PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

25.02.2021 – 15:58

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen (ots)

Inzigkofen - Engelswies

Vorfahrtsmissachtung

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstag gegen 10 Uhr auf der Bundesstraße 313 bei Engelswies. Ein 57-Jähriger Lastwagenfahrer befuhr die Fred-Hahn-Straße und bog nach links auf die Hauptstraße ein. Dabei übersah er den Ford Focus eines 30 Jahre alten Vorfahrtsberechtigten, der in Fahrtrichtung Meßkirch unterwegs war. Durch die Kollision im Einmündungsbereich wurde der Pkw-Lenker in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er musste von der Freiwilligen Feuerwehr Inzigkofen aus seinem Fahrzeug befreit und nach notärztlicher Erstversorgung mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Sowohl der Lastwagen als auch der Ford waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Sachschaden am Lkw auf 50.000 Euro beziffert wird, beträgt dieser am Auto etwa 5.000 Euro. Die Bundesstraße war während der Bergungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme für etwa drei Stunden voll gesperrt.

Meßkirch

Trunkenheitsfahrt endet im Krankenhaus

Seinen Führerschein abgeben musste ein 55-jähriger Mitsubishi-Fahrer, der am heutigen Donnerstag kurz nach Mitternacht erheblich alkoholisiert auf der B 311 zwischen Meßkirch und Tuttlingen unterwegs war. Auf Höhe der Abfahrt nach Heudorf touchierte der von Meßkirch kommende Pkw-Lenker zunächst eine Leitplanke. Kurz darauf kam der 55-Jährige mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er mit einem Verkehrsschild kollidierte und schließlich auf einem Grünstreifen zum Stehen kam. Ein Zeuge, der den verunfallten Mitsubishi wenig später entdeckte, alarmierte die Rettungskräfte, die den 55-Jährigen mit mittelschweren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus brachten. Ein Atemalkoholtest ergab einen beachtlichen Wert von nahezu zwei Promille. Der Mitsubishi war nach dem Unfall nicht mehr verkehrstüchtig und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Sigmaringen

Unbekannter beschädigt Motorrad

Ein bislang unbekannter Täter hat am Mittwochabend im Zeitraum zwischen 18.30 Uhr und 21 Uhr den Gasdrehgriff eines Motorrads, das in der Schwabstraße abgestellt war, beschädigt. Das Fahrzeug, an dem geringer Sachschaden entstand, war folglich nicht mehr fahrbereit. Personen, die im fraglichen Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sigmaringen unter Tel. 07571/104-0 zu melden.

Sigmaringen

44-Jähriger greift Passanten an

Zu einem Einsatz gerufen wurden Polizeibeamte am Mittwochabend gegen 19 Uhr, nachdem mehrere Personen in der Apothekergasse in einen Streit geraten waren. Nach Angaben der Beteiligten sollen zwei der Passanten von einem 44-jährigen Fußgänger, der sichtlich alkoholisiert war, zunächst verbal angegangen worden sein. Anschließend soll er einen der Männer mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Ein Zeuge, der die Auseinandersetzung beobachtet hatte, eilte den beiden Männern zu Hilfe, um den aggressiven 44-jährigen Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizisten am Boden zu fixieren. Da sich der Mann auch gegenüber den Beamten nicht einsichtig zeigte, wurde er schließlich in Gewahrsam genommen. Gegen ihn ermittelt nun die Polizei wegen Köperverletzung.

Sigmaringen

Fensterscheibe beschädigt

Nachdem ein Unbekannter in der Zeit von Samstag, 18 Uhr, bis Dienstag, 18 Uhr, eine Fensterglasscheibe eines Restaurants in der Georg-Zimmerer-Straße mit einem Stein einschlagen hat, ermittelt nun die Polizei wegen Sachbeschädigung. Die Höhe des Schadens wird auf mehrere hundert Euro beziffert. Personen, die sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07571/104-0 mit dem Polizeirevier Sigmaringen in Verbindung zu setzen.

Inzigkofen

Pedelec-Fahrerin leicht verletzt

Leichte Verletzungen zog sich eine 56-jährige Pedelec-Fahrerin zu, als sie am Mittwochnachmittag gegen 14.50 Uhr auf dem Radweg zwischen Vilsingen und Engelswies mit ihrem Rad stürzte. Ein 49-jähriger Lenker eines VW, der aus einem Feldweg ausfahren wollte, übersah die von Vilsingen kommende Radfahrerin, wodurch der Wagen das Pedelec touchierte und zum Sturz der 56-Jährigen führte. Am Pkw entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Sigmaringen

Jugendliche stören nächtliche Ruhe

Mit Konsequenzen müssen zwei Jugendliche im Alter von 17 Jahren rechnen, die sich in der Nacht von Sonntag auf Montag mit weiteren bislang unbekannten Personen auf dem Dach eines Gebäudes in der Marie-Curie-Straße aufgehalten haben. Anwohner hatten die Polizei gegen 4 Uhr aufgrund des erheblichen Lärms in der Nachbarschaft alarmiert. Als die Polizeibeamten eintrafen, flüchteten die Jugendlichen ins Gebäudeinnere, wo sie sich schließlich aufteilten und vor den Polizisten entkommen konnten. Zwei der jungen Männer gelang es jedoch nicht zu entwischen. Auf sie kommt nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs und Verstoßes gegen die derzeit gültige Corona-Verordnung zu.

Sigmaringen

Sachbeschädigung

Wie erst jetzt bekannt wurde, bemalten bislang unbekannte Täter im Zeitraum zwischen Donnerstag, 11.02.2021, und Sonntag, 21.02.2021, mutwillig eine Steinwand vor dem Kircheneingang am "Kirchberg" mit schwarzen Farbstiften. An der Wand entstand geringer Sachschaden. Personen, die in dem fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienlichen Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07571/104-0 beim Polizeirevier Sigmaringen zu melden.

Pfullendorf

Taschendieb entwendet Geldbeutel

Einem dreisten Dieb zum Opfer gefallen ist eine 66-Jährige, der am Dienstagnachmittag zwischen 15.15 Uhr und 16 Uhr in einem Supermarkt in Otterswang ein brauner Ledergeldbeutel aus der Handtasche entwendet wurde. In der Geldbörse befanden sich nach Angaben der Frau unter anderem mehrere hundert Euro Bargeld und zwei EC-Karten. Der unbekannte Täter nutzte die Chance und hob nur kurze Zeit später mit den entwendeten EC-Karten Bargeld in vierstelliger Höhe ab. Der Polizeiposten Mengen ermittelt nun wegen Diebstahls und bittet Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Diebesguts geben können, sich unter Tel. 07572/5071 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Heidrun Walk und Simon Göppert
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg