Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel

20.11.2014 – 09:52

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 141120.2 Kiel: Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Kiel (ots)

Gestern wurde bei einem Verkehrsunfall im Stadtteil Brunswik ein Fahrradfahrer lebensgefährlich verletzt, als er die Holtenauer Straße überqueren wollte und durch einen Pkw erfasst wurde. Der Mann wurde zur Behandlung in das Universitätsklinikum gebracht.

Gegen 17:20 Uhr kam der 66-jährige mit seinem Fahrrad aus der Lornsenstraße und wollte anscheinend die Holtenauer Straße überqueren. Auf der Holtenauer Straße wurde er von dem in Richtung Waitzstraße fahrenden Pkw eines 19-jährigen erfasst. Durch den Zusammenstoß erlitt der 66-jährige lebensgefährliche Kopfverletzungen.

Laut Zeugen trat oder fuhr der 66-jährige anscheinend unvermittelt auf die Holtenauer Straße. Die weiteren Ermittlungen müssen noch ergeben, ob der 66-jährige auf dem Fahrrad fuhr oder dieses schob. Zur Klärung des Unfallherganges wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel der Pkw des 19-jährigen sichergestellt und wird durch einen Sachverständigen untersucht werden.

Aus der Lornsenstraße kommende Fahrzeuge sind gemäß Beschilderung wartepflichtig und dürfen nur nach rechts abbiegen.

Harald Höpcke

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung