PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Kiel mehr verpassen.

28.12.2016 – 13:49

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 161228.4 Kiel: Schließung der Polizeistationen Holtenau und Schilksee steht zum 31.12.2016 an - Bürgersprechstunde wird eingerichtet

Kiel (ots)

Wie bereits bekannt werden zum 31. Dezember 2016 die Polizeistationen in Holtenau und Schilksee endgültig geschlossen. An der polizeilichen Präsenz in den Stadtteilen wird sich jedoch nichts ändern. In Schilksee wird ab Januar zwei Mal wöchentlich eine Bürgersprechstunde stattfinden.

Die beiden Stadtteile im Kieler Norden gehören zum 1. Polizeirevier und werden fortan sowohl von dort, wie auch von der zuständigen Polizeistation Friedrichsort betreut. An der polizeilichen Präsenz in den Stadtteilen wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Die anlassunabhängige Bestreifung, Einsatzwahrnehmung, Präventionsarbeit und die Netzwerkarbeit werden durch ortskundige Beamte gewährleistet.

Ab Januar 2017 werden in Schilksee in der Straße Langenfelde 123c jeweils dienstags (10 Uhr - 12 Uhr) und freitags (14 Uhr - 16 Uhr) Bürgersprechstunden der Polizei angeboten. Die bisherigen Bürgersprechstunden in der Polizeistation Holtenau entfallen.

Falls Bürger aus Schilksee oder Holtenau direkten Kontakt zur Polizei wünschen, ist die Polizeistation Friedrichsort in der Fritz-Reuter-Straße 94 unter 0431 / 160 1172 erreichbar. Das 1. Polizeirevier in der Düppelstraße 23 ist unter 0431 / 160 1110 erreichbar. Sollten Bürger nicht in der Lage sein, selbst auf der Dienststelle zu erscheinen, ist es nach vorheriger Absprache möglich, dass die Beamten die Bürger zu Hause aufsuchen. In dringenden Fällen gilt ohnehin der Polizeiruf 110.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel