PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

26.04.2020 – 11:35

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Bodenseekreis

BodenseekreisBodenseekreis (ots)

Kressbronn

Ohne Versicherungsschutz in Unfall verwickelt

Am Samstag gegen 16:15 Uhr ereignete sich auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Kressbronn ein Unfall mit Sachschaden. Beteiligt waren ein 63-jähriger Autofahrer und ein 53-jähriger Rollerfahrer (Kleinkraftrad). Der Autofahrer übersah beim Einparken den Roller und fuhr diesen an. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 1.500 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten des Polizeireviers Friedrichshafen fest, dass das Versicherungskennzeichen des Rollers abgelaufen war, weshalb der Rollerfahrer nun wegen Verstoß gegen Pflichtversicherungsgesetz zur Anzeige gelangt.

Tettnang

Beinahe-Waldbrand

Völlig verantwortungslos handelte eine unbekannte Person im Wald "Bleichnau" bei Tettnang. Vermutlich im Zeitraum vom 15.04. bis 25.04. wurden in der Nähe des Fußreflexzonenparcours ca. 20 Ausgaben des Südfinders vom 15.04.2020 abgelegt und versucht anzuzünden. Teilweise waren die Zeitungen verbrannt. Ob das Feuer von selbst ausging, oder vom Täter selbst gelöscht wurde, ist unklar. Der Polizeiposten Tettnang ermittelt. Zeugen werden gebeten sich an den Polizeiposten Tettnang zu wenden. Die Polizei weißt explizit auf die steigende Waldbrandgefahr hin!

Friedrichshafen

Illegales Autorennen

Am Samstagabend zwischen 21:00 und 22:10 Uhr beobachtete eine Zeugin mehrmals einen weißen Audi und einen grauen Renault Megane, die sich im Stadtgebiet FN offensichtlich ein Rennen lieferten. Laut Zeugin überholten sich die Fahrzeuge mehrmals gegenseitig und fuhren mit überhöhter Geschwindigkeit über die Montfort-, Zeppelin- und Meersburger Straße über Fischbach in Richtung Immenstaad. In dem Zusammenhang sei es gegen 21:00 Uhr laut Zeugin in der Montfortstraße an einer Ampel beinahe zu einem Unfall gekommen, als der weiße Audi über die Linksabbiegespur vier Fahrzeuge überholt habe. Kurz nach 22:00 Uhr beobachtete die Zeugin die Fahrzeuge im Bereich Manzell nochmals, wobei mehrere andere ordnungsgemäß fahrende Verkehrsteilnehmer überholt wurden. Die Ermittlungen des Polizeireviers Friedrichshafen dauern an. Zeugen und Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrmanöver gefährdet wurden, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen in Verbindung zu setzen.

Tettnang / Neukirch

Einbruch in Wohnhaus

Im Zeitraum von Donnerstag, 23.04.2020, bis Samstag 25.04.2020, brachen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in Reisenbronn ein und durchwühlten dieses. Mehrere Fenster wurden beschädigt. Ebenso wurde ein nebenstehender Holzschopf geöffnet. Bei der Tat entstand Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Ob Gegenstände entwendet wurden, ist derzeit noch unklar. Der Polizeiposten Tettnang ermittelt.

Überlingen

Betrunken mit Auto unterwegs

Am Sonntag gegen 00.30 Uhr büßte ein 54-jähriger Autofahrer aus dem Raum Überlingen seinen Führerschein zunächst ein. Er war mit seinem BMW ohne Licht auf einem Parkplatz gefahren. Eine Streife beobachtete dies und unterzog das Fahrzeug einer Kontrolle. Beim Fahrer wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt und er schwankte stark. Ein Alkotest schlug fehl. Es wurde eine Blutprobe von einem Arzt in einem Krankenhaus entnommen. Das Ergebnis liegt noch nicht vor. Das Polizeirevier Überlingen ermittelt wegen Trunkenheit im Verkehr.

Überlingen

Waldbrand

Am Samstagabend gegen 21:30 Uhr wurde ein Waldbrand gegenüber den Tennisanlagen gemeldet. Es brannten ca. 20 m² Wald. Das Feuer konnte von der Feuerwehr Überlingen mit sechs Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften schnell gelöscht werden. Die Brandstelle liegt nur wenige Meter von der Brandstelle am Vortag entfernt. Die Ursache ist unklar. Das Polizeirevier Überlingen ermittelt.

Überlingen

Zuerst Fahrrad geklaut, dann Polizeibeamte angegriffen

Ein Zeuge meldete der Polizei einen Vorfall, wonach am Samstagabend gegen 18:50 Uhr zwei männliche Jugendliche ein Mountainbike bei der Bodenseetherme klauen würden. Die Täter flüchteten samt Fahrrad in Richtung Innenstadt. Im Zuge der Fahndung konnte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Überlingen zunächst einen Tatverdächtigen mit dem Fahrrad in der Nähe eines nahegelegenen Parkhauses stoppen und festnehmen. Im gleichen Moment kam ein weiterer Tatverdächtiger hinzu und versuchte das gestohlene Fahrrad an sich zu nehmen. Dies konnte durch eine Polizeibeamtin verhindert werden. Dabei biss der zweite Tatverdächtige der Polizistin in den Finger. Er musste zu Boden gebracht und festgenommen werden. Ein Passant half der Streifenbesatzung bis zum Eintreffen der Verstärkung. Beide Tatverdächtigen leisteten den Beamten zu Folge erheblichen Widerstand gegen die Festnahmen. Der zuerst festgenommene Jugendliche randalierte anschließend im Streifenwagen und beschädigte diesen. Bei den folgenden Ermittlungen wurde bei den Tatverdächtigen unter anderem ein weiteres als gestohlen gemeldetes E-Bike aufgefunden. Die Polizeibeamtin verspürte durch den Biss in den Finger Schmerzen, wurde jedoch glücklicherweise nicht weiter verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Polizeiführer vom Dienst
Robin Damast
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg