Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 140729.1 Kiel: Schnelle Festnahme nach Einbruch in Doppelhaushälfte

Kiel (ots) - In der Nacht zu Dienstag haben Beamte des 4. Polizeireviers einen Mann festgenommen, der wenige Minuten zuvor in ein Haus im Kieler Stadtteil Neumühlen-Dietrichsdorf eingebrochen hatte.

Kurz nach 03.30 Uhr alarmierte die 53 Jahre alte Hausbewohnerin die Polizei, nachdem sie bemerkte hatte, wie ein ihr unbekannter Mann versuchte, ihren vor dem Haus abgestellten PKW zu starten. Anschließend flüchtete der Unbekannte zu Fuß. Die sofort alarmierten Beamten des 4. Polizeireviers konnten an der Eingangstür der Doppelhaushälfte Hebelspuren feststellen, außerdem fehlten aus dem Haus ein Rucksack, die Geldbörse, ein Laptop und der Autoschlüssel der Geschädigten. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte dann in Tatortnähe ein 34 Jahre alter Kieler vorläufig festgenommen werden. Dieser steht im dringenden Verdacht, zuvor in das Haus eingebrochen zu sein und dann mit den gestohlenen Autoschlüsseln versucht zu haben, den PKW zu entwenden.

Bei der Festnahme hatte der polizeilich bekannte Mann noch die gestohlenen Gegenstände dabei und wurde an die Kriminalpolizei übergeben. In Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Kiel dauern derzeit die Ermittlungen an.

Bernd Triphahn

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: