Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

13.03.2020 – 12:30

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Pressemeldungen für den Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots)

(Ravensburg) 19-Jähriger überholt viel zu schnell

Wegen Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens ermittelt das Polizeirevier Ravensburg seit dem vergangenen Sonntag gegen einen 19-jährigen Autofahrer.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fuhr der junge Mann mit seinem BMW auf der B 33 in Richtung Bavendorf. Nach dem Schussentalviadukt überholte er in der unübersichtlichen Kurve an der Einmündung der L 288 (RV-Weststadt) trotz Überholverbot ein Auto. Dabei fuhr er 110 km schnell, obwohl nur 70 km/h erlaubt sind. Der Überholte bremste vorsichtshalber ab, um dem 19-Jährigen ein schnellstmögliches Wiedereinscheren zu ermöglichen. Es besteht der dringende Verdacht, dass der Verkehrssünder seinen Mitfahrern imponieren wollte, weshalb ein Ermittlungsverfahren wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens eingeleitet wurde.

(Wolfegg) 12.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Auf der L 316 bei Gaishaus ist am Donnerstagnachmittag ein VW Bus auf einen Ford aufgefahren. Der Fahrer des Kleinbusses bemerkte das verkehrsbedingte Abbremsen der vorausfahrenden PKW-Lenkerin zu spät und krachte ihr ins Heck. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Schaden von geschätzten 6000 Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

(Bad Wurzach) Schlecht gesichertes Abwasserrohr verursacht Sachschaden

Ein fliegendes Abwasserrohr hat am Freitagmorgen auf der B 465 zwischen Eggmannsried und Unterschwarzach zwei Fahrzeuge beschädigt.

Kurz nach 9 Uhr fuhr ein mit fünf Abwasserrohren beladener Klein-LKW auf der Bundesstraße in Richtung Eggmannsried. Weil der Fahrer seine Ladung nicht richtig festgezurrt hatte, wehte ein Windstoß eines der Rohre von der Pritsche. Das Abwasserrohr flog zunächst gegen den Planenaufbau eines entgegenkommenden Sattelzuges, der dadurch an zwei Stellen aufgerissen wurde. Danach prallte das Rohr gegen einen BMW, der hinter dem Sattelzug fuhr. Das Resultat waren mehrere Dellen. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von zirka 3500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Kalmbach
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell