Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

03.03.2020 – 16:13

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Pressemeldungen für den Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots)

Ravensburg

Vorfahrt missachtet

Sachschaden von rund 6.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Montagabend gegen 19.30 Uhr auf der Kreuzung Meersburger-/Brühlstraße ereignete. Der 21-jährige Lenker eines BMW war von der Mühlbruckstraße kommend nach links in die Meersburger Straße eingebogen und hatte hierbei den Vorrang eines 73-jährigen Autofahrers missachtet, der mit seinem Toyota von der Brühlstraße nach rechts in den Kreuzungsbereich einbog. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kamen keine Personen zu Schaden.

Ravensburg

Pkw streift Pannenhelfer

Am Montagnachmittag gegen 13.30 Uhr waren mehrere Personen dabei, einen liegengebliebenen Pkw die Burgstraße hochzuschieben, um ihn auf einem Parkplatz abzustellen, als ein 78-jähriger BMW-Fahrer den Fuß eines 21-jährigen Helfers streifte. Der Heranwachsende, der das defekte Fahrzeug am hinteren linken Heck anschob, wurde hierdurch verletzt und musste notärztlich versorgt werden. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Klinikum verbracht. Weshalb es zu dem Kontakt zwischen dem Pkw und dem 21-Jährigen kam, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Ravensburg

Betrunken mit E-Scooter unterwegs

Ein 29-Jähriger wurde am Sonntagabend gegen 17.30 Uhr in der Gartenstraße von der Polizei kontrolliert. Aufgefallen ist er den Beamten, da er mit einem grünen und damit nicht mehr gültigen Versicherungskennzeichen unterwegs war. Während der Kontrolle stellte sich zudem heraus, dass der Elektrorollerfahrer Alkohol konsumiert hatte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,6 Promille. Neben einem Verstoß gegen die 0,5 Promille-Grenze muss der 29-Jährige sich auch wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Baienfurt

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Am Freitagnachmittag im Zeitraum von 16.30 Uhr bis 17 Uhr wurde ein geparkter Mazda CX-5 auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Baindter Straße angefahren. Ein unbekannter Unfallverursacher beschädigte das Auto vermutlich beim Ein- oder Ausparken. An dem Mazda entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Hinweise zu dem Unfall nimmt das Polizeirevier Weingarten unter der Telefonnummer 0751-803-6666 entgegen.

Aulendorf

Fahrradfahrer gestreift - Polizei sucht Zeugen

Ein 78-jähriger Radfahrer wurde am frühen Montagmorgen gegen 4.45 Uhr leicht verletzt, als er auf der Mochenwanger Straße in Richtung Zollenreute unterwegs war. Ein bislang unbekannter Autofahrer streifte den Fahrradfahrer beim Überholen mit dem rechten Außenspiegel am Arm. Der Unbekannte fuhr unbeirrt weiter, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Das Polizeirevier Weingarten ermittelt wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und bittet, Hinweise unter der Nummer 0751 803-6666, mitzuteilen.

Leutkirch im Allgäu

Hoher Sachschaden nach Vorfahrtsverletzung

Ein 39-jähriger Pkw-Fahrer fuhr am Montagmorgen gegen 8 Uhr die Kopfhausstraße in Richtung Rudolph-Roth-Straße. An der Einmündung Wilhelmstraße missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden 20-jährigen Autofahrers. Durch die Kollision der beiden Fahrzeuge entstand an dem Pkw des 39-Jährigen ein Sachschaden von rund 10.000 Euro und an dem Fahrzeug des 20-Jährigen Totalschaden. Verletzt wurde niemand.

Leutkirch

Beim Rückwärtsfahren Auto übersehen

Als eine 58-jährige Autofahrerin am Montagmorgen gegen 07.40 Uhr rückwärts von einem Grundstück in den "Unteren Dorfweg" einfuhr, übersah sie einen gleichaltrigen Pkw-Lenker und stieß mit dessen Fahrzeug zusammen. Während die beiden Unfallbeteiligten unverletzt blieben, entstand an den Autos jeweils ein Sachschaden von rund 4.000 Euro.

Wangen im Allgäu

Mehrere Verletzte nach Auffahrunfall

Am Montagnachmittag kam es auf der Talstraße in Kernaten zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Zwei Personen wurden bei dem Unfall verletzt, eine davon schwer.

Gegen 16.45 Uhr übersah ein 45-jähriger Skoda-Fahrer, der auf der K 8002 von Primisweiler in Richtung Schomburg unterwegs war, dass eine 33-jährige Mini-Fahrerin kurz vor der Einmündung Kernaten verkehrsbedingt anhielt. Er erkannte dies so spät, dass er nahezu ungebremst auf das Heck des Mini auffuhr und diesen auf den davorstehenden VW schob, der nach links in Richtung Kernaten abbiegen wollte. Die 33-jährige Mini-Fahrerin wurde schwer verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der 45-jährige Unfallverursacher wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Die beiden Insassen des VW wurden nicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 25.000 Euro.

Wangen im Allgäu

Drei Verletzte bei Vorfahrtsunfall

Mit drei leicht Verletzten und einem Gesamtsachschaden von nahezu 8.000 Euro endete ein Verkehrsunfall am Montagvormittag gegen 11.40 Uhr an der Einmündung Südring/Erich-Noch-Weg. Ein 88-jähriger Autofahrer hatte nach links in den Südring einbiegen wollen und hierbei die Vorfahrt eines 57-jährigen Pkw-Lenkers missachtet. Durch die Kollision der beiden Fahrzeuge schleuderte der Ford Focus des Bevorrechtigten nach links von der Straße, schanzte dort über den Gehweg und prallte gegen den Zaun der dortigen Mülldeponie. Während der 88-Jährige unverletzt blieb, erlitten die drei Insassen im Ford alle leichte Verletzungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Oliver Remke / Markus Sauter
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell