Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

20.02.2020 – 14:27

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Rollerfahrer nach Kollision mit Auto schwer verletzt

Im Kreisverkehr in der Riedleparkstraße hat am Mittwochmorgen ein Autofahrer einen Motorrollerfahrer übersehen und angefahren. Der 40 Jahre alte Zweiradlenker stürzte nach dem Zusammenstoß auf die Straße und verletzte sich schwer. Der Rettungsdienst brachte den Mann in ein Krankenhaus. Der 60-jährige Autofahrer fuhr von der Charlottenstraße aus in den Kreisverkehr ein. An seinem VW entstand ein Schaden von etwa 300 Euro. Der Schaden am Roller wird auf 1.500 Euro geschätzt. Die Feuerwehr band die auslaufenden Betriebsstoffe der Fahrzeuge ab.

Friedrichshafen

Hoher Sachschaden nach Auffahrunfall

Aus Unachtsamkeit ist am Mittwochnachmittag um kurz vor 16 Uhr eine Autofahrerin einem vorrausfahrenden Wagen in der Friedrichstraße aufgefahren. Die 51 Jahre alte Fahrerin eines Renault verursachte durch den Unfall an ihrem Wagen einen wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Der Schaden am Audi wird ebenfalls auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

Langenargen

Polizei sucht Zeugen nach körperlicher Auseinandersetzung

Bereits am Nachmittag des Donnerstag, 06.02.2020, sind in der Oberen Seestraße zwei Männer aneinandergeraten. Auf dem Parkplatz der Volksbank kam es gegen 16 Uhr zum Schlagabtausch zwischen einem 77- jährigen und einem 70-jährigen Mann. Den Tathergang versucht derzeit der Polizeiposten Langenargen zu rekonstruieren. Da mehrere Personen, unter anderem anwesende Bauarbeiter und Anwohner auf den Balkonen, den Streit beobachteten, hoffen die Beamten nun auf Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter Tel. 07543 93160 zu melden.

Markdorf

Unfallflucht auf Parkplatz von Drogeriemarkt

Einen Schaden von mindestens 2.000 Euro verursachte ein bislang unbekannter Autofahrer am Dienstagabend gegen 17 Uhr auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes im Schießstattweg. Der Unfallverursacher fuhr rückwärts aus einer Parklücke und stieß dabei mit einem Daimler zusammen, der über die Parkfläche fuhr. Anschließend entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich unter Tel. 07544 9620132 beim Polizeiposten Markdorf zu melden.

Urnau

Betrunkener Autofahrer beißt Polizist

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde ein 27-jähriger Opel-Fahrer auf dem Hohreuteweg in Urnau kontrolliert. Der alkoholisierte Mann leistete bei der Kontrolle Widerstand und biss einen der Beamten hierbei und beleidigte den anderen. Er muss sich nun nicht nur wegen Trunkenheit im Verkehr, sondern auch wegen Körperverletzung, Beleidigung und tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte verantworten.

Der 27-Jährige war mit seinem Opel Corsa kurz nach 3 Uhr auf dem Hohreuteweg in Urnau unterwegs und fiel den Beamten wegen seiner unsicheren Fahrweise auf. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle nahmen die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch wahr. Mit den weiteren Maßnahmen zeigte sich der Mann nicht einverstanden und wehrte sich dagegen. Infolgedessen biss er einem 23-jährigen Beamten ins Bein und beleidigte dessen 39-jährigen Kollegen. Da der Opelfahrer zu hyperventilieren begann, musste er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Hier wurde schließlich auch eine Blutprobe entnommen, um die Blutalkoholkonzentration zu bestimmen. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt, den 27-Jährigen erwarten nun mehrere Strafanzeigen. Er musste nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen weiter stationär behandelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Sarah König
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg