Das könnte Sie auch interessieren:

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

POL-HH: 190117-6. Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Sexualdelikt in Hamburg-Stellingen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 30.12.2018, 05:30 Uhr Tatort: Hamburg-Stellingen, Försterweg Die Polizei Hamburg ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

05.12.2016 – 12:00

Kreisfeuerwehrverband Steinburg

FW-IZ: Arbeitsgruppe Feuerwehrmarketing macht den ersten Schritt.

FW-IZ: Arbeitsgruppe Feuerwehrmarketing macht den ersten Schritt.
  • Bild-Infos
  • Download

Steinburg (ots)

Mitgliederwerbung auf hohem Niveau, das ist das Ziel der Feuerwehrmarketing AG des Kreisfeuerwehrverbandes.

Am Anfang des Jahres lud der stellv. Kreiswehrführer Timo Plath viele Feuerwehren des Kreises zum Feuerwehrfrühstück ein. Ziel war die Entwicklung ob Best Practices für die Nachwuchsgewinnung, um auch zukünftig den Brandschutz flächendeckend sicherstellen zu können. In Workshops wurde herausgearbeitet, wie die Feuerwehren Werbung für Nachwuchs machen. Welche Methoden funktionierten und welche weniger. Dabei konnten alle vom Erfahrungsaustausch profitieren.

Aus den Feuerwehrfrühstücken bildete sich die Arbeitsgruppe Feuerwehrmarketing. Gemeinsam machte man sich Gedanken wie einheitliches Marketing für Mitgliedergewinnung aussehen könnte. Die ersten Ergebnisse aus der Arbeitsgruppe konnten nun übergeben werden. Vier Bauzaunplanen mit dem Leitspruch: "Professionelle Hilfe ist für uns EHRENSACHE."

,wurden an die Feuerwehren Brokstedt, Glückstadt und Wulfsmoor-Hingstheide, sowie an die Kreisjugendfeuerwehr übergeben.Auf den Planen zu sehen sind bekannte Gesichter aus den jeweiligen Gemeinden, was der Arbeitsgruppe sehr wichtig ist, um noch mehr Aufmerksamkeit zu erreichen und den Betrachter persönlich anzusprechen. Die Banner sind in einem kreisweit einheitlichen Design gehalten, um die "Marke" Feuerwehr im Kreis Steinburg zu etablieren und einen Wiedererkennungseffekt zu erreichen. Im kommenden Jahr wird die AG Feuerwehrmarketing ihre Arbeit fortsetzen.

Der Kreisfeuerwehrverband bietet allen Feuerwehren an, der Kampagne beizutreten. Dafür meldet sich der Wehrführer oder ein vom Wehrführer beauftragte/r Kamerad/in bei der Stabsstelle Medien- und Öffentlichkeitsarbeit (pressesprecher@KFV-Steinburg.de) oder beim stellvertretenden Kreiswehrführer Timo Plath.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Steinburg
Patrick Rusch
Telefon: 04821-898275
E-Mail: patrick.rusch@kfv-steinburg.de
www.KFV-Steinburg.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Steinburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreisfeuerwehrverband Steinburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung