Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

30.04.2020 – 15:14

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

Ravensburg

Unnötig Lärm verursacht

Direkt in die Arme der Polizei fuhren ein 18-jähriger Pkw-Lenker und der 17-jährige Fahrer eines Leichtkraftrads, die sich am späten Mittwochabend gegen 23.30 Uhr in der Olgastraße an einer Ampel offenbar kurz zuvor zu einem Kräftemessen verabredet hatten. Wie die Polizeibeamten, die zu dieser Zeit bereits eine Kontrollstelle in der Karlstraße durchführten, beobachten konnten, standen die beiden mit ihren Fahrzeugen nebeneinander an der roten Ampel, sprachen miteinander und ließen mehrfach ihre Motoren laut aufheulen. Bei Grün starteten beide durch in die Karlstraße und direkt in die polizeiliche Kontrolle. Gegen beide Beteiligten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Ravensburg

Einbruch in Schulgebäude

Unbekannte Täter brachen in der vergangenen Nacht in das Schulgebäude des Albert-Einstein-Gymnasiums in der Spohnstrasse ein. Die Unbekannten kletterten über ein am Gebäude angebrachtes Gerüst zu einem Fenster und hebelten dieses auf. Im Gebäudeinneren durchsuchten sie diverse Räumlichkeiten und brachen mehrere Büroschränke auf. Auch an einem Tresor machten sie sich gewaltsam zu schaffen, scheiterten aber. Entwendet wurde bisherigen Erkenntnissen zufolge nichts. Sachdienliche Hinweise werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-0, erbeten.

Ravensburg

Unfallflucht

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hat am Mittwochvormittag im Zeitraum zwischen 9 und 10 Uhr auf dem Parkplatz der Oberschwabenklinik in der Elisabethenstraße einen geparkten weißen Hyundai i20 angefahren und dadurch nicht unerheblich beschädigt. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro zu kümmern, beging der Verursacher anschließend Unfallflucht. Das Polizeirevier Ravensburg sucht Zeugen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 0751/803-0.

Baienfurt

Verdacht auf Drogeneinwirkung im Straßenverkehr

Mutmaßlich unter Drogeneinwirkung stand ein 31-jähriger Pkw-Lenker, der von einer Streifenwagenbesatzung der Autobahnfahndung am späten Mittwochabend bei Baienfurt kontrolliert wurde. Die Beamten stellten bei dem Mann entsprechende Auffälligkeiten fest, ein daraufhin durchgeführter Vortest reagierte positiv auf THC. Dem 31-Jährigen wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, deren Auswertung für Klarheit sorgen dürfte. Eine Weiterfahrt wurde zunächst untersagt.

Weingarten

Brandeinsatz bei der Feuerwehr

Nachdem zuvor die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst hatte, musste die Freiwillige Feuerwehr Weingarten am Mittwochnachmittag kurz nach 14 Uhr in das eigene Gerätehaus in der Scherzachstraße ausrücken. Wie sich herausstellte, war es im Bereich eines Kompressors vermutlich aufgrund eines technischen Defekts zu einer Rauchentwicklung gekommen. Hierdurch wurde die Brandmeldeanlage ordnungsgemäß aktiviert, sodass durch ein rasches Eingreifen der Wehrleute ein offener Brand und somit Schlimmeres verhindert werden konnte. Ob überhaupt Sachschaden entstanden ist, muss unter Einbindung der Wartungsfirma des betroffenen Geräts noch geprüft werden.

Bad Waldsee

Unter Alkoholeinwirkung Unfall verursacht

Deutlich unter Alkoholeinwirkung stand ein 24-jähriger Pkw-Lenker, der am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr in der Steinenberger Straße einen Unfall verursacht hat. Den Ermittlungen der Polizei zufolge stand der Mann mit seinem Fahrzeug an der Ampel der Bahnhofstraße und wollte nach rechts in die Steinenberger Straße abbiegen. Nachdem die Lichtzeichenanlage auf Grün wechselte, beschleunigte er sein Fahrzeug übermäßig stark, driftete daraufhin in die Kreuzung und kam von der Fahrbahn nach rechts auf den Gehweg ab. Hier prallte er gegen ein Verkehrszeichen und kam schließlich im angrenzenden Grünstreifen zum Stehen. Anschließend setzte der 24-Jährige mit seinem völlig demolierten Fahrzeug die Fahrt noch ein kurzes Stück fort und entfernte sich somit unerlaubt vom Unfallort. Er hielt schließlich in der Steinstraße an. Dies wurde von anwesenden Zeugen beobachtet, die auch die Polizei verständigten. Durch eine Streifenwagenbesatzung konnte der Unfallfahrer noch in seinem Fahrzeug sitzend angetroffen und kontrolliert werden. Hierbei ergaben sich deutliche Anzeichen einer Alkoholisierung, ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von annähernd 1,8 Promille. Dem 24-Jährigen wurde daraufhin in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Gegen den Unfallfahrer wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht ermittelt. Die Höhe des angerichteten Gesamtschadens am Pkw und dem Verkehrszeichen ist derzeit nicht bekannt.

Wangen

Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochvormittag kurz nach 9 Uhr im Südring. Ein 55-jähriger Pkw-Lenker wollte von der Erich-Noch-Straße in den Südring einbiegen und übersah hierbei den aus Richtung Erzberger Straße auf dem Südring herannahenden und vorfahrtsberechtigten Wagen einer 53-jährigen Frau. Durch die folgende Kollision wurden beide Fahrzeuge nicht unerheblich beschädigt, verletzt wurde niemand.

Wangen-Deuchelried

Einbruch

Ein unbekannter Täter brach am frühen Mittwochmorgen kurz nach 1 Uhr in eine derzeit unbewohnte Hofstelle ein. Der Unbekannte drang gewaltsam in einen Abstellraum und die Reiterstube ein, wo er bisherigen Erkenntnissen zufolge eine Motorsäge der Marke "Dolmar" entwendete. Bereits am vergangenen Wochenende war in das Anwesen eingebrochen worden, weswegen durch Verantwortliche zwischenzeitlich elektronische Sicherungsmaßnahmen installiert wurden. Das Polizeirevier Wangen ermittelt.

Isny

Unbekannte verschießen Stahlkugeln

Von zwei Stahlkugeln mit einem Durchmesser von je etwa 8 mm am Kopf getroffen wurde ein 44-jähriger Fahrradfahrer, der am Mittwochabend gegen 19 Uhr in der Ammannstraße fuhr. Nur glücklichen Umständen und der Tatsache, dass der Fahrradfahrer eine Kopfbedeckung trug, dürfte es zu verdanken sein, dass er durch die Geschosse nicht verletzt wurde. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Durch wen und womit die Kugeln verschossen wurden, ist derzeit noch unbekannt. Bereits am 11.04.2020 war es im selben Wohngebiet zu einem ähnlichen Vorfall gekommen, bei welchem Unbekannte mit derartigen Stahlkugeln ein Gebäude und mehrere Grundstücke beschossen hatten. Hier wurden zwei Jugendliche beobachtet, die möglicherweise mit einer Schleuder hantierten. Der Polizeiposten Isny bittet Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zur Identität des oder der unbekannten Schützen geben können, sich unter Tel. 07562/976550 zu melden.

Isny

Sachbeschädigung an Pkw

Im Zeitraum zwischen Montag, 18 Uhr, und Mittwoch, 08.45 Uhr, schlug ein unbekannter Täter die Heckscheibe eines im Achener Weg abgestellten VW Golf mit einem Stein ein. Der Stein konnte im Fahrzeuginneren aufgefunden werden. Der Polizeiposten Isny ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise zum Verursacher unter Tel. 07562/976550.

Isny

Alkohol im Straßenverkehr

Anzeichen von Alkoholeinwirkung zeigte ein 53-jähriger Pkw-Lenker, der am Mittwochnachmittag von einer Streifenwagenbesatzung des Verkehrsdienstes Kißlegg in Isny kontrolliert wurde. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp unter 1,1 Promille, weswegen bei dem Mann die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet wurde. Deren Auswertungsergebnis wird darüber entscheiden, ob der 53-Jährige ein empfindliches Bußgeld sowie ein Fahrverbot oder eine Strafanzeige mit möglichem Fahrerlaubnisentzug zu erwarten hat.

Bad Wurzach

Brandeinsatz

Zu einem mutmaßlichen Wohnungsbrand alarmiert wurden die Freiwillige Feuerwehr Bad Wurzach, der Rettungsdienst sowie die Polizei am Mittwochvormittag gegen 11.45 Uhr in den Friedhofweg. Von einem aufmerksamen Nachbarn war zuvor Rauch aus einem Fenster im Obergeschoss des Hauses bemerkt worden. Im Rahmen der sofortigen Überprüfung durch die Feuerwehr stellte sich heraus, dass im Badezimmer der betreffenden Wohnung ein überalterter Boiler überhitzt hatte und es so zu einer massiven Dampfbildung kam, die auch über das Fenster nach außen drang. Mehrere Bewohner des Hauses hatten zuvor selbständig das Haus verlassen oder waren vorsorglich vorübergehend evakuiert worden. Es entstand weder Personen- noch Sachschaden, der Einsatz konnte nach kurzer Zeit beendet werden.

Leutkirch

Zeugensuche nach Unfallflucht

Zeugen sucht der Verkehrsdienst Kißlegg zu einer Verkehrsunfallflucht, die im Zeitraum zwischen Sonntagmittag und Dienstagnachmittag auf der A 96 zwischen den Anschlussstellen Aichstetten und Leutkirch-West in südlicher Fahrtrichtung begangen wurde. Wie durch die zuständige Straßenmeisterei angezeigt wurde, muss offensichtlich ein bislang nicht bekanntes Fahrzeug die Mittelschutzplanke gestreift haben. Hierdurch wurde die Schutzplanke auf einer Länge von etwa 30 Metern beschädigt. Sachdienliche Hinweise werden unter Tel. 07563/9099-0 erbeten.

Aichstetten/Kißlegg

Zweimal Verdacht auf Drogenbeeinflussung im Straßenverkehr

Gleich zwei Mal stellten Beamte des Verkehrsdienstes Kißlegg am Mittwoch auf der A 96 Pkw-Lenker fest, die mutmaßlich unter Drogeneinwirkung standen. Gegen 16.30 Uhr wurde ein 50-jähriger Autofahrer bei Kißlegg kontrolliert, der entsprechende Auffälligkeiten zeigte. Ein Vortest reagierte positiv auf THC. Gegen 19.45 Uhr fiel ein 37-jähriger Pkw-Lenker bei einer Kontrolle nahe Aichstetten ebenfalls entsprechend auf. Hier reagierte der durchgeführte Vortest positiv auf Kokain. Beiden Verkehrsteilnehmern wurde im Krankenhaus Blut abgenommen, um eine tatsächliche Beeinflussung von Betäubungsmitteln beweiskräftig nachweisen oder auch entkräften zu können. Die Weiterfahrt wurde jeweils zunächst untersagt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Oliver Weißflog
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg