PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

18.01.2021 – 16:41

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

Bodenseekreis

Ausflugsziele im Landkreis stark frequentiert

Sehr stark besucht waren am vergangenen Wochenende die Schlittenhänge und Skistrecken im Landkreis. Insbesondere im Deggenhausertal, dem Bereich des Gehrenbergturms bei Markdorf und des Höchsten war ein verstärktes Besucheraufkommen zu verzeichnen. Die Polizei überwachte hierbei die Einhaltung der Corona-Verordnung und die teilweise verheerende Parksituation. Während die Abstandsregelung großteils eingehalten wurde und keine Verstöße angezeigt wurden, kam es mancherorts zu Beeinträchtigungen des Verkehrs durch die geparkten Pkw. Insgesamt wurden etwa 45 Personen wegen Falschparkens angezeigt. Die Polizei rät dringend, wohnortnahe Schlittenhügel und Loipen zu bevorzugen und überlastete Parkplätze zu meiden.

Friedrichshafen

Körperverletzung - Polizei sucht Zeugen

Noch Zeugen sucht die Polizei Friedrichshafen nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern am Donnerstag gegen 12.45 Uhr in der Teuringer Straße. Ein 53 Jahre alter Autofahrer hatte beim Rückwärtsfahren einen 31-jährigen Fußgänger übersehen, der mit Freundin und Kind unterwegs war. Der Jüngere fühlte sich durch das Manöver gefährdet, woraufhin es zu einem Streitgespräch zwischen ihm und dem Fahrer kam. In dessen Verlauf soll der 31-Jährige den 53-Jährigen ins Gesicht geschlagen haben. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter Tel. 07541/701-0 zu melden.

Friedrichshafen

Auf Gegenfahrspur geraten - Unfall

Auf nahezu 4.000 Euro wird der Sachschaden beziffert, der am Sonntagmorgen gegen 8.45 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Hauptstraße entstand. Ein 22-jähriger Unimog-Fahrer kam bei Schneeglätte auf die Gegenfahrspur und streifte den Mazda eines entgegenkommenden 36-Jährigen. Während am Fahrzeug des Unfallverursachers lediglich geringer Sachschaden entstand, fällt dieser beim Pkw, der nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste, deutlich höher aus. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Eriskirch

Betrunken von Fahrbahn abgekommen

Erheblich alkoholisiert war ein 38-jähriger Autofahrer, der am Sonntagmorgen gegen 0.30 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Friedrichshafen mit seinem Fiat im Straßengraben der verschneiten B 31 angetroffen wurde. Die bei dem Mann durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Der 38-Jährige musste die Polizei in ein nahegelegenes Krankenhaus begleiten, wo eine Blutentnahme veranlasst wurde. Neben einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wird er wegen einem Verstoß gegen die Ausgangsbeschränkung der Corona-Verordnung angezeigt. Die Polizeibeamten behielten seinen Führerschein ein und untersagten die Weiterfahrt. Den Pkw transportierte ein Abschleppunternehmen ab.

Tettnang

Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

Etwa 2.500 Euro Sachschaden verursachte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, als er in der Zeit von Samstagabend bis Sonntagnachmittag einen in der Domänenstraße geparkten VW Golf touchierte. Da der Unfallverursacher danach wegfuhr, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, ermittelt nun das Polizeirevier Friedrichshafen wegen Verkehrsunfallflucht. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07541/701-0 zu melden.

Überlingen

Lawine begräbt Auto

Nicht mehr fahrbereit war der Toyota, der am Sonntag gegen 15 Uhr in der Jakob-Kessenring-Straße von einer Dachlawine erfasst und begraben wurde. Die Schneemassen fielen vom dreistöckigen Gebäude auf die Motorhaube, Scheibe und das Dach des fahrenden Wagens und beschädigten diesen derart, dass ein Abschleppunternehmen verständigt werden musste. Der 27-jährige Fahrer kam glücklicherweise mit dem Schrecken davon.

Owingen

Brennende Mülltonne

Eine brennende Mülltonne im Auenweg löste am Montagmorgen gegen 5 Uhr einen Einsatz von Feuerwehr und der Polizei aus. Die Freiwillige Feuerwehr Owingen löschte den Brand, dessen Ursache bislang nicht geklärt ist. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges beobachtet haben, sollen sich unter Tel. 07551/804-0 mit dem Polizeirevier Überlingen in Verbindung setzen.

Markdorf

Polizeibeamte bei Einsatz attackiert

Mit strafrechtlichen Konsequenzen muss ein 29-Jähriger rechnen, der am Sonntagabend die eingesetzten Polizeibeamten angegriffen und beleidigt hat. Die Einsatzkräfte waren zu einer lautstarken Auseinandersetzung in die Straße "Im Mühlöschle" gerufen worden, wo sie von dem hochaggressiven jungen Mann empfangen wurden, der sich in der Wohnung mit einem 27 Jahre alten Bekannten gestritten hatte. Er baute sich mit geballten Fäusten drohend vor den Beamten auf und versuchte einem der Polizisten einen Kopfstoß zu verpassen. Versuche, den in Rage geratenen Mann zu beruhigen, scheiterten, weshalb er in Gewahrsam genommen werden musste. Hierbei wehrte er sich mit aller Kraft und warf mit beleidigenden Äußerungen um sich. Beim Durchsetzen der Maßnahmen wurde ein Polizeibeamter leicht an der Hand verletzt. Dienstunfähigkeit trat nicht ein. Gegen den 29-Jährigen, bei dem eine Atemalkoholmessung einen Wert von knapp 1,7 Promille ergab, wird nun wegen zahlreicher Straftatbestände ermittelt.

Markdorf

Angebranntes Essen

Angebranntes Essen war die Ursache für einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei am Samstag gegen 16.20 Uhr in einem Pflegeheim in der Spitalstraße. Da es zu keinem Brand gekommen war und niemand verletzt wurde, konnten die Einsatzkräfte schnell wieder abrücken.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Simon Göppert
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Simon Göppert
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg