Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

25.02.2020 – 13:56

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

Isny im Alläu

Einbruch in ehemalige Gärtnerei

Vier Einbrecher sind am frühen Freitagabend in die ehemalige Gärtnerei in der Dekan-Marquart-Straße eingestiegen. Die Täter brachen dazu um kurz nach 1 Uhr eine rückwärtige Holztür auf. Entwendet wurde letzten Endes nichts. Der Polizeiposten Isny hat nun Ermittlungen eingeleitet. Personen, die Hinweise auf die vier Einbrecher geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07562 976550 zu melden.

Leutkirch im Allgäu

Scheibe eingeschlagen

Am vergangenen Wochenende wurde die Scheibe eines Kunst- und Handwerksgeschäfts in der evangelischen Kirchgasse eingeschlagen. Nach derzeitigen Erkenntnissen entstand dadurch ein Schaden von mehr als 500 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Leutkirch (07561 84880) in Verbindung zu setzen.

Aulendorf

Zeugen zu Auseinandersetzung in Schloßpark gesucht

Zeugen sucht der Polizeiposten Altshausen zu einer Schlägerei am Sonntagabend im Schloßpark. Gegen 22 Uhr sollen mehrere Jugendliche im Bereich des Brunnens auf einen am Boden liegenden 17-Jährigen eingetreten und eingeschlagen haben. Der Geschädigte wurde dadurch leicht verletzt. Derzeit ist lediglich bekannt, dass es sich um fünf dunkel gekleidete Jugendliche gehandelt haben soll. Hinweise auf die Täter nimmt der Polizeiposten Altshausen unter Tel. 07584 92170 entgegen.

Weingarten

Unfall bei Ampelanlage - Fahrerin verletzt

Leichte Verletzungen hat am Montagmorgen eine Autofahrerin bei einem Unfall an der Kreuzung der Abt-Hyller-Straße mit der Ettishofer Straße davongetragen. Die 32 Jahre alte Fahrerin bremste an der dortigen Ampelanlage ab, da diese auf "rot" wechselte. Dies bemerkte der Fahrer eines Klein-LKW hinter ihr zu spät. Er fuhr auf den vorausfahrenden Opel auf. Der an den Fahrzeugen entstandene Schaden ist mit insgesamt etwa 300 Euro relativ gering. Die Fahrerin des Opel verletzte sich leicht im Nackenbereich.

Argenbühl

Unfall bei Überholmanöver

Ein Schaden von etwa 6.500 Euro entstand am Montagmorgen um kurz vor 7 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der "Eglofser Steige". Ein 29 Jahre alter Skodafahrer, der nach Agrenbühl unterwegs war, überholte trotz dortigem Verbot auf Höhe der Einmündung nach Eglofs. Die Fahrerin eines VW, die aus der Alpgaustraße kam und rechts nach Eglofstal abbiegen wollte, stieß mit dem auf der falschen Fahrspur befindlichen Wagen zusammen. Ein Daciafahrer, der auf der Bundesstraße von Argenbühl nach Eglofstal unterwegs war, musste wegen den beiden verunfallten Autos scharf nach links ausweichen und streifte den Skoda am Außenspiegel. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Leutkirch im Allgäu

Radfahrerin kollidiert mit Auto

Eine Kopfverletzung hat am Montagmittag um kurz nach 14 Uhr eine Radfahrerin bei einem Zusammenstoß mit einem Auto in der Wangener Straße erlitten. Die 80 Jahre alte Zweiradlenkerin fuhr auf Höhe der Wilhelmstraße über eine Parkbucht in die Wangener Straße ein, ohne auf den Verkehr zu achten. Dort stieß sie mit einem Mazda zusammen, der von einer 83-jährigen Autofahrerin gelenkt wurde. Die Radlerin kam aufgrund ihrer schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der entstandene Schaden an Fahrrad und Pkw wird auf 400 Euro geschätzt.

Bodnegg

Eine Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Kreisgrenze

Auf der Landstraße zwischen Obereisenbach und Bodnegg sind am Montagmittag gegen 13.30 Uhr zwei Autos zusammengestoßen. Eine Fahrerin hat sich dabei leicht verletzt. Die Frau war mit ihrem Hyundai in Richtung Bodnegg unterwegs. Auf Höhe von Langacker nahm ihr eine 72 Jahre alte Lenkerin eines VW, die die Straße von Tobel in Richtung Rosenharz queren wollte, die Vorfahrt. Durch die heftige Kollision wurde der VW über die Fahrbahn geschleudert und kam in einer Böschung zum Stehen. Aufgrund ihrer Verletzungen wurde die 30-jährige Hyundaifahrerin in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Pkw entstand Totalschaden. Sie mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden.

Ravensburg

Großer Rosenmontagsumzug verläuft friedlich

Alles in allem friedlich verlief der traditionelle Narrensprung der Schwarzen Veri Zunft am Rosenmontag auf dem Marienplatz. Etwa 20.000 Besucher lockte das närrische Treiben der etwa 6.000 "Hästräger" an. Insgesamt 70 Zünfte beteiligten sich an dem Umzug durch die Innenstadt. Neben der polizeilichen Absicherung der Umzugsstrecke mussten die Beamten bei zwei Körperverletzungsdelikten und einer Sachbeschädigung einschreiten. In einem Fäll leistete ein 20-Jähriger Widerstand gegen Polizeibeamte, nachdem er mit der Personenkontrolle eines betrunkenen Gleichaltrigen nicht einverstanden war.

Bad Wurzach

Auf Auto eingetreten - Polizei sucht Zeugen

In der Biberacher Straße hat am Montagabend ein Unbekannter einen geparkten Pkw durch mehrfache Fußtritte stark beschädigt. In der Zeit zwischen 18 Uhr und 19.45 Uhr trat der Täter mehrfach gegen die Fahrerseite und den Außenspiegel. Diese wurden stark beschädigt. Den Heckscheibenwischer riss der unbekannte Vandale gänzlich ab. Der Schaden an dem Honda Civic wird auf mehr als 2.500 Euro geschätzt. Der Polizeiposten Bad Wurzach nimmt unter Tel. 07564 2013 Hinweis auf den Verursacher entgegen.

Bad Waldsee

Mann landet nach Prügelei in Polizeigewahrsam

Die Nacht auf Dienstag unfreiwillig in der Gewahrsamszelle des Polizeireviers Weingarten verbracht hat ein 25-Jähriger, der zuvor in Bad Waldsee am Rande des dortigen Narrentreibens mehrfach für Ärger gesorgt hatte.

Um kurz vor 21 Uhr geriet er in einer Gaststätte in der Ravensburger Straße mit drei anderen Männern in Streit. Aus dem verbalen Streit wurde bald ein handfester Schlagabtausch, der sich vor das Lokal verlagerte. Die hinzugerufene Polizei sprach den Männern erst einen Platzverweis aus. Da dieser bei dem aggressiven 25-Jährigen nicht fruchtete, musste er letzten Endes mit zum Polizeirevier Weingarten genommen werden. Der Mann beleidigte die Polizeibeamten während der Maßnahmen, weshalb neben der Anzeige wegen Körperverletzung nun auch noch ein Verfahren wegen Beleidigung folgt sowie die Kosten für die Übernachtung auf ihn zukommen.

Baindt

Pkw geht in Flammen auf

Feuer gefangen hat am Montagabend ein Auto auf der Bundesstraße 30 zwischen Baindt und Enzisreute. Der 41 Jahre alte Lenker des Wagens merkte auf seiner Fahrt in Richtung Waldsee einen Leistungsabfall des Wagens. Als er dann auf Höhe des Parkplatzes Egelsee den Motorraum überprüfte, schlugen ihm dort schon Flammen entgegen. Diese griffen rasch auf den kompletten Pkw über. Die Feuerwehr Bad Waldsee löschten den Fahrzeugbrand. Letztendlich entstand Totalschaden von mehr als 5.000 Euro.

Baienfurt

Auto überschlägt sich in der Bergatreuter Straße

Vier leichtverletzte Personen sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Montagabend gegen 22.30 Uhr an der Kreuzung der Bergatreuter Straße mit der Baindter Straße ereignet hat. Ein 20 Jahre alter Mann und seine 17 und 18 Jahre alten Beifahrerinnen waren in einem Ford von Baindt nach Baienfurt unterwegs. An der Kieselkreuzung missachtete er die Vorfahrt eines VWs, dessen Fahrer nach Bergatreute unterwegs war. Durch die heftige Kollision überschlug sich der Ford, kam aber wieder auf den Rädern auf. Die drei Insassen sowie der 47-jährige VW- Fahrer mussten zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Sie mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Die Feuerwehr war zum Abbinden der auslaufenden Betriebsstoffe ebenfalls im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Sarah König
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg