Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

28.05.2020 – 14:33

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen für den Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Baustelle sorgt für Auseinandersetzung

Wegen einer eingerichteten Baustelle ist es am Mittwochmorgen gegen 10 Uhr an der Einmündung der Allmandstraße in die Wendelgardstraße zum Streit gekommen. Ein Autofahrer wollte von der Allmandstraße in die Wendelgardstraße abbiegen und musste aufgrund der Baustellenverengung rangieren. Darüber war er derart erbost, dass er einen Mitarbeiter der Baustelle verbal anging und es zum Streit kam. Als der Mitarbeiter der Baustelle auf die Straße trat, um die Warnbake für eine bessere Vorbeifahrt zur Seite zu stellen, beschleunigte der Fahrer, fuhr zielstrebig auf den 20-Jährigen zu und bremste erst gefährlich kurz vor ihm ab. Um einer Kollision mit dem Auto vorzubeugen, sprang der Baustellenarbeiter auf die Motorhaube des Pkw. Dies veranlasste den Fahrer auszusteigen und den 20-Jährigen auch körperlich anzugehen. Nur durch gutes Zureden seiner Beifahrerin ließ der Pkw-Lenker von dem Mann ab und fuhr davon. Das Polizeirevier Friedrichshafen hat nun ein Ermittlungsverfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr eingeleitet.

Friedrichshafen

Vorfahrt missachtet

An der Einmündung der Prielmayerstraße in die Margaretenstraße sind am Mittwochmittag gegen 13 Uhr zwei PKW zusammengestoßen. Ein Peugeot-Fahrer bog in die Margaretenstraße ein und missachtete dabei die Vorfahrt eines Audis, dessen Lenker dort entlangfuhr. Noch nicht geklärt ist, ob der Audi-Fahrer auf der falschen Seite unterwegs war und somit zum Unfall beigetragen hat. Durch den Zusammenprall verletzte sich ein Beifahrer im Audi leicht. Eine medizinische Versorgung an der Unfallstelle war nicht erforderlich. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 10000 Euro.

Überlingen

Unfallflucht vorgetäuscht

Ein 19 Jahre alter Mann, der angab, gestern Abend Opfer einer Verkehrsunfallflucht geworden zu sein, muss sich nun wegen Vortäuschens einer Straftat verantworten. Der junge Mann war beim Parkhaus in der Seestraße rückwärts gegen einen geparkten Audi geprallt und hatte einen Gesamtschaden von etwa 1000 Euro angerichtet. Im Anschluss meldete er der Polizei über Notruf, sein Auto sei angefahren worden. Zum Ärgernis des 19-Jährigen war sein kriminelles Tun aber von Zeugen beobachtet worden. Sie verständigen ihrerseits die Polizei, sodass der flüchtige Fahrer schnell aufflog.

Langenargen

Radfahrerin stürzt auf Bordstein

Eine 69 Jahre alte Radfahrerin ist am Mittwochmittag gegen 12.30 in der Lindauer Straße kopfüber gestürzt. Die Frau war in Richtung Gohren unterwegs und wollte von der Straße auf den Gehweg wechseln, als sie beim Überfahren der Bordsteinkante die Kontrolle über ihr Fahrrad verlor. Da sie keinen Helm trug, erlitt sie eine Kopfplatzwunde und musste vom Rettungsdienst zur medizinischen Versorgung in ein Klinikum gebracht werden. An ihrem Pedelec entstand durch den Sturz lediglich geringer Schaden.

Tettnang

Verkehrsunfallflucht

Am Dienstagmittag 11.30 Uhr und 12 Uhr hat eine unbekannte Autofahrerin in der Kalchenstraße vor einem Beauty-Center einen geparkten BMW angefahren. Die Fahrerin verursachte einen Schaden von etwa 500 Euro, bevor sie im Anschluss flüchtete. Der Polizeiposten Tettnang ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder sonstige Hinweise auf die Flüchtige geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07542/ 93710 zu melden.

Meckenbeuren

Häusliche Auseinandersetzung ruft Polizei auf den Plan

Zu einer häuslichen Auseinandersetzung zwischen zwei Lebenspartnern ist es am Dienstagabend gegen 18 Uhr in einem Ortsteil von Meckenbeuren gekommen. Ein 45 Jahre alter Mann geriet mit seiner 52 Jahre alten Partnerin über das Verhalten der Tochter derart in Streit, dass er erst die Wohnung verließ. Als er kurz darauf wiederkam und damit drohte, die Wohnungstüre einzuschlagen, öffnete die Frau die Türe. Der Mann ging im Anschluss auf die 52-Jährige los, verletzte sie dabei und warf außerdem deren Laptop zu Boden. Die Polizei, die während des Streits von Familienangehörigen verständigt worden war, erteilten dem Tatverdächtigen, der gerade die Wohnung verließ, ein vorübergehendes Annäherungsverbot und zeigten ihn wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung an.

Markdorf

Schlägerei unter Heranwachsenden

Eine Gruppe Heranwachsender hat am Dienstagabend gegen 20 Uhr im Bereich des Bahnhofes und der unteren Breitenwiese einen 17-Jährigen mit Schlägen und Tritten verletzt. Gleich mehrere Zeugen beobachteten, wie die mindestens fünfköpfige Personengruppe auf den Jungen einprügelte, der zeitweise zu Boden ging. Er erlitt mehreren Schürfwunden und einer Kopfplatzwunde. Die hinzugerufene Polizei konnte zwei der flüchtenden mutmaßlichen Täter stellen. Der eine, ein 21-Jähriger, wurde mittels Haftbefehl gesucht und deswegen von den Beamten noch an Ort und Stelle festgenommen. Der zweite, ein 17-Jähriger, beleidigte die Polizisten und muss sich nun neben der gefährlichen Körperverletzung auch noch wegen der Beleidigung der Polizeibeamten verantworten. Weitere Zeugen der Auseinandersetzung oder Hinweisgeber zu weiteren Beteiligten werden gebeten, sich beim Polizeiposten Markdorf unter Tel. 07544/ 96200 zu melden.

Daisendorf

10000 Euro Schaden nach Verkehrsunfall

Ein PKW und ein Lastwagen sind am Mittwochmittag gegen 12 Uhr an der Einmündung der Straße "Brühl" in die Meersburger Straße zusammengestoßen. Der 50 Jahre alte Fahrer eines Jaguars wollte an der Einmündung nach links in die bevorrechtigte Meersburger Straße abbiegen. Dabei übersah er den aus Meersburg kommenden LKW, dessen Lenker in die Straße "Brühl" fahren wollte. Im Einmündungsbereich stießen die beiden Fahrzeuge so wuchtig zusammen, dass ein Schaden von mehr als 10000 Euro entstand.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Sarah König
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg