Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel

04.12.2017 – 10:00

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 171204.2 Kiel: Alkoholisierter Kapitän und Kollision im Nord-Ostsee-Kanal

Kiel (ots)

Die Wasserschutzpolizei Kiel hatte viel zu tun in den vergangenen Tagen. Unter anderem wurde den Kollegen am 01. Dezember durch einen Seelotsen mitgeteilt, dass der Schiffsführer eines unter der Flagge von Malta fahrenden Seeschiffes dieses augenscheinlich unter Alkoholeinwirkung geführt habe. Während der Ermittlungen an Bord konnte eine Atemalkoholkonzentration von 3,29 Promille festgestellt werden. Kurz darauf wurde die Entnahme einer Blutprobe veranlasst und eine Sicherheitsleistung in Höhe von 2.000 Euro eingezogen. Weitere Ermittlungen folgen nun - eingeleitet durch eine Strafanzeige.

Am 02. Dezember gegen 09.40 Uhr kollidierte das Containerschiff "Katharina Schepers", während der NOK-Passage aus bisher ungeklärter Ursache bei Kanalkilometer 92 mit einem Dalben in der Weiche Schwartenbek. Der Dalben wurde dadurch in einem Winkel von ca. 10 bis 15° in Richtung Südufer gedrückt. Das Schiff konnte seine Fahrt in Richtung Brunsbüttel fortsetzen. Dort wurde der Schaden am Schiffskörper im Laufe des Abends durch Beamte des Wasserschutzpolizeireviers Brunsbüttel dokumentiert. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen kam es zu keinen Personenschäden, Betriebsstoffe traten nicht aus. Die Ermittlungen bezüglich der Unfallursache dauern an.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung