Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreisfeuerwehrverband Steinburg mehr verpassen.

05.10.2016 – 14:30

Kreisfeuerwehrverband Steinburg

FW-IZ: Kreisfeuerwehrverband im Dialog - Unterstützung an der Einsatzstelle

FW-IZ: Kreisfeuerwehrverband im Dialog - Unterstützung an der Einsatzstelle
  • Bild-Infos
  • Download

Steinburg (ots)

Die fünfte Veranstaltung der Reihe KFV im Dialog stand unter dem Motto "Unterstützung an der Einsatzstelle". Die Einsatzmöglichkeiten der Einheiten des KFV Steinburg - Feuerwehrbereitschaft,  Technische Einsatzleitung, Löschzug-Gefahrgut und Logistikgruppe des KFV Steinburg bildeten hierbei den Schwerpunkt. Zudem wurde Sondergerät der Feuerwehren Itzehoe und Glückstadt vorgestellt.   Bereits eine Stunde vor Beginn der eigentlichen Veranstaltung standen im Rahmen einer Technikschau die neuen Wechselladerfahrzeuge und alle Abrollbehälter des Kreises, sowie der Städte Itzehoe und Glückstadt auf dem Hof der Feuerwehrtechnischen Zentrale, zur Besichtigung bereit. Des weiteren stellte die Technische Einsatzleitung verschiedene Formen von Führungsstellen dar und die Feuerwehrbereitschaft präsentierte ihre neue Sandsackabfüllmaschine. Viele interessierten Mitglieder und Führungskräfte der Feuerwehr, des DRK und des THW nutzten die Chance neben der Inaugenscheinnahme vielen Gespräche zu führen und sich über die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten der neu oder gar erstmals in Dienst gestellten Ausrüstung zu informieren.   Björn Dürkob (Leiter TEL) stellte die Technische Einsatzleitung vor. Hierbei ging er auf die unterschiedlichen Alarmstufen ein, von der ersten technischen Unterstützung des Einsatzleiters, in der Regel des örtlichen Wehrführers, bis hin zur Stufe für Großschadenlagen mit stabsmäßiger Führung. Besonders Augenmerk legten die Führungskräfte dabei auf die Lage- und Führungssoftware, welche in kleinster Ausbaustufe mittels speziellem HDMI-Stick in den Einsatz gebracht werden kann.   Jan Hansen (Bereitschaftsführer) stellte die Feuerwehrbereitschaft vor. Besonders im Fokus standen hierbei die Hochleistungspumpe des Landes Schleswig-Holstein und die Sandsackabfüllmaschine des Kreises Steinburg.   Björn Lüdtke (Leiter LZ-G) präsentierte den Löschzug-Gefahrgut, mit welchem ein Großteil der anwesenden Wehrführer bereits gemeinsame Einsätze bewältigt hatten, da der LZ-G durch seine feste Einbindung in die tägliche Gefahrenabwehr nahezu perfekt etabliert ist. Aber auch hier stellten die in den letzten Jahren beschafften Abrollbehälter die Highlights dar.   Ties Tießen (Wehrführer Feuerwehr Glückstadt) und Jens Scheper (Feuerwehr Itzehoe) stellten ihre Wechselladerkonzepte, die vorhandenen Wechselladerfahrzeuge und Abrollbehälter, sowie deren Leistungsspektrum vor. Alle im Kreis vorhandenen Abrollbehälter und Fahrzeuge sind untereinander kompatibel.    In der, auf die Vorträge folgende, Dialogphase fand ein reger Austausch über die Einbindung der vorgestellten Unterstützungsmöglichkeiten in die örtliche Alarm- und Ausrückeordnungen (AAO) statt. Besonderes Interesse galt hierbei der Einbindung der Technischen Einsatzleitung.  Hieraus entwickelten die Teilnehmer sogleich den Wunsch nach einer Veranstaltung zum Thema AAO. Sicherlich wird dieses Thema in 2017 aufgegriffen werden.     Beim KFV im Dialog handelt es sich um eine seit 2015 regelmäßig stattfindende Fortbildungsveranstaltung des KFV Steinburg. Der Kreisfeuerwehrverband lädt zum Dialog, stellt sich besonderen Aufgaben und Themen, informiert über aktuelle Entwicklungen und eröffnet einen Austausch, losgelöst von festen Veranstaltungen und anderen dienstlichen Programmen.   Jeder Termin steht unter einem Schwerpunktthema, wir geben Input und reden dann miteinander. Themenwünsche der Teilnehmer werden für die Folgetermine aufgegriffen.   Bislang wurden folgende Themen behandelt:   -          Polizeilage Amok -          Feuerwehr und Finanzamt -          Brandmeldeanlage -          Medien an der Einsatzstelle -          Unterstützung an der Einsatzstelle   Die nächste Veranstaltung ist schon für den 25. November um 19:00 Uhr terminiert. An diesem Termin können die Feuerwehren Ihre Anregungen, Wünsche und Ideen an den Vorstand des KFV-Steinburg weitergeben.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Steinburg
Frank Raether
Telefon: 0172 4515840
E-Mail: frank.raether@kfv-steinburg.de
www.KFV-Steinburg.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Steinburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Steinburg
Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Steinburg