PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

07.05.2021 – 15:49

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Radfahrerin bei Unfall verletzt

Mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden musste eine 27-jährige Radfahrerin, nachdem sie am Mittwochabend gegen 17.45 Uhr in der Äußeren Ailinger Straße mit einem Pkw zusammengestoßen war. Der gleichaltrige Autofahrer wollte von der Rotkreuzstraße auf die vorfahrtsberechtigte Straße einfahren und übersah dabei die von rechts mit zügiger Geschwindigkeit nahende Frau, die den Radweg befuhr. In der Folge kollidierte sie mit dem Wagen und verletzte sich dabei. Während gegen den Pkw-Lenker Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet wurden, muss sich die Zweiradfahrerin den Vorwurf gefallen lassen, dass sie den Radweg in falscher Richtung befuhr.

Friedrichshafen

Mann fällt negativ auf

Mit strafrechtlichen Folgen muss ein 65-jähriger Mann rechnen, der am späten Mittwochnachmittag in der Friedrichshafener Innenstadt mit verfassungsfeindlichen Gesten und Äußerungen negativ aufgefallen war. Zuvor hatte er in einem Lebensmittelgeschäft Angestellte angepöbelt, woraufhin die Beamten verständigt wurden. Gegenüber den eingesetzten Polizisten und zahlreichen Passanten fiel er erneut unangenehm auf und wiederholte mehrfach völlig unangebrachte Gesten und Äußerungen, die nun strafrechtlich zur Anzeige gebracht werden.

Friedrichshafen

E-Bike gestohlen

Nachdem ein Unbekannter in der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochabend ein verschlossen vor einem Wohnhaus im Hyllerweg abgestelltes E-Bike gestohlen hat, ermittelt die Polizei Friedrichshafen wegen Diebstahls. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zum Verbleib des etwa 3.000 Euro teuren, roten Fahrrad der Marke "Stevens" geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07541/701-0 zu melden.

Friedrichshafen

Porsche gerät bei Regen ins Schleudern

Mutmaßlich dem Wetter nicht angepasste Geschwindigkeit war die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag gegen 15.15 Uhr auf der Messestraße ereignet hat. Ein 44-jähriger Porsche-Lenker befuhr bei Starkregen den Kreisverkehr beim Tierheim und wollte diesen in Richtung Hirschlatt verlassen. Dabei geriet er ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überfuhr er ein Verkehrszeichen und blieb etwa 20 Meter später im Grünstreifen stehen. Das Schild hatte sich im Unterboden verkeilt, woraufhin der Sportwagen nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Am Pkw entstand etwa 8.000 Euro Sachschaden. Der Flurschaden kann bislang noch nicht beziffert werden. Der 44-Jährige blieb unverletzt.

Neukirch

Unfall beim Überholen

Auf etwa 7.000 Euro wird der Sachschaden beziffert, der am Donnerstag gegen 16 Uhr auf der K 7701 zwischen Neukirch und Hagmühle bei einem Verkehrsunfall entstand. Ein 84-jähriger Mercedes-Lenker setzte zum Überholen eines langsam vor ihm fahrenden Baustellenfahrzeugs an und übersah dabei, dass ein hinter ihm fahrender 31-jähriger VW-Fahrer bereits zum Überholen angesetzt hatte. Der Mercedes touchierte den VW seitlich. Beide Unfallbeteiligten bleiben unverletzt.

Friedrichshafen

Vorfahrt missachtet

Sachschaden im vierstelligen Euro-Bereich verursachte ein 38-jähriger Porsche-Lenker am Donnerstag gegen 15.15 Uhr, als er von der Marienstraße auf die Charlottenstraße einfuhr. Dabei übersah er den BMW eines vorfahrtsberechtigten 42-Jährigen, sodass es im Einmündungsbereich zur Kollision der Fahrzeuge kam. Am Porsche entstand etwa 2.000 Euro, am BMW etwa 3.000 Euro Sachschaden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Überlingen

Hund auf Fahrbahn - Auffahrunfall

Mehrere tausend Euro Sachschaden entstand am Donnerstag gegen 12.45 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 31 bei Überlingen. Eine 86-jährige Mitsubishi-Fahrerin war in Richtung Friedrichshafen unterwegs und musste wegen eines die Fahrbahn querenden Hundes abbremsen. Dies erkannte die hinterherfahrende 52-Jährige Opel-Lenkerin zu spät und fuhr, mutmaßlich aufgrund zu geringen Sicherheitsabstandes, auf. Während am Wagen der 52-jährigen Unfallverursacherin Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro entstand, wird dieser beim Wagen der 86-Jährigen auf 2.500 Euro beziffert.

Überlingen

Gänse auf Fahrbahn - Auffahrunfall

Weil etwa 10 flugunfähige Laufgänse am Donnerstag gegen 16.45 Uhr plötzlich die L 200 a Höhe Königshof überquerten, fuhr eine 22-jährige VW-Lenkerin auf den BMW eines 41-Jährigen auf. Dieser hatte seine Geschwindigkeit verringert, um die Gänse die Straße passieren zu lassen. Vermutlich aufgrund nicht eingehaltenen Sicherheitsabstandes konnte die junge Frau nicht mehr rechtzeitig abbremsen und kollidierte mit dem Vordermann. An dem Fahrzeug der Unfallverursacherin entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro, während dieser an dem BMW auf 3.000 Euro beziffert wird. Der VW war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Glücklicherweise blieben sowohl die Unfallbeteiligten als auch die Gänse unverletzt.

Stetten

Zu schnell und ohne Führerschein unterwegs

Ein offensichtlich selbst gedrucktes Versicherungskennzeichen an einem Opel Corsa rief am Donnerstagabend gegen 18.45 Uhr auf der B 33 Beamte des Hauptzollamtes Ulm auf den Plan, die hinter dem Corsa fuhren. Bei einer Überprüfung des 60-jährigen Opel-Lenkers, der mit etwa 70 km/h in Richtung Stetten unterwegs war, stellte sich heraus, dass dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Hinzugezogene Beamte des Polizeireviers Überlingen konnten an dem Pkw zudem zahlreiche technische Veränderungen feststellen. Da der Opel nur für eine Maximalgeschwindigkeit von 25 km/h zugelassen ist, muss sich der 60-Jährige nun unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Simon Göppert und Christine Hut
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg