Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Elektroofen setzt Dachstühle in Brand

Mannheim (ots) - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brannte in Weinheim der Dachstuhl eines Wohnhauses aus. Das Dachgeschoss eines Nachbargebäudes wurde ebenfalls beschädigt. Anwohner hatten noch versucht den Brand eines Ofens mit einem Feuerlöscher in den Griff zu bekommen. Als dies misslang verständigte man die Feuerwehr. Binnen kurzer Zeit griffen die Flammen auf das Nebengebäude über ehe die Feuerwehr den Brand letzten Endes unter Kontrolle bringen konnte. Insgesamt entstand ein Gebäudeschaden von ca. 200.000 Euro. Die Feuerwehr erklärte die beiden betroffenen Gebäude für vorübergehend nicht bewohnbar. Die fünf Bewohner konnten bei Verwandten unterkommen. Ein 49-jähriger Mann, in dessen Wohnung der Ofen in Brand geraten war, wurde mit einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein weiterer Bewohner wurde ebenfalls vorsorglich im Krankenhaus untersucht.

Weshalb der Elektroofen in Brand geriet ist noch unbekannt. Die Polizei ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
PvD
Tim Bitterwolf
Telefon: 0621 174-0
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: