Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

16.04.2020 – 15:28

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Pressemeldungen für den Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots)

(Leutkirch im Allgäu) LKW-Fahrer hat als Taschenlampe getarnten Elektroschocker im Lastwagen

Bei der Kontrolle eines aus Serbien kommenden Sattelzuges hat die Verkehrspolizei am Mittwochnachmittag im Führerhaus einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker gefunden. Der Umgang mit einer solchen Waffe ist in Deutschland verboten. Deswegen wird der 58-jährige Fahrer wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt. Den verbotenen Gegenstand zog die Polizei ein.

(Leutkirch im Allgäu/A 96) Ohne Führerschein auf die Autobahn: Jugendliche bei Unfall schwer verletzt - Zeugensuche der Polizei

Ein 17-jähriges Mädchen ist in der Nacht zum Donnerstag auf der A 96, nahe der Anschlussstelle Leutkirch Süd, mit dem Auto ihres Vaters von der Fahrbahn abgekommen. Sie verletzte sich bei dem Unfall schwer.

Die Jugendliche griff sich in der Nacht unbemerkt den Schlüssel vom Auto ihres Vaters und fuhr, obwohl sie keinen Führerschein hat, auf die Autobahn in Richtung Lindau. Kurz vor der Anschlussstelle Leutkirch Süd kam der VW Golf gegen 3 Uhr nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge prallte der PKW gegen ein Hinweisschild und zwei Leitpfosten. Die 17-Jährige brachte den Wagen wieder auf die Straße zurück, streifte dort jedoch die Mittelschutzplanke. Letztendlich konnte sie den Wagen auf der rechten Spur anhalten. Mit eingeschalteter Warnblinkanlage blieb die 17-Jährige dort stehen. Sie verletzte sich bei dem Unfall schwer. Notarzt und Rettungsdienst kümmerten sich um das Mädchen. Sie wurde nach der Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 5000 Euro.

Die Verkehrspolizei Kißlegg ermittelt wegen des Verkehrsdelikts und sucht nach Zeugen. Wer den Unfall gesehen hat oder sonst Hinweise zu dem Unfallgeschehen geben kann, wird gebeten, sich zu melden (Telefon 07563 9099 0).

(Altshausen) Motorradfahrer bei Auffahrunfall verletzt

Bei einem Auffahrunfall auf der L 286 kurz vor Altshausen ist am Mittwochabend ein Motorradfahrer verletzt worden.

Kurz nach 18 Uhr wollte ein aus Richtung Ebersbach kommender Autofahrer von der Landesstraße nach links in den entlang der Bahnlinie verlaufenden Verbindungsweg abbiegen. Weil er verkehrsbedingt warten musste, bremste der 23-Jährige ab. Aus derselben Richtung kam hinter ihm ein Motorrad, dessen Fahrer zu spät reagierte und dem Mercedes ins Heck krachte. Bei dem Unfall verletzte sich der 31-jährige Motorradfahrer, weshalb ihn der Rettungsdienst nach der notärztlichen Versorgung ins Krankenhaus brachte. Über die Schwere der Verletzungen gibt es noch keine Informationen. Am Motorrad des 31-Jährigen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, den Schaden am Mercedes schätzt die Polizei auf etwa 5000 Euro.

(Ravensburg) Fahrradschloss verheddert sich in Speichen - Radfahrerin stürzt

In der Meersburger Straße ist am Mittwochnachmittag eine 38-jährige Radfahrerin gestürzt und hat sich dabei leicht verletzt.

Die Frau fuhr gegen 16.25 Uhr auf der für Radfahrer freigegebenen Busspur in Richtung Stadtmitte. In ihrem Einkaufskorb, der auf den Gepäckträger geklemmt war, lag lose ein langes Kabelschloss. Während der Fahrt rutschte ein Teil des Fahrradschlosses über den Korbrand und geriet zwischen den Einmündungen Rahlenweg und Hochgerichtstraße in die Speichen des Hinterrades, was zum Sturz der 38-Jährigen führte. Mit leichten Verletzungen brachte sie der Rettungsdienst ins Krankenhaus. An ihrem Mountainbike entstand geringer Sachschaden.

(Isny im Allgäu) Renault brennt

Auf der B 12 bei Großholzleute ist am Mittwochvormittag ein Auto in Brand geraten. Es entstand Totalschaden.

Gegen 9.10 Uhr fuhr eine 39-jährige Frau mit ihrem Renault Megane auf der B 12 in Richtung Isny. Zirka ein Kilometer vor Großholzleute bemerkte sie, dass mit ihrem Auto etwas nicht stimmt. Sie hielt deswegen am Straßenrand an und stellte fest, dass es im Motorraum ihres Renaults brennt. Sie und ihr Mitfahrer konnten das Auto unbeschadet verlassen. Der sofort eingeleitete Löschversuch eines Lastwagenfahrers scheiterte, das schon ältere Fahrzeug geriet in Vollbrand. Die Feuerwehr Isny wurde gerufen, die den Wagen aber auch nicht mehr retten konnte. Es entstand Totalschaden. Die Polizei geht davon aus, dass der Brand, der zum Totalschaden des Autos führte, durch einen technischen Defekt verursacht wurde.

(Bad Waldsee) E-Bike aus Kellerraum gestohlen

Ein unbekannter Täter hat im Verlauf des Dienstags aus den Kellerräumlichkeiten eines Mehrfamilienhauses in der Eschlestraße ein E-Bike gestohlen. Wie genau der Dieb die Tür des Kellerraumes geöffnet hat, ist noch unklar. Eindeutige Spuren fehlen. Das Fahrrad der Marke "Conway" in den Farben grau und limette hat einen Wert von fast 3000 Euro. Personen, die am Dienstag Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des E-Bikes geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Waldsee (Telefon 07524 4043 0) zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Kalmbach
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg