Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-STD: Zwei Schwerverletze bei Unfall auf der Landesstraße 111 in Stade

Stade (ots) - Am heutigen Nachmittag kam es gegen 15:10 h in Stade auf dem Obstmarschenweg zwischen Stade und ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Freitag, 18.01.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Glätteunfälle ++ Werkzeugdiebstahl ++ Diebstahl aus PKW ++ Landkreis Leer/ Stadt ...

03.05.2018 – 14:04

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 180503.2 Kiel: Zeugen gesucht nach gefährlicher Körperverletzung

  • Bild-Infos
  • Download

Kiel (ots)

Bereits am 17. April ist es in der Andreas-Gayk-Straße zu einem Angriff eines Autofahrers auf einen anderen Autofahrer gekommen. Das 2. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

Die Tat ereignete sich gegen 18:10 Uhr an der Ampelkreuzung Andreas-Gayk-Straße / Ziegelteich. Nach übereinstimmenden Angaben von Zeugen sollen hier die Fahrer zweier an der roten Ampel stehenden Wagen in Streit geraten sein, woraufhin der Fahrer eines BMW mit Itzehoer Kennzeichen (IZ) zunächst mit Fäusten auf seinen Kontrahenten und im späteren Verlauf mit einer Holzlatte auf ihn einschlug. Der 22-jährige Polo-Fahrer erlitt hierbei verschiedene Prellungen. Eine medizinische Versorgung vor Ort war jedoch nicht nötig. Der Fahrer des BMW flüchtete anschließend.

Die Polizei konnte die Halterin des Wagens bereits ermitteln, nicht jedoch den Fahrer. Daher werden Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben. Insbesondere werden die Insassen eines silbernen BMW, die mit dem Wagen unmittelbar hinter den betreffenden Wagen standen (siehe Bild), gesucht. Hinweise bitte an das 2. Polizeirevier unter der Rufnummer 0431 / 160 1210.

Es soll sich nach Zeugenangaben bei dem Fahrer um einen Mann südländischen Typs handeln, der etwa 20 bis 23 Jahre alt sein und dunkle, kurze Haare haben soll. Zum Tatzeitpunkt soll er eine blaue Jeans und eine Adidas-Jacke getragen haben.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel