Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

13.07.2020 – 15:40

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Körperverletzung

Angeblich von drei Personen angegriffen und geschlagen wurde ein 14-jähriger Jugendlicher am Freitagabend gegen 18 Uhr im Bereich des Hafenbahnhofs. Der Aussage des 14-Jährigen zufolge habe dieser mehrere Schläge mit der Faust ins Gesicht erhalten, wodurch auch das Nasenbein gebrochen sei. Der Jugendliche sei anschließend von dessen Bruder zur Behandlung der Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Der Grund der Auseinandersetzung ist ebenso wie die Identifizierung der Tatverdächtigen, die dem Geschädigten zumindest flüchtig bekannt sind, Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Das Polizeirevier Friedrichshafen bittet Zeugen der Tätlichkeit, sich unter Tel. 07541/701-0 zu melden.

Friedrichshafen

Verkehrsunfall

Zwei leicht verletzte Fahrradfahrerinnen forderte ein Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag gegen 14.30 Uhr in der Friedrichstraße. Eine 25-jährige Fußgängerin betrat in Höhe des Zeppelin-Denkmals unachtsam den parallel der Friedrichstraße verlaufenden Radweg. Um einen Zusammenstoß mit der Fußgängerin zu vermeiden, wich eine stadteinwärts fahrende 56-jährige Radfahrerin nach links aus, übersah hierbei allerdings, dass ihr eine 65-jährige Radlerin entgegenkam. Daraufhin kollidierten die beiden Fahrradfahrerinnen frontal miteinander und verletzten sich hierdurch leicht. Sie wurden zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden Fahrrädern entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 500 Euro.

Friedrichshafen

Verkehrsunfall

Großes Glück hatte ein 6-jähriges Kind bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend kurz nach 19.30 Uhr in der Prielmayerstraße. Das Kind war, ohne auf den Verkehr zu achten, ungebremst aus einer Grundstückseinfahrt auf die Straße gefahren und dort mit dem herannahenden Pkw eines 77-jährigen Mannes kollidiert. Dieser konnte, trotz sofortiger Vollbremsung, einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Kind wurde, ersten Erkenntnissen zufolge, nur leicht verletzt, wurde aber vorsorglich vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Pkw und dem Kinderfahrrad entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Friedrichshafen

Fahrzeugbrand

Aus bislang nicht geklärter Ursache geriet am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr in der Unteren Mühlbachstraße ein Oldtimer während der Fahrt in Brand. Dem 36-jährigen Fahrzeuglenker gelang es, rechtzeitig den Wagen zu verlassen. Er verletzte sich allerdings leicht am linken Fuß. Die Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen löschte schließlich das in Vollbrand stehende Fahrzeug. An dem Wagen sowie am Fahrbahnbelag entstand nicht unerheblicher Sachschaden, dessen Höhe derzeit nicht beziffert werden kann. Der Oldtimer musste von einem Abschleppdienst entfernt werden.

Meckenbeuren

Verkehrsunfall

Eine Leichtverletzte und Sachschaden von insgesamt etwa 6.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag kurz nach 14 Uhr in der Hauptstraße. Ein 42-jähriger Pkw-Lenker musste verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 24-jährige Autofahrerin erkannte die Situation und hielt ebenfalls rechtzeitig an. Die dritte Pkw-Lenkerin in der Reihe, 32 Jahre alt, bemerkte zu spät, dass die beiden Fahrzeuge vor ihr anhielten, und fuhr hinten auf. Dabei schob sie den mittleren Wagen auf das vordere Auto. Alle Fahrzeuge wurden nicht unerheblich beschädigt, der mittlere Pkw dabei so stark, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Die 24-Jährige wurde durch die Kollision leicht verletzt und vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Langenargen

Verkehrsunfall

Nicht unerhebliche Verletzungen an einer Hand erlitt ein 64-jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr im Bleichweg. Der Mann befuhr die Strecke hinter seiner Frau in Richtung See und bückte sich nach seiner Trinkflasche. Dabei bemerkte er nicht, dass die Frau verkehrsbedingt abbremste und fuhr hinten auf. Im Verlauf des folgenden Sturzes geriet der Mann mit seiner Hand in die hinteren Speichen am Rad seiner Frau und zog sich dabei schwere Verletzungen an zwei Fingern zu. Er kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist aktuell nicht bekannt.

Tettnang-Apflau

Verkehrsunfall

Schwere Verletzungen zog sich ein 56-jähriger Pedelec-Fahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmittag gegen 12 Uhr in der Unterwolfertsweiler Straße zu. Der Mann befuhr die Verbindungsstraße von Unterwolfertsweiler in Richtung Apflau und kam kurz vor Apflau in einer Linkskurve alleinbeteiligt zu Fall. Hierdurch verletzte er sich und wurde vom alarmierten Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Pedelec entstand nur geringer Sachschaden.

Oberteuringen

Unfallflucht

Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am frühen Sonntagmorgen kurz vor 2 Uhr im St.-Gallus-Weg ereignet hat. Der unbekannte Lenker eines dunklen BMW prallte aus bislang nicht geklärten Gründen gegen den Pfeiler einer Hofeinfriedung und beschädigte diesen dadurch erheblich. Trotz eines ebenfalls beschädigten Fahrzeugs entfernte sich der Unbekannte daraufhin unerlaubt vom Unfallort. Das Polizeirevier Friedrichshafen ermittelt nun wegen Unfallflucht und bittet um sachdienliche Hinweise zum Verursacher oder zum Verbleib des Unfallfahrzeugs unter Tel. 07541/701-0.

Überlingen

Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro entstand bei einem Verkerhrsunfall am Sonntagmittag kurz nach 12.30 Uhr auf der B 31 am Burgberg. Ein 30-jähriger Pkw-Lenker befuhr die B 31 in Fahrtrichtung Meersburg und musste verkehrsbedingt abbremsen. Dies bemerkte ein nachfolgender 21-jähriger Autofahrer zu spät und fuhr hinten auf. Beide Fahrzeuge wurden durch die Kollision so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Verletzt wurde bisherigen Erkenntnissen zufolge niemand.

Salem

Unfallflucht

Am Sonntag, in der Zeit zwischen 14 und 18 Uhr, wurde ein, auf dem Parkplatz gegenüber des Bildungszentrums geparkter VW Transporter durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und dadurch nicht unerheblich beschädigt. Ohne sich um den Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort. Das Polizeirevier Überlingen ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und bittet Zeugen des Unfalls oder Personen, die Hinweise zur Identität des Unfallverursachers geben können, sich unter Tel. 07551/804-0 zu melden.

Uhldingen-Mühlhofen

Betrugsversuch gescheitert

Die Betrugsabsicht eines 37-jährigen Mannes durchschaut hat die Mitarbeiterin eines Lebensmitteldiscounters in der Bahnhofstraße am Samstagabend kurz nach 20 Uhr. Der Mann wollte ein Klimagerät umtauschen, konnte dafür allerdings keinen Kassenbon vorweisen. Durch eine daraufhin alarmierte Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Überlingen konnte der 37-Jährige noch im Geschäft angetroffen und kontrolliert werden. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann bereits am Vortag in zwei Geschäften in Friedrichshafen versucht hatte, offenbar zuvor entwendete Waren ohne Beleg umzutauschen. Da aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse davon ausgegangen werden musste, dass der Mann noch für weitere Straftaten in Betracht kommt, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft die Wohnanschrift des 37-Jährigen durchsucht. Hier fanden die Beamten weiteres Diebesgut auf. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Die weiteren polizeilichen Ermittlungen, insbesondere auch zur Herkunft der gestohlenen Gegenstände, dauern an. Da der 37-Jährige mit einem Pkw zu dem Discounter in Oberuhldingen fuhr und sich im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen Hinweise auf einen vorangegangenen Betäubungsmittelkonsum ergaben, wurden ihm in einem Krankenhaus zusätzlich zwei Blutproben entnommen. Möglicherweise kommt je nach Auswertungsergebnis auch noch eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung mit hinzu.

Hagnau

Betrugsabsicht durchschaut

Am Samstagmittag erhielt eine 47-jährige Frau den Anruf einer Unbekannten, die ihr mitteilte, dass sie glückliche Gewinnerin eines Gewinnspiels sei. Um allerdings in den Genuss des Preises zu kommen, müsse die Frau zunächst zur Bezahlung der Notarkosten Wertkarten eines Online-Spieleportals im Wert von etwa 900 Euro besorgen. Hier durchschaute die 47-Jährige bereits die Betrugsabsicht, ging aber zum Schein weiter auf die Forderungen der unbekannten Anruferin ein. Einige Zeit später erhielt die Hagnauerin daraufhin den Anruf einer angeblichen Notarin, die nach den Codes der Wertkarten fragte. Im weiteren Verlauf des Telefonats hinterfragte die 47-Jährige den Ablauf der angeblichen Gewinnauszahlung, sodass es am Telefon zu einem Streitgespräch und zum Abbruch des Telefonats kam. Weitere Kontaktaufnahmen erfolgten nicht mehr. Die Polizei warnt vor dieser zwischenzeitlich weit verbreiteten Betrugsmasche der "falschen Gewinnversprechen". Weitere Infos dazu finden sich im Internet auf den Seiten der Polizeilichen Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de.

Langenargen

Sachbeschädigung durch Vandalismus

Schaden durch Vandalismus in Höhe von etwa 5100 Euro verursachten Unbekannte im Loungebereich des Restaurants "Kavaliershaus" in Langenargen. Diese hatten in den Morgenstunden am Sonntag zwischen 02.00 Uhr und 10.00 Uhr mutwillig einen Sonnenschirm samt Ständer zerstört und mehrere Sitzeinheiten und Tische teilweise irreparabel beschädigt.

Am Tatort wurde eine in rotbraunen Farben karierte flanellähnliche Jacke aufgefunden. Ob diese im Zusammenhang mit der Tat steht ist noch nicht bekannt. Der Polizeiposten Langenargen bittet unter Tel. 07543/ 9316-0 um Hinweise zur Tat und den Besitzer der Jacke.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Oliver Weißflog
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg