Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim: Versuchter Enkeltrickbetrug

Mannheim (ots) - Das Opfer dreister Trickbetrüger wäre am Dienstagnachmittag beinahe eine 91-jährige Seniorin geworden.

Gegen 14:30 Uhr klingelte bei der Hochbetagten im Stadtteil Wallstadt das Telefon. Der Anrufer erweckte bei der Frau den Eindruck, bei ihm handle es sich um ihren Ex-Schwiegersohn. Der Unbekannte gab an, ein Auto ersteigert zu haben. Nun bräuchte er mehrere zehntausend Euro, um den Wagen zu bezahlen. Die Geschädigte gab an, lediglich über etwa eintausend Euro verfügen zu können. Doch auch mit diesem vermeintlich geringen Geldbetrag gab sich der Täter zufrieden. Er bestellte die Rentnerin in die Innenstadt, erschien letztlich aber nicht zu dem Treffen. Ein schädigendes Ereignis trat somit nicht ein. Erst später kam die Geschädigte auf die Idee, Ihren tatsächlichen Schwiegersohn anzurufen. Nachdem der Schwindel aufgeflogen war, erstattete die Frau Anzeige bei der Polizei.

Die Polizei rät daher dringend, die nachfolgenden Grundsätze zu beherzigen:

   -	Seien Sie nie vertrauensselig, hinterfragen Sie kritisch! 
   -	Versichern Sie sich beispielsweise per Telefon rück mit wem 
genau Sie es zu tun haben! Nutzen Sie dabei nur von Ihnen selbst 
erfasste Rufnummern, niemals die von Unbekannten per Telefon 
mitgeteilten Erreichbarkeiten! 
   -	Rufen Sie bereits bei kleinsten Zweifeln die Polizei! 
   -	Übergeben Sie niemals Geld an Unbekannte! 

Auf die Möglichkeit einer kostenfreien ausführlichen Beratung durch die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Mannheim unter 0621/174-1212 sei hingewiesen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Markus Winter
Telefon: 0621 174-1103
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: