PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

27.07.2021 – 14:30

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen (ots)

Scheer

Verkehrsunfall deckt Alkohol- und Drogeneinfluss auf

Mutmaßlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss hat eine 25-jährige Ford-Lenkerin am Dienstag gegen 5 Uhr einen Verkehrsunfall verursacht. Die junge Fahrerin kam in der Oberen Sonnenstraße mit ihrem Wagen nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Grundstücksmauer. Durch die Kollision geriet sie ins Schleudern, infolgedessen der Ford auf die rechte Fahrzeugseite kippte. Dadurch erlitt die 25-Jährige leichte Verletzungen. Während der Unfallaufnahme schlug Polizeibeamten deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2,7 Promille. Eigenen Angaben zufolge konsumiert die 25-Jährige zudem regelmäßig Betäubungsmittel. Aufgrund der durch den Unfall erlittenen leichten Verletzungen wurde die Frau für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde von den Polizisten eine Blutentnahme veranlasst. Den Führerschein der Frau beschlagnahmten die Polizisten. Der Ford war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden durch die Freiwillige Feuerwehr Scheer abgestreut.

Sigmaringen

Diebstahl

Ein unbekannter Dieb hat zwischen Freitagabend, 23 Uhr, und Samstagfrüh, 0.30 Uhr, ein Portemonnaie aus einem in der Fürst-Wilhelm-Straße abgestellten schwarzen Audi gestohlen. Die Besitzerin hatte ihr Portemonnaie im Handschuhfach des Pkw zurückgelassen. Erst später stellte sie den Diebstahl fest. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07571/104-0 mit der Polizei Sigmaringen in Verbindung zu setzen. Die Polizei rät, Wertgegenstände immer mit sich zu tragen und keinesfalls unbeaufsichtigt im Pkw zurückzulassen.

Neufra

Verkehrsunfallflucht

Glücklicherweise unverletzt blieb eine 33-jährige Opel-Fahrerin, als ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am Montag gegen 13 Uhr auf der Gammertinger Straße ihre Vorfahrt missachtete. Die Lenkerin des Opel fuhr in Richtung Rudolf-Diesel-Straße und wurde auf Höhe eines Feldweges vom Fahrer eines schwarzen VW übersehen. Dieser fuhr in die Kreuzung ein, ohne die vorfahrtsberechtigte 33-Jährige wahrzunehmen. Die Frau wich auf den unbefestigten Fahrbahnrand aus, um eine Kollision zu vermeiden. Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro zu kümmern. Der Polizeiposten Gammertingen ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht und bittet Zeugen unter Tel. 07574/921687 um sachdienliche Hinweise.

Gammertingen

Diebstahl

Eine Seilwinde im Wert von etwa 9.000 Euro haben bislang unbekannte Täter in der Zeit zwischen Freitag, 19 Uhr, und Samstag, 12 Uhr, von einem Firmengelände in der Lusthofer Straße entwendet. Der Polizeiposten Gammertingen ermittelt wegen Diebstahls und bittet Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 07574/921687 zu melden.

Hettingen

Verkehrsunfall mit Kraftrad

Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro ist am Montag gegen 11.45 Uhr bei einem Verkehrsunfall an dem Kreisverkehr bei Inneringen auf der L 415 entstanden. Eine 76 Jahre alte Honda-Lenkerin kam aus Richtung Veringenstadt und missachtete die Vorfahrt eines 62-jährigen Kraftrad-Lenkers. Um eine Kollision zu vermeiden, bremste der 62-Jährige stark ab und kam dadurch im Kreisverkehr zu Fall. Verletzt wurde er hierbei nicht. Da der Unfallhergang noch nicht in allen Einzelheiten geklärt ist, werden etwaige Unfallzeugen gebeten, sich beim Polizeiposten Gammertingen, Tel. 07574/921687, zu melden.

Sigmaringen

Versuchter Einbruch

Ein unbekannter Täter versuchte, sich im Zeitraum von Sonntag, 17 Uhr, bis Montag, 9 Uhr, gewaltsam Zutritt zu einem Geschäft in der Hauptstraße zu verschaffen. Mutmaßlich mithilfe eines Hebelwerkzeugs versuchte der Unbekannte mehrfach, eine Nebentüre aufzubrechen, scheiterte aber. Der Täter hinterließ Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07571/104-0 mit dem Polizeirevier Sigmaringen in Verbindung zu setzen.

Meßkirch

Gefährdung des Straßenverkehrs

Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs haben Beamte des Polizeireviers Bad Saulgau gegen einen 48-Jährigen eingeleitet. Dieser überholte am Montag gegen 14.15 Uhr auf der B 311 in Fahrtrichtung Meßkirch trotz Überholverbots und Gegenverkehr einen vor ihm fahrenden Lkw. Dessen 30-jähriger Fahrer musste stark abbremsen und in das Bankett ausweichen, um eine Kollision mit dem Entgegenkommenden zu vermeiden. Weil der 48-Jährige auch weiterhin auffällig fuhr, beschlagnahmte eine alarmierte Polizeistreife dessen Führerschein. Weitere Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des 48-Jährigen beeinträchtigt wurden, werden gebeten, sich unter Tel. 07581/482-0 zu melden.

Bad Saulgau

Gefährliche Körperverletzung

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am frühen Dienstagmorgen zwischen 2.45 Uhr und 3 Uhr zu einer tätlichen Auseinandersetzung an einer Tankstelle in der Herbertinger Straße. Zeugenaussagen zufolge schlugen drei bislang unbekannte Männer auf einen 35 Jahre alten Mann ein. Dadurch zog dieser sich eine Platzwunde oberhalb des Auges zu. Aufgrund der Verletzung wurde der 35-Jährige mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Trotz sofort eingeleiteter polizeilicher Fahndungsmaßnahmen konnten die drei unbekannten Männer bislang nicht identifiziert werden. Die Tatverdächtigen, augenscheinlich südländischer Nationalität, werden auf circa 30 Jahre alt beschrieben. Zum Tatzeitpunkt trugen sie schwarze Pullover. Das Polizeirevier Bad Saulgau ermittelt wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung und bittet Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen oder den drei Männern geben können, sich unter Tel. 07581/482-0 zu melden.

Ostrach

Streit deckt Trunkenheitsfahrt auf

Die Polizei Bad Saulgau wurde am Montagabend gegen 22.15 Uhr in die Schillerstraße gerufen, nachdem es dort zu Streitigkeiten zwischen mehreren Personen gekommen war. Ersten Erkenntnissen zufolge trat ein Kind barfuß in Glasscherben, welche vor einer Garage lagen. Weil die Eltern die Nachbarn verdächtigten, bewarfen sie diese mit größeren Glasbruchstücken und vor der Terrasse platzierten Pflanzen. Zu Verletzungen kam es hierbei nicht. Das 40 und 46 Jahre alte Duo gelangt nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung zur Anzeige. Während der Anzeigenaufnahme konnten die Beamten bei der 40-Jährigen Tatverdächtigen deutliche Anzeichen einer Alkoholbeeinflussung feststellen. Da die Frau Zeugenaussagen zufolge zuvor mit ihrem Wagen gefahren war und ein freiwilliger Atemalkoholtest einen Wert von über zwei Promille ergab, musste sie die Polizeibeamten in eine Klinik begleiten, wo die Entnahme einer Blutprobe veranlasst wurde. Die Polizisten leiteten gegen die Frau zudem ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein und beschlagnahmten ihren Führerschein.

Pfullendorf

Unter Alkoholeinfluss am Steuer

Mit einem Atemalkoholgehalt von rund 1,3 Promille war ein Autofahrer am Montagmittag gegen 14.45 Uhr auf dem Bannholzer Weg unterwegs. Wegen eines eingeklappten Seitenspiegels an seinem Fahrzeug wurde eine Polizeistreife auf den 58-Jährigen aufmerksam. Aufgrund der deutlichen Anzeichen für den trunkenen Zustand des Mannes musste er die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus begleiten. Auf ihn kommt nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zu. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Mengen

Verkehrsunfall

Ein Leichtverletzter und Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagfrüh gegen 6.30 Uhr auf der Zeppelinstraße ereignete. Der 42 Jahre alte Fahrer eines VW Passat befuhr die Bremer Straße und wollte die Zeppelinstraße kreuzen. Der 44-jährige Fahrer eines VW Caddy fuhr in den Kreuzungsbereich ein und übersah dabei den 42-jährigen Vorfahrtsberechtigten. Durch die Kollision geriet der VW Passat ins Schleudern und kam wenige Meter weiter zum Stehen. Der 42-Jährige zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Während am VW Caddy des Unfallverursachers etwa 1.500 Euro Sachschaden entstand, wird dieser am VW Passat auf etwa 2.500 Euro beziffert.

Pfullendorf

Einbruch

Ein unbekannter Täter ist im Zeitraum von Freitag, 18 Uhr, bis Samstag, 13 Uhr, in eine Firma in der Meßkircher Straße in Gaisweiler eingebrochen. Der Unbekannte hebelte mittels entsprechendem Werkzeug eine Türe auf und gelangte so in die Büroräume. Von dort entwendete er einen geringen Bargeldbetrag und mehrere Schachteln Zigaretten. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Personen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07552/2016-0 mit dem Polizeiposten Pfullendorf in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Ramona Gaile
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Landkreis Sigmaringen
Weitere Storys aus Landkreis Sigmaringen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg