Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

24.04.2020 – 16:12

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Pressemeldungen für den Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots)

(Bad Wurzach) Alkoholisierter Asylbewerber bedroht Mitbewohner

In der Unterkunft für Asylbewerber im Birkenweg ist am Donnerstagabend ein Westafrikaner von einem Mitbewohner bedroht worden.

Kurz vor 21 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf ein, wonach ein 27-jähriger Asylbewerber von einem erst vor kurzem nach Bad Wurzach gekommenen Westafrikaner mit einem Messer verfolgt und mit dem Tode bedroht wurde. Wenig später teilte ein Passant der Polizei einen Radfahrer mit, der beim Rathaus Autos anhält. Auf der Anfahrt zum Ort der Bedrohung erkannte eine Polizeistreife den beschrieben Radfahrer in der Memminger Straße. Er stand mitten auf der Straße und hielt einen Fahrradständer in der Hand. Sein Verhalten deutete auf einen mentalen Ausnahmezustand hin. Nachdem der Mann den Aufforderungen der Polizisten, den Gegenstand fallen zu lassen und sich auf den Boden zu legen, keine Folge leistete, wurde er von den Beamten überwältigt. Bei der Person handelte es sich um den Asylbewerber, der zuvor den 27-Jährigen im Wohnheim verfolgt und bedroht hatte. Der 21-jährige Tatverdächtige war mit 1,2 Promille nicht mehr ganz nüchtern. Die Polizei nahm ihn in Gewahrsam. Ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung wurde eingeleitet.

(Leutkirch im Allgäu) Feuerwehr löscht kleinen Flächenbrand

In einem schmalen Waldstück beim Hinterweiher in Herlazhofen haben am Mittwochabend mehrere Baumstümpfe und eine kleine Waldfläche gebrannt. Die Leutkircher Feuerwehr löschte.

Der Brand wurde gegen 18.20 Uhr festgestellt. Die Feuerwehr rückte mit fünf Löschfahrzeugen und 25 Einsatzkräften an. Ein weiteres Ausbreiten des Feuers konnte verhindert werden. Warum es gebrannt hat, ist bislang unbekannt. Die Kriminalpolizei Ravensburg hat Brandermittlungen eingeleitet, die derzeit noch im Gange sind. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

(Bad Wurzach) Polizei findet akut erkrankten Autofahrer

Wegen akuter gesundheitlicher Beschwerden hat ein 80-jähriger Mann mit seinem Auto am späten Donnerstagnachmittag beinahe einen Radfahrer umgefahren.

Gegen 17.35 Uhr fuhr der 80-Jährige erkennbar unsicher durch den Friedhofweg. Auf der Strecke streifte er beinahe einen Radfahrer und im weiteren Verlauf einen Zaun. Der Sachverhalt wurde der Polizei mitgeteilt, die umgehend zum festgestellten Fahrzeughalter nach Hause fuhr. Dort fanden sie den 80-Jährigen mit erheblichen Beschwerden neben seinem Wagen liegen. Die Beamten verständigten sofort den Rettungsdienst. Die Helfer brachten den Mann wegen eines vermuteten Schlaganfalls auf dem schnellsten Weg ins Krankenhaus. Auto und Garage wurden von der Polizei verschlossen, Angehörige verständigt.

(Argenbühl) Auto brennt

Auf einem Waldweg zwischen der L 265 und der Sackmühle hat am Donnerstagnachmittag ein Auto gebrannt. Der Pkw stand am dortigen Waldrand. Beide Insassen konnten den Wagen rechtzeitig und ohne Blessuren verlassen. Die Feuerwehr löschte das im Vollbrand stehende Fahrzeug. Der Wald im unmittelbaren Umfeld des brennenden PKWs stand ebenfalls schon in Flammen, als die Löschkräfte eintrafen. Wegen der drohenden Waldbrandgefahr wurde deswegen großflächig abgelöscht. Die Polizei geht davon aus, dass ein technischer Defekt den Brand verursachte. Ein Fremdverschulden ist auszuschließen.

(Horgenzell) Einbruch in Schule

Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Donnerstag gewaltsam in die Gemeinschaftsschule eingedrungen. Über einen unverschlossenen Nebeneingang kamen die Einbrecher ins Gebäude, wo sie versuchten, die Tür zum Sekretariat aufzuhebeln. Dabei zersplitterte die Scheibe aus Sicherheitsglas, blieb aber trotzdem so stabil, dass ein Eindringen nicht möglich war. Die Täter mussten ohne Beute wieder gehen.

(Isny im Allgäu) Rollerfahrerin stürzt beim Abbiegen

Beim Linksabbiegen ist am Donnerstag eine 39-jährige Frau mit ihrem Motorroller gestürzt. Dabei verletzte sie sich leicht. Ihre Tochter, die mitfuhr, blieb unverletzt.

Kurz nach 15 Uhr bog die 39-Jährige von der Kastellstraße nach links in den Senngutweg ab. Wegen eines Fahrfehlers kam sie dabei zu weit nach rechts, touchierte den Bordstein und prallte im Anschluss gegen die Wand des angrenzenden Wohnhauses. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die verletzte Frau und brachte sie ins Krankenhaus. Am Roller entstand Sachschaden in Höhe von zirka 200 Euro.

(Isny im Allgäu) Sturz in Tiefgarage - Radfahrerin verletzt

In der Riedstraße ist am Donnerstagmittag eine Radfahrerin beim Herausfahren aus einer Tiefgarage gestürzt. Bei dem Sturz verletzte sie sich zum Glück nicht schwerer. Der Rettungsdienst versorgte die Frau und fuhr sie ins Krankenhaus. Am Fahrrad entstand kein Sachschaden.

(Weingarten) Betrunkene Männer streiten

Mehrere betrunkene Männer sind in der Nacht zum Freitag in der Wolfegger Straße aneinandergeraten. Die Argumente wurden in "Ringkampfmanier" ausgetauscht.

Als die Polizei am Ort des Geschehens eintraf, herrschte ein großes Tohuwabohu. Mehrere Mitbewohner eines Wohngebäudes stritten heftig miteinander. Zwei davon trugen gerade einen Ringkampf aus. Die Polizei trennte die beiden Kampfhähne. Während die Streife einen der beiden Ringkämpfer nach draußen brachte, begann drinnen bereits die nächste Rangelei. Erst nach einer Festnahme gelang es, den Streit zu schlichten. Einer der Beteiligten erhielt einen Platzverweis. Warum die Männer in Streit gerieten, ist noch nicht bekannt. Während der Auseinandersetzung trat einer der Beteiligten eine Wohnungstür ein. Das Polizeirevier Weingarten ermittelt wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.

(Bad Waldsee) 12.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Bei einer Dreier-Karambolage auf der L 285 zwischen Aulendorf und Reute ist am Donnerstagmorgen Sachschaden entstanden.

Gegen 10.30 Uhr musste ein Opel-Fahrer kurz nach Magenhaus verkehrsbedingt bremsen. Von hinten kam ein Nissan, dessen Fahrerin nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, dem vor ihr fahrenden Toyota ins Heck fuhr und diesen auf einen Opel schob. Zwei der beteiligten PKW waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden abgeschleppt.

(Bad Waldsee) Absinkender Kranausleger verletzt Bauarbeiter

Am Donnerstagmorgen ist ein Bauarbeiter in der Stahlstraße von einem absinkenden Kranausleger schwer verletzt worden.

Gegen 7 Uhr hob der 53-Jährige mit einem Baukran einen zweiteiligen Kranausleger an. Aus bisher ungeklärter Ursache senkte sich der Ausleger ab, klemmte den Kranführer ein und verletzte ihn schwer. Notarzt und Rettungsdienst versorgten den Schwerverletzten und brachten ihn ins Krankenhaus. Ein Fremdverschulden liegt nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Kalmbach
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg