PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

06.05.2021 – 16:35

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen (ots)

Sigmaringendorf

Auto beim Abbiegen gestreift

Sachschaden im dreistelligen Euro-Bereich hat eine 33-jährige Fahrzeuglenkerin verursacht, als sie am späten Mittwochnachmittag gegen 16.40 Uhr beim Einbiegen auf einen Hof in der Straße "Auf dem Sturren" einen dort abgestellten Ford Transit touchierte. Während an dem Fahrzeug der Unfallverursacherin Sachschaden in Höhe von 250 Euro entstand, wird dieser an dem Ford Transit auf 500 Euro beziffert.

Sigmaringen

Rangiermanöver endet mit Sachschaden

Vermutlich den Abstand nicht richtig eingeschätzt hat ein 39-jähriger Skoda-Fahrer, der am Dienstagabend um 18.40 Uhr in der Binger Straße beim Rangieren einen am Fahrbahnrand abgestellten Audi touchierte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von jeweils rund 1.000 Euro.

Sigmaringen

Ape gestreift

Gesamtsachschaden von 2.000 Euro ist am Mittwochnachmittag kurz vor 15 Uhr durch einen missglückten Überholvorgang auf der Friedhofstraße entstanden. Eine 70-jährige Renault-Fahrerin, die in Richtung Sigmaringen Stadtmitte unterwegs war, wollte eine Ape überholen, scherte jedoch zu früh wieder auf die rechte Fahrspur ein und streifte in der Folge das Kleinkraftrad. Nachdem sich die 70-jährige von der Unfallstelle entfernte, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, verständigte der 63-jährige Ape-Lenker die Polizei. Kurze Zeit später kehrte die Unfallverursacherin zurück und gab an, unweit gewartet zu haben. Während sich der Sachschaden an der Ape auf etwa 500 Euro beläuft, wird dieser am Fahrzeug der Unfallverursacherin auf 1.500 Euro geschätzt. Glücklicherweise wurde keiner der Unfallbeteiligten verletzt. Die 70-Jährige gelangt nun wegen Verdachts der Unfallflucht zur Anzeige.

Meßkirch

Missglücktes Rangiermanöver

4.000 Euro Sachschaden sind das Ergebnis eines missglückten Rangiermanövers eines 41-jährigen Lkw-Fahrers, der am Mittwochnachmittag gegen 13.20 Uhr auf einen in der Straße "Hardthöfe" abgestellten Pkw auffuhr. An dem Lkw entstand Sachschaden von etwa 1.500 Euro, während der Pkw in einer Schadenshöhe von 2.500 Euro in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Scheer

Ermittlungen wegen Unfallflucht

Ermittlungen wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht haben Beamte des Polizeireviers Sigmaringen gegen eine 82 Jahre alte VW-Lenkerin eingeleitet, nachdem diese am Mittwoch einen Unfall verursacht und sich danach von der Unfallstelle entfernt hat. Die Frau touchierte in der Gräfin-Monika-Straße kurz nach 12 Uhr einen geparkten Ford. Nach der Kollision hinterließ die Seniorin zwar eine Notiz an dem Ford, diese war jedoch unvollständig. Ein Zeuge beobachtete den Unfall, notierte sich das Kennzeichen der Verursacherin und verständigte die Polizei. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Ostrach

Haustüre beschädigt

Mit strafrechtlichen Konsequenzen muss ein 22-jähriger Mann rechnen, der am Mittwoch kurz nach 11.30 Uhr die Glasscheibe einer Haustür in der Straße "Im Grund" eingeschlagen hat. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro beziffert. Der Mann gelangt nun wegen Sachbeschädigung zur Anzeige.

Pfullendorf

Gewässerverunreinigung

Ermittlungen wegen Gefährdung der Wasserversorgung hat die Polizei eingeleitet, nachdem am Mittwoch gegen 7.30 Uhr in der Kläranlage Sahlenbach in einem Regenklärbecken ein Altölteppich festgestellt wurde. Ersten Ermittlungen zufolge hat ein bislang unbekannter Täter etwa 50 Liter Altöl in der Kanalisation in Aach-Linz entsorgt. Die Freiwillige Feuerwehr Pfullendorf rückte mit zwei Fahrzeugen und elf Wehrleuten an, um den Ölfilm zu beseitigen. Zu einer Verunreinigung der nahegelegenen Aach kam es glücklicherweise nicht. Der Polizeiposten Pfullendorf bittet in diesem Zusammenhang unter Tel. 07552/2016-0 um Hinweise zum Verursacher.

Pfullendorf

Lkw-Fahrer begeht Unfallflucht

Der Fahrer eines Sattelzugs beschädigte bei einem Wendemanöver mit seinem Fahrzeug am Dienstagmorgen gegen 8.15 Uhr den Metallzaun eines Firmengeländes in der Straße "Theuerbach". Nach der Kollision fuhr der Lenker weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Anhand einer Kameraaufzeichnung konnte die Firma des Unfallverursachers ermittelt werden. Der Schaden am Zaun beläuft sich auf rund 5.000 Euro. Personen, die den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Pfullendorf unter Tel. 07552/2016-0 zu melden.

Mengen

Autofahrerin übersieht Pkw - Unfall

Zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen kam es am Dienstagnachmittag auf der B 32. Eine 76-jährige Autofahrerin wollte vom Kreisverkehr von der B 311 kommend nach rechts auf die Bundesstraße in Richtung Scheer abbiegen. Verdeckt durch zwei rechts abbiegende Lkw übersah sie einen 30-jährigen vorfahrtsberechtigten Pkw-Fahrer, der von links aus Richtung Herbertingen kam. Obwohl dieser nach links auswich, konnte er einen seitlichen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden in Höhe von rund 6.000 Euro. Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
C. Hut, P. Germann und D. Baier
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Landkreis Sigmaringen
Weitere Storys aus Landkreis Sigmaringen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg