Das könnte Sie auch interessieren:

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel

12.02.2016 – 13:01

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 160212.3 Altenholz: Schwerer Raub auf Supermarkt

Altenholz (ots)

Freitagfrüh haben zwei unbekannte Täter einen Supermarkt im Altenholzer Erdbeerfeld überfallen und dabei eine größere Summe Bargeld erbeutet. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein, die Täter konnten jedoch entkommen.

Gegen 04:15 Uhr passten die Täter den Marktleiter und eine Angestellte ab, als diese den Markt öffnen wollten. Die beiden wurden mit einer Waffe bedroht und gefesselt und anschließend zur Herausgabe des Tresorinhalts aufgefordert. Die zwei Täter flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Eine kurz darauf eingeleitete Ringalarmfahndung, an der rund ein Dutzend Streifenwagen aller Kieler Reviere sowie Dienststellen aus den Kreisen Rendsburg-Eckernförde und Plön beteiligt waren, führte zu keinem Erfolg.

Nach ersten Vernehmungen der Geschädigten soll einer der Täter etwa 190 cm groß und schlank, der andere 170 cm groß und korpulent sein. Beide waren maskiert und dunkel gekleidet. Während der Tat sprachen sie gegenüber den Mitarbeitern deutsch ohne Akzent, untereinander jedoch in ausländischer Sprache.

Die Kieler Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Wer entsprechende Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich unter 0431 / 160 3333 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung