Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

10.03.2020 – 16:24

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Pressemeldungen für den Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots)

(Ravensburg) Fußgängerin angefahren

In der Wangener Straße ist am Montagmorgen eine Fußgängerin von einem Lastwagen angefahren und schwer verletzt worden.

Die 17-Jährige nutzte gegen 7.25 Uhr den Fußgängerüberweg nahe der Einmündung Hinzistobler Straße. Beim Überqueren der Wangener Straße in Richtung der dortigen Bushaltestelle missachtete sie das Rotlicht der Fußgängerampel. Zeitgleich fuhren zwei Lastwagen hintereinander auf der Wangener Straße stadteinwärts. Der Fahrer des zweiten LKW, einem Sattelzug, prallte gegen die Fußgängerin, die danach stürzte. Bei dem Unfall verletzte sich die Jugendliche schwer. Ein Rettungsteam brachte sie nach der Erstversorgung ins Krankenhaus. Am Sattelzug entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1000 Euro.

(Ravensburg) Auto brennt

Am Montagabend ist in der Meersburger Straße ein VW in Brand geraten. Kurz nach 19 Uhr roch es im Wagen des 29-jährigen, der in Richtung Horgenzell fuhr, plötzlich verbrannt. Deswegen fuhr der Mann auf den Parkplatz eines Kaufhauses. Im Motorraum brannte es zu der Zeit bereits. Die verständigte Feuerwehr Ravensburg löschte die Flammen. An dem VW entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 30.000 Euro.

(Ravensburg) Tücher brennen auf Herd

Weil ein Mann am Montagabend Tücher und Putzlappen auf seinem noch heißen Herd liegen ließ, musste die Feuerwehr Ravensburg in die Gustav-Werner-Straße ausrücken. Der Herd war nach dem Gebrauch noch so heiß, dass die auf der Platte liegenden Stoffteile zu kokeln begannen. Durch die Rauchentwicklung wurde der Wohnungsinhaber auf den kleinen Brand aufmerksam, den er selbst löschen konnte. Die verständigte Feuerwehr musste nur noch die verbrannten Stoffreste entsorgen. Sachschaden entstand nicht.

(Schlier) Eingenickt: Frau kommt von Fahrbahn ab

Ein Sekundenschlaf war der Grund für einen Verkehrsunfall am Montagmittag in Unterankenreute.

Gegen 13.45 Uhr nickte eine 63-jährige Autofahrerin in der Altdorfer Straße kurz ein und fuhr mit ihrem Fiat Panda aus Richtung Weingarten kommend mehrfach über die Mittellinie. In Höhe eines Autohauses kam sie auf das Bankett und prallte gegen einen Leitpfosten. Es entstand Sachschaden.

Da nicht auszuschließen ist, dass die 63-Jährige auf ihrer Fahrstrecke zwischen Weingarten und Unterankenreute in Folge der Übermüdungserscheinungen andere Verkehrsteilnehmer behindert oder gefährdet hat, bittet das Polizeirevier Ravensburg betroffene Personen, sich zu melden (Telefon 0751 803 3333).

(Amtzell) Vorfahrt missachtet

An der Einmündung der K 8003 in die B 32 bei Geiselharz ist am Montagmorgen bei einem Vorfahrtsunfall ein Schaden in Höhe von zirka 10.000 Euro entstanden.

Gegen 8.50 Uhr bog ein BMW-Fahrer von der Kreisstraße nach rechts auf die B 32 in Richtung Wangen ab. Dabei übersah der 80-Jährige, dessen Sicht durch einen abbiegenden Lastwagen behindert war, einen von links kommenden Audi und stieß mit ihm zusammen. Es wurde niemand verletzt.

(Weingarten) Radfahrerin verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in der Burachstraße ist am Montagmorgen eine Radfahrerin verletzt worden.

Gegen 9.15 Uhr bog eine Autofahrerin von der Moosbrucker Straße in die Burachstraße ab und übersah hierbei die vorfahrtsberechtigte Radfahrerin. Diese stürzte bei dem leichten Zusammenstoß mit dem Pkw und verletzte sich leicht. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die 53-Jährige und brachte sie ins Krankenhaus. Sachschaden entstand nicht.

(Aulendorf) Alkohol und Drogen - Führerschein weg

Am Sonntagabend hat die Polizei in Aulendorf einem alkoholisierten Autofahrer, der im Besitz von Betäubungsmitteln war, den Führerschein abgenommen. Der 40-Jährige wurde kurz vor 21 Uhr angehalten und kontrolliert. Gleich zu Beginn der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Folge war ein Atemalkoholtest, der mit einem Ergebnis von über zwei Promille endete. Außerdem war der Mann im Besitz von Marihuana, das die Polizei beschlagnahmte. Das Ergebnis der durchgeführten Blutprobe wird zeigen, ob der Mann vor der Fahrt auch Drogen konsumiert hat. Das Polizeirevier Weingarten ermittelt wegen der Trunkenheitsfahrt und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

(Leutkirch im Allgäu) Frau prallt gegen Hauswand

Am Montagvormittag ist eine Autofahrerin in der Landstraße gegen die Außenwand einer Gaststätte geprallt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden.

Die 36-Jährige fuhr gegen 11.30 Uhr auf dem Brauereiweg in Richtung Landstraße. Beim Heranfahren an die Einmündung fielen eingekaufte Backwaren vom Beifahrersitz in den Fußraum. Als die Frau versuchte, die Tüte aufzuheben, trat sie versehentlich aufs Gaspedal und fuhr in der Folge gegen die Wirtshauswand. Die Fassade wurde teilweise eingerissen. An dem Opel entstand ein Schaden in Höhe von zirka 4000 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Die Frau blieb unverletzt.

(Isny im Allgäu) Sachschaden im Kreisverkehr

Im Kreisverkehr am Ende des Achener Weges sind am späten Montagabend zwei Autos zusammengestoßen.

Gegen 20.45 Uhr übersah eine 47-jährige Opel-Fahrerin, als sie vom Achener Weg in den Kreisel einfuhr, einen bevorrechtigten Skoda. Bei der anschließenden Kollision der beiden Fahrzeuge entstand Sachschaden in Höhe von zirka 8000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Kalmbach
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg