PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

18.01.2021 – 17:03

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen (ots)

Inzigkofen

Verkehrsunfall auf der B 313

Ein Verkehrsunfall mit etwa 5.000 Euro Sachschaden hat sich am Samstagabend gegen 17.30 Uhr auf der B 313 zwischen Vilsingen und Inzigkofen ereignet. Ein 19-jähriger Renault-Fahrer hielt mitten auf der Fahrbahn an, um einem entgegenkommenden Lenker eines Opel Corsa zu helfen, der auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten und auf eine Verkehrsinsel aufgefahren war. Der ihm nachfolgende 31 Jahre alte VW-Lenker erkannte zu spät, dass der Renault des 19-Jährigen steht, und fuhr auf. Der bislang unbekannte Corsa-Fahrer, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Das Polizeirevier Sigmaringen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zu dem unbekannten Opel-Fahrer geben können, sich unter Tel.: 07571/104-0 zu melden.

Meßkirch

Unbekannter Fahrer verursacht Sachschaden

Ein Unbekannte hat mit seinem Fahrzeug am Donnerstag in der Zeit zwischen 11 Uhr und 14 Uhr einen geparkten Honda in Dietershofen beschädigt und ist anschließend davongefahren, ohne sich um eine Regulierung des Schadens zu kümmern. An dem Honda entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sigmaringen Tel. 07571/104-0 in Verbindung zu setzen.

Illmensee

Fahrerflucht

Einen Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro verursachte der bislang unbekannte Fahrer eines schwarzen BMW am Sonntag gegen 16 Uhr in der Straße "Kirchplatz". Zeugen beobachteten, wie der Unbekannte rückwärts aus einer Parklücke fuhr und dabei mit einem hinter ihm, quer abgestellten Pkw zusammenstieß. Daraufhin fuhr der Unbekannte weiter, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Laut Zeugen soll der Pkw des Unfallverursachers RV-Kennzeichen haben. Personen, die weitere Hinweise zum gesuchten BMW geben können, werden gebeten, sich unter Tel.: 07552/20160 an den Polizeiposten Pfullendorf zu wenden.

Bad Saulgau

55-jähriger Fahrer bei Polizeikontrolle unter Drogeneinwirkung

Mutmaßlich unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand ein 55-jähriger BMW-Fahrer, der am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr im Stadtgebiet von Polizeibeamten einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Nachdem sich der Verdacht mittels Drogenvortest bestätigt hatte, veranlassten die Beamten in einem nahegelegenen Krankenhaus eine Blutentnahme. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn wird nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Zudem erwarten ihn ein empfindliches Bußgeld, Punkte im Verkehrssünderregister und ein Fahrverbot.

Ostrach

Betrunkener Fahrer bleibt im Schnee stecken

Nachdem die Polizei von einem Anwohner am Freitagabend gegen 17 Uhr in die Königseggwalder Straße gerufen worden war, trafen die Beamten auf einen 54-jährigen Pkw-Fahrer, dessen Fahrzeug infolge starker Schneeverwehungen auf einem örtlichen Parkplatz festgefahren war. Bei der Kontrolle des 54-Jährigen konnten die Beamten erheblichen Alkoholgeruch im Innenraum des PKW wahrnehmen sowie leere Weinlaschen auffinden. Der Fahrer selbst stand sichtbar unter Alkoholeinfluss. Ein Alkoholatemtest ergab einen Wert von über 3,7 Promille, weshalb zwei Blutentnahmen in einem nahegelegenen Klinikum angeordnet wurden. Gegenstand der Ermittlungen ist unter anderem, ob der 54-Jährige überhaupt im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Auf ihn kommen nun mehrere Strafanzeigen, unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr, zu.

Bad Saulgau

Räuberischer Diebstahl - Polizei sucht Zeugen

Nach einer körperlichen Auseinandersetzung am Samstagnachmittag gegen 15.30 Uhr in einem Einzelhandelsgeschäft in der Platzstraße bittet das Polizeirevier Bad Saulgau nun um Hinweise. Nachdem ein 55-jähriger Kunde einen Unbekannten auf den nicht eingehaltenen Mindestabstand hingewiesen hatte, wurde dieser aggressiv und stieß den 55-Jährigen leicht zur Seite. Die Streitigkeit eskalierte, als der 55-Jährige den Tatverdächtigen nach seinem Einkauf auf dem Parkplatz des Geschäftes mit seinem Handy fotografieren wollte. Der Unbekannte wollte dem 55-Jährigen das Mobiltelefon wegnehmen, woraufhin dieser zu Boden fiel und sich leicht verletzte. Der Tatverdächtige flüchtete anschließend mit dem entwendeten Smartphone. Laut Aussagen des Opfers soll es sich bei dem Tatverdächtigen um einen ca. 60 Jahre alten Mann mit grauen kurzen Haaren und deutscher Herkunft handeln. Zum Zeitpunkt der Auseinandersetzung trug er eine grüne Jacke und eine Jeanshose. Personen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Saulgau unter 07581/482-0 in Verbindung zu setzen.

Sigmaringen

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Leicht verletzt wurde eine Person am Freitag gegen 12 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B 32 bei dem nicht unerheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro entstand. Der 19-jährige Lenker eines Ford war im Begriff, von der B 313 aus kommend nach links in Richtung Sigmaringen abzubiegen. An der Stoppstelle übersah er jedoch den von links kommenden ebenfalls 19 Jahre alten Fahrer eines Audi. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der Unfallverursacher leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Sigmaringen

Fußgänger rutscht auf Gehweg aus und verletzt sich

Leichte Verletzungen zog sich ein 60-jähriger Fußgänger am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr zu, als er auf einem mit Eis und Schnee bedeckten Gehweg in der Josefinenstraße bergabwärts ins Rutschen geriet und daraufhin stürzte. Der Mann musste anschließend in einem nahegelegenen Krankenhaus stationär behandelt werden. Die Polizei ermittelt nun wegen Verletzung der Räum-und Streupflichten.

Gammertingen

Tödlicher Unfall

Nur noch den Tod konnte der Notarzt am Freitagnachmittag gegen 14 Uhr bei einem 89-Jährigen feststellen, der - mutmaßlich bei dem Versuch, das Hausdach von den Schneelasten zu befreien -, von einer auf dem Balkon aufgestellten Bockleiter stürzte und sich dabei tödliche Verletzungen zuzog. Die genauen Umstände, die zu dem Unfall geführt haben, sind aktuell noch nicht geklärt und sind derzeit Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Sigmaringen /Bad Saulgau

Ausflugsziele im Fokus der Polizei

Am vergangenen Wochenende hat die Polizei die regionalen Ausflugziele verstärkt kontrolliert. Besonders im Fokus standen dabei die Einhaltung der derzeit gültigen Corona-Verordnungen und die Überwachung des Parkraumes. Vielerorts hatten sich Bürger an die Polizei gewandt, da aufgrund der Schneemassen ein Durchkommen, auch für Rettungsdienste, schlichtweg unmöglich war. Insgesamt hatten die Beamten trotz mancherorts gut besuchter Ski- und Schlittenhänge nichts zu beanstanden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Heidrun Walk
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Heidrun Walk
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg