Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreisfeuerwehrverband Steinburg

29.10.2015 – 12:28

Kreisfeuerwehrverband Steinburg

FW-IZ: Großfeuer in Rethwisch - Abschlussmeldung

FW-IZ: Großfeuer in Rethwisch - Abschlussmeldung
  • Bild-Infos
  • Download

Steinburg (ots)

Gegen 01:15Uhr kam es aus bislang ungeklärter Ursache in der Dorfstraße zu einem Brandausbruch in einem Einfamilienhaus. Das Feuer ist vermutlich im Dachgeschoss ausgebrochen, breitete sich von hier schnell aus und griff auf den angrenzenden Stall über.

Als die ersten Kräfte an der Einsatzstelle eintrafen, brannte das Haus bereits lichterloh. Die vor Ort wohnende Familie befand sich zum Zeitpunkt im Urlaub. Für den Einsatzleiter Christian Voß (Feuerwehr Rethwisch) war sofort klar, das diese Einsatzstelle nur mit Unterstützung geführt werden kann. Daraufhin wurde die Technische Einsatzleitung alarmiert, welche vor Ort die Führung des Sprechfunks und die Alarmierung weitere Kräfte über die Leitstelle übernahm. Die Straßenmeisterei Quickborn übernahm kurzzeitig die Sperrung der L116. Gegen 06:30 Uhr wurde diese durch die Polizei und die Straßenmeisterei des Kreises Steinburg abgelöst. Ein Fachberater und der Leiter des Löschzug-Gefahrgut prüften an der Einsatzstelle ob kontaminiertes Wasser hätte abgepumpt werden müssen. Mitarbeiter der Feuerwehrtechnischen Zentrale rückten mit dem Schlauchwagen an um benutztes Schlauchmaterial und Atemluftflaschen zu tauschen.

Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden.

Zur Brandursache können von unserer Seite keine Angaben gemacht werden.

Eingesetzte Kräfte

   - Feuerwehr Rethwisch
   - Feuerwehr Lägerdorf
   - Feuerwehr Hohenfelde
   - Feuerwehr Dägeling
   - Feuerwehr Itzehoe 
   - Technische Einsatzleitung
   - Löschzug Gefahrgut
   - Feuerwehrtechnische Zentrale 

(insgesamt ca. 90 Einsatzkräfte)

   - Polizei
   - RKiSH 

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Steinburg
Patrick Rusch
Telefon: 04852 5374547
E-Mail: patrick.rusch@kfv-steinburg.de
www.KFV-Steinburg.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Steinburg, übermittelt durch news aktuell