Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

01.03.2016 – 12:54

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 160301.3 Kiel: Tote Person im Nord-Ostsee-Kanal geborgen (Folgemeldung zu 151228.4)

Kiel (ots)

Am 20. Februar wurde ein männlicher Leichnam im Schleusenbereich des Nord-Ostsee-Kanals gefunden und anschließend geborgen. Bei anschließenden rechtsmedizinischen Untersuchungen konnte nun sichergestellt werden, dass es sich bei dem Toten um einen seit dem 26. Dezember 2015 vermissten 19-Jährigen aus dem Kreis Plön handelt. Eine Straftat, die zum Tode des Mannes führte, kann derzeit durch die Kriminalpolizei ausgeschlossen werden.

Die Polizei hatte im Dezember und Januar das Gebiet zwischen Hochbrücken und Schleusen mehrfach mit speziell ausgebildeten Suchhunden und Tauchern abgesucht.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung