellen, als ausgeführt. Zum vereinbarten zweiten Termin erschien der unbekannte Mann dann aber nicht mehr. Er wird wie folgt beschrieben: Mann, vermutlich Engländer, ca. 35 Jahre, 180 cm groß, schlank, schwarze, kurze Haare, braune Augen. Er war bekleidet mit blauen Jeans und einem dunkelblauen Pullover. Er benutzte einen silberfarbenen BMW mit gelbem Kennzeichen. Eine Fahndung der Polizei nach Fahrzeug und einer Teerkolonne verlief bislang ohne Erfolg. Die Polizei warnt aus den genannten Gründen eindringlich vor einer Auftragsvergabe und bittet um Verständigung der nächstgelegenen Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1105
E-Mail: mannheim.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung