PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

15.01.2021 – 14:43

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

Ravensburg

Mit Sommerreifen unterwegs

Rund 5.000 Euro Sachschaden sind am Donnerstag kurz nach 9 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B 32 auf Höhe der Anschlussstelle Ravensburg-Süd entstanden. Ein 43-Jähriger musste mit seinem VW Caddy aufgrund eines weiteren Verkehrsunfalls kurz anhalten. Eine ihm nachfolgende 36-jährige Peugeot-Fahrerin prallte trotz eines Bremsmanövers in das Heck des VW. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte fest, dass die Frau trotz schneebedeckter Fahrbahn mit Sommerreifen unterwegs war und untersagten ihr die Weiterfahrt.

Horgenzell

Unfallflucht

Ermittlungen wegen Unfallflucht haben Beamte des Polizeireviers Ravensburg gegen einen 29-Jährigen eingeleitet. Der Polizei wurde am Donnerstag gegen 8.30 Uhr ein BMW gemeldet, der auf der L 260 in Rolgenmoos mit einer Straßenlaterne zusammengestoßen war. Bei der Unfallaufnahme fanden die Beamten den BMW verlassen vor und fanden heraus, dass der 29-jährige Fahrer seinen Heimweg zu Fuß fortgesetzt hatte, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Während an der Laterne Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro entstand war, war am BMW ein Schaden von etwa 5.000 Euro zu verzeichnen. Den Unfallverursacher konnten die Polizisten zuhause antreffen. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft.

Wilhelmsdorf

Unfall fordert Verletzte

Drei Personen wurden bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 13.30 Uhr auf der L 201b verletzt. Ein 27-Jähriger kam mit seinem Renault in einer Kurve kurz vor Pfrungen auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern und prallte frontal mit dem VW Golf eines entgegenkommenden 71-Jährigen zusammen. Beide Fahrer sowie die 20-jährige Beifahrerin des 27-Jährigen erlitten beim Zusammenstoß schwere Verletzungen und wurden jeweils mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um die Fahrzeuge, an denen Totalschaden in Höhe von etwa 22.000 Euro entstanden war. Die Freiwillige Feuerwehr Wilhelmsdorf war mit drei Fahrzeugen vor Ort, um ausgelaufene Betriebsstoffe zu beseitigen.

Bergatreute

Zusammenstoß mit Gegenverkehr

Mit dem Gegenverkehr zusammengestoßen ist am Donnerstag kurz nach 7.30 Uhr ein 32-jähriger Sprinter-Fahrer auf der L 314. An der Steigung kurz vor Bergatreute hatte sich ein Lkw auf der schneebedeckten Fahrbahn festgefahren. Beim Überholen des stehenden Lkw übersah der 32-Jährige einen entgegenkommenden 33-jährigen Mercedes-Fahrer und prallte frontal mit ihm zusammen. Während an den Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro entstand, blieben die Insassen unverletzt.

Aulendorf

Zusammenstoß

Glücklicherweise unverletzt blieben die Insassen zweier Fahrzeuge bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 7 Uhr in der Zollenreuter Straße. Auf schneeglatter Fahrbahn war eine 57-Jährige mit ihrem VW Caddy auf die Gegenspur geraten und dort mit dem entgegenkommenden VW Tiguan eines 34-Jährigen zusammengestoßen. An den Fahrzeugen entstand beim Zusammenstoß wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 33.000 Euro. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um die verunfallten Pkw.

Bad Waldsee

Unter Drogen gegen Baum geprallt

Wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro entstand an einem VW Touran bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 6.30 Uhr auf der L 275. Der 35-jährige Lenker des Touran war auf gerader Strecke aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte deutliche Anzeichen auf Betäubungsmitteleinfluss bei dem 35-Jährigen fest. Weil ein Vortest positiv auf mehrere Drogenarten reagierte, musste der Mann die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe in eine Klinik begleiten. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Dem 35-Jährigen, der bei dem Unfall unverletzt blieb, untersagten die Polizisten die Weiterfahrt. Ein Abschleppdienst übernahm die Bergung des verunfallten Fahrzeugs.

Argenbühl

Unfall

Eine leicht verletzte Person und Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 15.30 Uhr auf der L 265 ereignet hat. Ein 48-jähriger Opel-Fahrer geriet beim Bremsen Höhe Unterstaig auf winterglatter Fahrbahn ins Rutschen und fuhr auf den VW einer 57-Jährigen auf, die verkehrsbedingt anhielt. Durch den Aufprall drehte sich der VW und wurde auf der Fahrerseite ein zweites Mal von dem Opel gerammt. Die 57-Jährige wurde dadurch leicht verletzt.

Leutkirch

Lkw landet in Böschung

Nicht unerheblicher Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag kurz nach 5 Uhr auf der L 260. Der Anhänger eines 41-jährigen Lkw-Lenkers geriet zwischen Nibelhöfe und Niederhofen auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schlingern. Zunächst prallte der Anhänger gegen einen Baum links neben der Straße, wurde von diesem abgewiesen und rutschte folglich nach rechts von der Fahrbahn in die dortige Böschung. Dort kippte der Anhänger um und blieb auf dem Aufbau liegen. Das Zugfahrzeug wurde am rechten Fahrbahnrand von zwei Bäumen gehalten, die ein Abrutschen verhinderten. Während der Bergungsarbeiten war die L 260 voll gesperrt, eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Leutkirch

Unfall

Glücklicherweise unverletzt blieb ein 38-Jähriger bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 16.30 Uhr auf der A 96. Der Mann war mit seinem Renault auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern geraten und mit einem nachfolgenden Sattelzug eines 43-Jährigen zusammengestoßen. Während an dem Renault wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro entstand, wies die Sattelzugmaschine einen Schaden von rund 5.000 Euro auf. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um den Renault.

Leutkirch

Lkw streift Pkw

Zeugen sucht die Verkehrspolizei zu einem Unfall, der sich am Donnerstag kurz nach 19 Uhr auf der A 96 zwischen Leutkirch-Süd und Leutkirch-West zugetragen hat. Ein 71-jähriger Nissan-Fahrer wurde von einem bislang unbekannten Lkw-Lenker überholt. Während des Überholvorgangs streifte der Unbekannte den Nissan und verursachte Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. Der Lkw-Fahrer setzte nach dem Unfall seine Fahrt ungehindert fort. Hinweise zum Unfallverursacher, zu dem keine näheren Erkenntnisse vorliegen, erbittet die Polizei unter 07563/9099-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Daniela Baier
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Daniela Baier
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg