Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Kiel mehr verpassen.

08.06.2015 – 13:51

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 150308.3 Kiel: Zeugen gesucht nach versuchtem Raub

Kiel (ots)

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist es zu einem versuchten Raub im Papenkamp gekommen. Der Geschädigte setzte sich allerdings erfolgreich zur Wehr, so dass die beiden Täter ohne Beute flüchteten.

Der Geschädigte befand sich gegen 04:10 Uhr in Höhe Papenkamp 60, als zwei zunächst freundliche junge Männer auf ihn zukamen, ihn antanzten und versuchten zu umarmen. Als ihm die Geldbörse aus der Hosentasche gezogen worden war, bedrohte ihn einer der beiden mit einem Messer. Der 27-Jährige konnte sich jedoch zur Wehr setzen, so dass die Täter in Richtung Winterbeker Weg flüchteten. Er verfolgte die beiden noch bis zur Moorteichwiese, verlor sie dann allerdings aus den Augen.

Bei den Tätern soll es sich um etwa 18 bis 24 Jahre alte, 175 cm bis 185 cm große, schlanke Personen vermutlich nordafrikanischer Herkunft handeln. Beiden trugen dunkle Kleidung, einer der zwei eine dunkle Mütze.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit der Kripo in Verbindung zu setzen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel