Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

26.05.2020 – 15:52

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen (ots)

(Meßkirch) Vorfahrt missachtet

Beim Überqueren der Ziegelbühlstraße hat eine Autofahrerin am Montagmorgen die Vorfahrt nicht beachtet. Beim anschließenden Unfall entstand Sachschaden.

Gegen 7.20 Uhr fuhr eine 84-jährige Autofahrerin aus dem Steinbruchweg über die Ziegelbühlstraße in Richtung Graf-Mangold-Straße. Dabei übersah sie einen stadtauswärts fahrenden Mitsubishi und stieß mit ihm zusammen. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von jeweils zirka 4000 Euro. Beide Autofahrerinnen blieben unverletzt.

(Pfullendorf) 60 Meter Stromkabel gestohlen

Auf dem Gelände einer Kiesgrube bei Neubrunn haben unbekannte Täter über das Wochenende zirka 60 Meter Kupferkabel gestohlen.

Zwischen Freitag und Sonntag rollten die Unbekannten eine 900 Kilogramm schwere Kabelrolle einen leichten Abhang hinunter und wickelten das Kupferkabel dabei ab. Von den insgesamt 100 Metern Kabel trennten sie mit einer Flex zirka 60 Meter ab und luden das Diebesgut auf einen Klein-LKW. Die restlichen 40 Meter blieben liegen. Der Wert des Diebesguts beträgt mehrere tausend Euro. An einer zweiten Kabelrolle richteten die Täter beim Zerschneiden einen Schaden in Höhe von zirka 500 Euro an. Da es sich hier um Aluminiumkabel handelte, hatten die Gauner kein weiteres Interesse. Wer im Umfeld der Kiesgrube verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten, den Polizeiposten Pfullendorf zu informieren (07552 2016 0).

(Herbertingen) Autofahrer zu weit links - 6000 Euro Schaden bei Unfall

In einer Kurve zwischen Marbach und Herbertingen sind am Montagmorgen zwei Personenkraftwagen im Begegnungsverkehr zusammengestoßen.

Gegen 7.25 Uhr kam ein 69-jähriger Opelfahrer, der in Richtung Herbertingen unterwegs war, nach dem Durchfahren einer Rechtskurve über die Mittellinie und stieß mit einem entgegenkommenden Audi zusammen. Bei der Kollision entstand Sachschaden in Höhe von zirka 6000 Euro. Der Opel musste abgeschleppt werden. Die beteiligten Personen blieben unverletzt.

(Herbertingen) 75 Fahrverbote für Temposünder

Nach einer Geschwindigkeitsmessung am Montag auf der B32 bei Herbertingen müssen 75 Temposünder mit einem Fahrverbot rechnen.

Die Verkehrspolizei hatte ihr Messgerät vom späten Morgen bis in den frühen Nachmittag im Baustellenbereich beim Umspannwerk aufgestellt. Dort ist die Geschwindigkeit wegen der Montage von Hochspannungsleitungen seit geraumer Zeit auf 70 km/h reduziert. Von 1252 gemessenen Fahrzeugen waren 246 zu schnell. Das schnellste Fahrzeug raste mit Tempo 134 durch die Messstelle. 75 Temposünder waren so schnell, dass sie neben dem zu erwartenden Bußgeld mit einem Fahrverbot rechnen müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Kalmbach
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg