Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-EN: Hattingen- Öffentlichkeitsfahndung- Kennt jemand diesen Mann?

Hattingen (ots) - Auf unbekannte Art und Weise wurde durch derzeit unbekannte Täter die Daten einer PayPal ...

POL-E: Essen: 58-Jährige seit Sonntag vermisst - Polizei sucht mit Foto nach Essenerin

Essen (ots) - 45357 E.-Dellwig: Seit Sonntag, 19. Mai, wird die 58-jährige Petra S. vermisst. Gegen 14 Uhr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel

06.04.2016 – 14:59

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 160406.2 Kiel: Schlägerei mit zwei Schwerverletzten

Kiel (ots)

Gestern Abend ist es zu einer Schlägerei mit diversen Beteiligten im Kieler Stadtteil Gaarden gekommen, wobei zwei Männer durch Messerstiche verletzt wurden. Diese wurden zur weiteren Versorgung in Kieler Krankenhäuser gebracht. Im Zuge der Ermittlungen konnten mehrere Tatverdächtige festgestellt werden.

Am 05.04.16, gegen 21:25 Uhr gingen auf der Regionalleitstelle Kiel mehrere Notrufe ein, die eine Schlägerei mit ca. 10 - 20 Personen in der Augustenstraße meldeten. Bei Eintreffen der eingesetzten Polizeibeamten vom 4. Polizeirevier fanden diese zwei am Boden liegende verletzte Männer im Alter von 17 und 32 Jahren vor. Die mutmaßlichen Täter hatten sich bereits in unbekannte Richtung entfernt.

Auf Grund der Schwere der Verletzungen wurden ein zweiter Rettungswagen und der Notarzt nachgefordert. Nach ersten Erkenntnissen erlitten beide Geschädigte lebensbedrohliche Stichwunden im Oberkörperbereich.

Die weiteren Ermittlungen vor Ort führten nach Rücksprache mit dem Bereitschaftsstaatsanwalt zunächst zur vorläufigen Festnahme eines Tatverdächtigen.

Die Kieler Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die weitere Hinweise geben können oder Beobachtungen zum Tathergang gemacht haben, sich mit den Ermittlern unter der Rufnummer 0431 - 160 3333 in Verbindung zu setzen.

Silke Manthey

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel