Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

12.03.2020 – 15:26

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Pressemeldungen für den Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots)

(Ravensburg) Alkoholisierter 22-Jähiger wird auf Skater-Platz geschlagen

Ein 22-jähriger Mann ist am Mittwoch auf dem Skater-Platz in der Robert-Bosch-Straße von mehreren unbekannten Personen geschlagen und verletzt worden. Seither fehlt auch sein Portemonnaie. Das Polizeirevier Ravensburg ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Gegen 20.30 Uhr wurde der sichtlich verletzte Mann von Mitarbeitern einer angrenzenden Firma auf dem Firmengelände angetroffen. Die Zeugen verständigten Polizei und den Rettungsdienst. Der stark alkoholisierte 22-Jährige war zuvor auf dem Gelände des Skater-Parks. Dort genoss er zusammen mit mehreren, ihm unbekannten Personen alkoholische Getränke. Als er nach längerer Zeit gehen wollte, hinderten ihn Mitglieder der Gruppe daran. Im weiteren Verlauf schlugen die Unbekannten auf den 22-Jährigen ein und verletzten ihn. Er konnte auf das angrenzende Firmengelände flüchten. Der Rettungsdienst brachte den Mann zur Behandlung ins Krankenhaus. Seit der Auseinandersetzung fehlt der Geldbeutel des Opfers. Ob er verlorenging oder ihm von den Tätern abgekommen wurde, ist bislang unklar. Weitere Ermittlungen sind noch im Gange.

(Waldburg) Unbekannte rauben Mobiltelefon

Am Mittwochabend haben zwei unbekannte Täter in der Hauptstraße einem 16-jährigen Jugendlichen unter Gewaltanwendung das Mobiltelefon abgenommen.

Gegen 21 Uhr stiegen die beiden unbekannten Täter zusammen mit dem Opfer an der Bushaltestelle Waldburg Ort aus dem Linienbus aus. Als der 16-Jährige mit seinem neben der Haltestelle abgestellten Fahrrad wegfahren wollte, hinderten ihn die ebenfalls noch jugendlichen Täter daran. Einer der beiden trat das Fahrrad um, der andere forderte das Opfer auf, seine Taschen zu leeren. Als der 16-Jährige der Aufforderung nicht gleich nachkam, schlug ihm einer der Täter ins Gesicht. Daraufhin übergab der Jugendliche seine Habseligkeiten, darunter ein Mobiltelefon. Das Handy behielten die beiden Räuber, den wertlosen Rest bekam das Opfer auf Nachfrage wieder zurück. Danach ließen ihn die Täter wegfahren. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung. Täterhinweise gibt es bisher keine.

(Leutkirch im Allgäu) Rüttelplatte gestohlen - Polizei sucht Zeugen

Unbekannte Täter haben auf dem Center-Park-Gelände eine befestigte Rüttelplatte der Marke "Wacker" gestohlen. Mitarbeiter der betroffenen Firma stellten am vergangenen Dienstag das Fehlen des Rüttlers fest, der mittels Eisenkette und Spanngurt auf der Ladefläche eines LKWs festgemacht war. Die unbekannten Täter knackten die beiden Schlösser, mit denen die Kette gesichert war und hievten die zirka 450 Kilogramm schwere Maschine vom Lastwagen. Schlösser, Eisenkette und Spanngurt nahmen sie ebenfalls mit. Aus dem LKW-Tank pumpten die Unbekannten etwa 85 Liter Diesel ab. Den Wert des Diebesguts schätzt die Polizei auf ungefähr 3500 Euro. Der LKW stand seit Mittwoch letzter Woche (4. März) auf dem Parkplatz im Center Park.

Das Polizeirevier Leutkirch ermittelt wegen Diebstahls und sucht Zeugen. Wer sachdienliche Hinweise geben kann wird gebeten, sich zu melden (Telefon 07561 8488 0).

(Leutkirch im Allgäu) Unfall beim Abbiegen

An der Einmündung der Herlazhofer Straße in die Wangener Straße sind am Mittwochnachmittag zwei PKW zusammengestoßen. Es entstand Sachschaden.

Gegen 15.35 Uhr bog der Fahrer eines Mercedes von der Herlazhofer Straße nach links in die Wangener Straße ab. Dabei übersah der 34-Jährige einen auf der Wangener Straße ortsauswärts fahrenden Audi, dessen Fahrer in die Herlazhofer Straße abbiegen wollte. Mercedes und Audi stießen zusammen. Den dabei entstandene Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 9000 Euro. Beide Autos blieben fahrbereit. Verletzt wurde niemand.

(Wangen im Allgäu) Linksabbieger missachtet Gegenverkehr

An der Einmündung der Karseer Straße in die Kißlegger Straße hat ein Autofahrer am Mittwochnachmittag beim Linksabbiegen den Gegenverkehr nicht beachtet. Bei dem Unfall entstand Sachschaden.

Gegen 17 Uhr bog ein in Richtung Leupolz fahrender VW Golf von der Kißlegger Straße nach links in die Karseer Straße ab. Dabei missachtete er den Vorrang eines entgegenkommenden Transporters, was zu einer heftigen Kollision führte. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro. PKW und Transporter waren nicht mehr fahrbereit. Sie mussten abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand.

(Argenbühl) Mit zu hohem Tempo in den Straßengraben

Aufgrund zu hoher Geschwindigkeit ist am Mittwochmorgen eine junge Frau beim Linksabbiegen von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben gelandet. Die 19-Jährige verletzte sich leicht.

Kurz nach 7 Uhr fuhr die PKW-Lenkerin auf der Kreisstraße von Matzen in Richtung der L265. Auf dem Weg bis zur Einmündung überholte sie zwei Fahrzeuge. Beim Linksabbiegen in Richtung Christazhofen war die 19-Jährige zu schnell, kam mit ihrem Opel nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Dort kippte das Auto nach rechts um. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. An ihrem PKW entstand Sachschaden in Höhe von zirka 5000 Euro.

(Berg) 11.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall in der Altdorfer Straße sind am frühen Mittwochabend zwei Volkswagen zusammengestoßen. Die 19-jährige Fahrerin eines VW Golf erkannte gegen 17.20 Uhr zu spät, dass der vor ihr fahrende VW Polo verkehrsbedingt bremst. Eine Kollision war nicht mehr vermeidbar. Beide Volkswagen waren nach dem Unfall so stark demoliert, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die leicht verletzten Frauen wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Kalmbach
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg