PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

22.09.2020 – 15:53

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen für den Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen (ots)

Sigmaringen

Betrunkener greift Sanitäter an

Ein 60-Jähriger hat am Samstag gegen 21 Uhr eine Rettungswagenbesatzung angegriffen und beleidigt. Der Mann, den man zuvor mit über 2,6 Promille Atemalkohol in einem Gebüsch liegend aufgefunden hatte, sollte zur Untersuchung in ein Krankenhaus gefahren werden. Dort angekommen, weigerte er sich das Klinikum zu betreten, versuchte einen 25-jährigen Sanitäter mit der Faust ins Gesicht zu schlagen und warf mit beleidigenden Äußerungen um sich. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige zu.

Sigmaringen

Einbruchsversuch

Unbekannte haben in der Zeit von Samstag, 14.30 Uhr, bis Sonntag, 14.30 Uhr, versucht, das Pfandlager am Krankenhaus in Sigmaringen aufzubrechen. Dadurch entstand am Türschloss Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges im Bereich des Krankenhauses beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu melden.

Sigmaringen

Angestellte wegen Hinweis auf Corona bedroht

Am späten Sonntagabend wurde eine 54-jährige Gaststättenangestellte in einem Lokal in der Schwabstraße von einem uneinsichtigen 62 Jahre alten Mann verbal bedroht, nachdem sie ihn aufgefordert hatte, sich in die Corona-Gästeliste einzutragen. Neben einem bereits erteilten Hausverbot seitens des Gaststättenbetreibers, kommt auf den Mann eine Anzeige wegen Bedrohung zu.

Gammertingen

Jugendliche gehen auf Kinder los

Am Montagabend wurden im näheren Umfeld der Grundschule drei Kinder von zwei Jugendlichen beleidigt und geschlagen. Nachdem die 10 bis 13 Jahre alten Kinder zunächst beschimpft worden waren, wollten sie das Spielgelände der Schule verlassen. Daraufhin traten das 14 Jahre alte Mädchen und der 15 Jahre alte Junge auf die Kinder ein und zogen sie an den Haaren. Hierbei fiel einem Kind das Mobiltelefon aus der Hosentasche und wurde dadurch beschädigt. Eines der Kinder rief seinen 22 Jahre alten Bruder hinzu, der die Jugendlichen nach kurzer Verfolgung festhalten und der Polizei übergeben konnte. Bis zum Eintreffen der Beamten des Polizeireviers Sigmaringen wurde der junge Mann ebenfalls mehrfach beleidigt. Eines der Kinder wurde durch die Tritte leicht verletzt. Die Jugendlichen, die ihren Erziehungsberechtigten übergeben wurden, kommt eine Anzeige wegen Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung zu.

Bad Saulgau

Spiegelstreifer - Polizei sucht Unfallbeteiligten

Nach einem Verkehrsunfall am Montagmorgen gegen 6.15 Uhr auf der L 280 zwischen Dürnau und Braunenweiler sucht die Polizei nach einem Unfallbeteiligten. Ein 28-jähriger BMW-Fahrer fuhr in Fahrtrichtung Bad Saulgau, wo es zum Spiegelstreifer zwischen seinem und einem im Gegenverkehr fahrenden Pkw kam. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro. Die Polizei Bad Saulgau ermittelt und bittet Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder die Hinweise auf den unbekannten Unfallbeteiligten geben können, sich unter Tel.: 07581/482-0 zu melden.

Pfullendorf

Vandalismus im Stadtgarten

Unbekannte haben in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagmorgen in der Parkanlage am Stadtgarten mehrere Anpflanzungen mutwillig verwüstet. Sie rissen Pflanzen und Sträucher heraus oder schlugen diese mit einer aus einem nahegelegenen Kindergarten ausgerissenen Holzlatte nieder. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro. Ob die Sachbeschädigung im Zusammenhang mit dem ebenfalls am Wochenende begangenen Einbruch in den ehemaligen Kindergarten "Am Stadtgarten" im Zusammenhang steht, kann nicht ausgeschlossen werden. Die Beamten des Polizeipostens Pfullendorf ermitteln und bitten Personen, die sachdienliche Hinweise zum Einbruch oder der Sachbeschädigung geben können, sich telefonisch unter 07552/20160 zu melden.

Pfullendorf

Unfall nach Überholmanöver - Polizei sucht Zeugen und Geschädigten

Nach einem Verkehrsunfall am Montagmorgen gegen 6.45 Uhr auf der L 195 zwischen Aach-Linz und Ebratsweiler sucht die Polizei nach Unfallzeugen und nach einem beteiligten Fahrer eines dunklen Kombi. Eine 25-jährige Toyota-Fahrerin fuhr in einer Kolonne in Richtung Herdwangen. Beim Überholen des vor ihr fahrenden Pkw kam ihr ein Auto entgegen, sodass sie frühzeitig nach rechts einscheren musste. Dabei schnitt sie den auf der rechten Spur fahrenden dunklen Kombi und touchierte diesen. Der Fahrer des Fahrzeugs hupte, setzte seine Fahrt jedoch fort. Am Fahrzeug der 25-Jährigen Unfallverursacherin entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Die Beamten des Polizeipostens Pfullendorf bitten Zeugen des Vorfalls und Personen, die Hinweise zum gesuchten Fahrzeug und dessen Fahrer geben können, sich unter Tel.: 07552/2016-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Simon Göppert
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg