PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

05.03.2021 – 15:11

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

Ravensburg

Unfall - Polizei sucht Fahrradfahrer

Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro sind bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 10.40 Uhr in der Federburgstraße entstanden. Ein bislang unbekannter Fahrradfahrer fuhr auf dem dortigen Radweg in Richtung Marienplatz und lenkte plötzlich auf die Fahrbahn. Ein 59-Jähriger auf der Gegenspur musste mit seinem Lkw nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem Radler zu verhindern. Hierbei touchierte er mit seinem Kipper einen geparkten Audi A4 und verschob diesen um einige Meter. Der Radfahrer hielt indes kurz an, drehte sich um und fuhr dann weiter. Das Polizeirevier Ravensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet den Fahrradfahrer, sich unter Tel. 0751/803-3333 zu melden.

Baienfurt

Sachbeschädigung

Bislang unbekannte Täter beschädigten bei einem Waldkindergarten im Bereich Kickach in der Zeit von Mittwoch, 18 Uhr, bis Donnerstag, 8 Uhr, eine Überdachung. Sie fügten dem aus Plane bestehenden Dach einen Schnitt zu. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro beziffert. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0751/803-6666 beim Polizeirevier Weingarten zu melden.

Bad Waldsee

Verkehrsunfall fordert wirtschaftlichen Totalschaden

Lediglich Sachschaden zog ein Verkehrsunfall nach sich, der sich am Donnerstagabend gegen 16.45 Uhr in der Elisabeth-Achler-Straße ereignet hat. Ein von Bad Waldsee kommender 18-jähriger Autofahrer wollte nach links in die St.-Matthäus-Straße abbiegen und übersah dabei den Pkw eines vorfahrtsberechtigten 30-jährigen Audi-Fahrers. Die daraufhin folgende Kollision war so heftig, dass an beiden Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 8.500 Euro entstand. Beide Wagen waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Unfallbeteiligten blieben glücklicherweise unverletzt.

Horgenzell

Containerbrand

Zum Brand eines Containers mussten die Rettungskräfte am heutigen Freitag kurz nach Mitternacht nach Hasenweiler ausrücken. Aus bislang ungeklärten Gründen geriet der Stahlcontainer, der für Grüngutabfälle genutzt wird, in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr löschte die Flammen rasch und füllte den Behälter im Anschluss mit Wasser, um eine erneute Entzündung zu verhindern. Personen wurden nicht verletzt, eine Gefahr für benachbarte Gebäude bestand nicht.

Wangen

Rennradfahrer bei Unfall verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 43 Jahre alter Rennradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 12.45 Uhr auf der K 8007. Eine 67-jährige Skoda-Lenkerin fuhr von Allewinden in Richtung Beutelsau und übersah kurz vor der Abzweigung Praßberger Mühle den in gleicher Richtung fahrenden Rennradler. Bei der Kollision wurde der 43-Jährige nach rechts abgewiesen und kam am Fahrbahnrand zum Liegen. Er wurde mit schweren Verletzungen mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Beim Zusammenstoß brach der Rahmen des Rennrads, wodurch Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro entstand. Am Skoda der 67-Jährigen entstand indes ebenfalls Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Wangen

Verletzte bei Unfall

Zwei leicht verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von rund 13.000 Euro sind die Bilanz eines Auffahrunfalls am Donnerstag gegen 19 Uhr in der Ravensburger Straße. Der 64-jährige Lenker eines VW Transporters erkannte zu spät, dass ein vorausfahrender 31-Jähriger mit seinem Seat verkehrsbedingt warten musste und fuhr auf. Bei der Kollision wurden der 31-Jährige sowie seine 26-jährige Mitfahrerin leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Ein Kleinkind, das sich ebenfalls im Seat befunden hatte, blieb unverletzt. Der Abschleppdienst kümmerte sich um die verunfallten Fahrzeuge.

Wangen

Sachbeschädigung

Bislang unbekannte Täter haben am Donnerstag zwischen 14.30 und 15.30 Uhr eine Fensterscheibe und eine Glastüre der Turn- und Festhalle in Haslach beschädigt. Der Sachschaden beträgt rund 1.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Wangen unter Tel. 07522/984-0 entgegen.

Wangen

80-jähriger Rentner entgeht knapp einer Betrugsmasche

Einer Betrugsmasche beinahe zum Opfer fiel ein 80-jähriger Rentner, der am vergangenen Freitag von einem unbekannten Mann telefonisch aufgefordert wurde, die Zugangsdaten seiner Konten herauszugeben. Der Anrufer, der sich als Sicherheitsbeauftragter einer Bank ausgegeben hat, gaukelte dem Rentner vor, seine Konten mithilfe der Daten vor sogenannten Hacking-Angriffen schützen zu können. Der 80-Jährige, der sich zunächst skeptisch zeigte, ließ sich von einem zweiten Mittäter, der sich ebenfalls am Telefon als Mitarbeiter der Bankfiliale ausgegeben hatte, überzeugen, und willigte der Datenübergabe ein. Über ein Online-Banking-Portal füllte der Rentner anschließend einen Überweisungsträger aus. Kurz bevor er jedoch die Überweisung freigab, brach er den Vorgang rechtzeitig ab und ließ sein Konto sperren. Wie sich später herausgestellt hat, versuchten die Täter danach mehrmals auf das Konto des Mannes zuzugreifen um eine Geldsumme im vierstelligen Bereich abzuheben - jedoch erfolgslos. Durch seine Handlungsweise konnte der 80-Jährige vor einem finanziellen Schaden bewahrt werden. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut vor derartigen Betrugsmaschen. Geben Sie Ihre persönlichen Daten niemals an andere weiter. Tätigen Sie Geschäfte im Internet immer mit einem gesunden Maß an Misstrauen und äußerster Vorsicht. Weitere Informationen und Tipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de oder bei Ihrer kriminalpolizeilichen Beratungsstelle unter Tel. 0751/803-1048.

Wangen

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen zog sich ein 50-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen gegen 7.30 Uhr in der Karl-Speidel-Straße zu. Ein 45-jähriger Seat-Fahrer übersah beim Abbiegen von der Pfannerstraße in die Karl-Speidel-Straße einen ebenfalls von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten Zweiradfahrer, der bei dem Zusammenstoß der Fahrzeuge in die Luft geschleudert wurde. Der 50-Jährige konnte sich noch auf der Fahrbahn abrollen, zog sich hierbei jedoch leichte Verletzungen zu. Er wurde von einer Rettungswagenbesatzung zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.500 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte bei dem Seat-Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme in einem Krankenhaus und beschlagnahmten den Führerschein des Mannes.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Daniela Baier und Heidrun Walk
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg