PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Kiel mehr verpassen.

02.03.2017 – 09:05

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 170302.1 Hohenfelde: Verkehrsunfall auf der L 165 - Rollerfahrer lebensgefährlich verletzt

Hohenfelde (ots)

Am Mittwoch, um 12:45 Uhr, kam es auf der Landesstraße 165 in Höhe Hohenfelde zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Unfallbeteiligter zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu.

Eine 81-jährige Frau aus dem Kreis Plön bog mit ihrem Pkw (aus der Straße Schwartbuckerholz kommend) nach links auf die L 165 ein, um weiter in Richtung Schönberg zu fahren. Ein 56-jähriger Rollerfahrer befuhr die L 165 aus Schönberg kommend in Richtung Lütjenburg und kollidierte mit dem einbiegenden Pkw. Bei dem Sturz zog sich der Mann lebensgefährliche Verletzungen zu. Die Führerin des Pkw blieb unverletzt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte die Fahrerin des Pkw den Rollerfahrer übersehen.

Die L 165 war für gut drei Stunden voll gesperrt. An dem Pkw entstand erheblicher Sachschaden, an dem Motorroller Totalschaden. Der 56-jährige wurde zur weiteren Behandlung in ein Kieler Krankenhaus verbracht.

Die Staatsanwaltschaft Kiel ordnete die Hinzuziehung eines Unfallsachverständigen an. Die Fahrzeuge wurden zur weiteren Untersuchung auf Anordnung eines Bereitschaftsrichters (Amtsgericht Kiel) beschlagnahmt.

Die Polizeistation Lütjenburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 04381-906331 entgegengenommen.

Finn-Ole Henning

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel