Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

05.12.2016 – 11:32

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 161205.2 Kiel: Zwei Raubtaten in Kiel - Polizei sucht Zeugen

Kiel (ots)

Am Samstag, den 03. Dezember, soll es in Kiel zu zwei Raubtaten gekommen sein.

Um 03:55 Uhr wurde die Polizei über einen Überfall informiert, der am Wilhelmplatz / Ecke Hermann-Weigmann-Straße stattgefunden haben soll.

Eine 22-jährige Frau gab an, von einem Mann von rückwärts zu Boden gestoßen und mit einem Messer bedroht worden zu sein. Der Mann stieg, nachdem er ihre Handtasche an sich genommen hatte, zu einem weiteren Mann auf einen weißen Motorroller. Anschließend fuhren sie in Richtung Eckernförder Straße davon. Die Tatverdächtigen werden folgendermaßen beschrieben: Täter 1: dunkler Teint, dunkel gekleidet. Täter 2: dunkler Teint, dunkel gekleidet (mit Kapuze), 175-182 cm groß, dunkle Augenringe, dunkle Augenfarbe, kleine Nase Da die Tat bereits 30 Minuten zurück lag, verlief die Nahbereichsfahndung leider ohne Erfolg.

Um 22:30 Uhr meldete eine Frau (Alter hier noch nicht bekannt) eine bereits eine Stunde zurückliegende Tat bei der Polizei an. Sie teilte mit, an einer Bushaltestelle am Andreas-Hofer-Platz von einer männlichen Person von rückwärts zu Boden geworfen worden zu sein. Er entriss ihre Handtasche und floh in unbekannter Richtung. Er wird als Mann mit dunklem Teint beschrieben. Näheres zu Körpergröße, Alter oder Bekleidung konnte nicht mitgeteilt werden.

Wir weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es sinnvoll ist, die Polizei so schnell wie möglich über eine Straftat zu informieren. Wir sind unter 110 rund um die Uhr für Sie da!

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung