Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

29.01.2020 – 16:09

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

Grünkraut

Vorfahrt missachtet

Am Dienstagvormittag hat der Fahrer eines Kleintransporters einem Peugeot auf der B32 bei Meuschenmoos die Vorfahrt genommen. Folge des Unfalls war ein Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro.

Gegen 11 Uhr wollte der 28-Jährige, der auf der Landstraße aus Richtung Grünkraut kam, mit seinem Kastenwagen die Kreuzung B32 in Richtung Staig überqueren. Dabei übersah er den auf der Bundesstraße aus Richtung Wangen kommenden Peugeot und stieß mit ihm zusammen. Der Schaden an dem Peugeot war erheblich. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand.

Ravensburg

Radfahrer übersehen

Beim Linksabbiegen auf einen Parkplatz hat ein Autofahrer am Dienstagmorgen in der Angerstraße ein Fahrrad übersehen. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich leicht.

Gegen 8.40 Uhr kam der Opel aus der Mittelöschstraße und bog gleich danach von der Angerstraße aus nach links auf einen Parkplatz ab. Dabei übersah der 38-jährige Opelfahrer den entgegenkommenden Radler und prallte mit ihm zusammen. Der 49-jährige Radfahrer stürzte. Hierbei verletzte er sich leicht. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. Am Mountainbike entstand Sachschaden. Der Unfallverursacher hatte keine in Deutschland gültige Fahrerlaubnis.

Ravensburg

Windböe drückt Baum gegen Lastwagen

In der Tettnanger Straße ist am Dienstagmorgen ein Baum von einer starken Windböe umgedrückt worden und gegen einen vorbeifahren LKW gekippt. Der Baum schlug mit dem Wipfel gegen die Lastwagenfront. Der Fahrer blieb unverletzt, konnte aber wegen der ihn umringenden Äste nicht aus seinem Führerhaus aussteigen. Zur Unfallzeit fegte eine Windböe durch Oberhofen und beschädigte im unmittelbaren Bereich auch zwei Gebäudedächer. Die Feuerwehr war deswegen im Einsatz.

Ravensburg

Autofahrer mit über 2,5 Promille am Steuer

Am Dienstagabend ist in der Gartenstraße ein VW Touran aufgefallen, der in Schlangenlinien Richtung Weingarten fuhr. Der Fahrer war betrunken.

Gegen 19.20 Uhr teilte ein Zeuge seine Feststellungen der Polizei mit. Eine Streife sah den PKW rechts der Gartenstraße stehen. Der Fahrer saß noch am Steuer. Er hatte eine Flasche Bier zwischen seine Schenkel geklemmt. Mit der Durchführung eines Atemalkoholtests war der 22-Jährige einverstanden. Das Ergebnis war mit knapp über 2,5 Promille eindeutig. Weil der in Bosnien Herzegowina wohnende Mann keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnte, wird gegen ihn auch wegen Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Wangen im Allgäu

Einbruchsalarm bei Baumarkt im Haidösch

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, zwischen 20.30 Uhr und 00.50 Uhr, ist bei einem Baumarkt im Haidösch mehrfach Einbruchsalarm ausgelöst worden. Nachdem die Polizei verständigt wurde und die Örtlichkeit kontrollierte, konnten die Beamten Spuren feststellen, die auf einen vorbereiteten Einbruch hindeuten. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand schließen die Ermittler nicht aus, dass Diebe in dem Gebäude waren. Ob etwas fehlt, ist derzeit noch nicht bekannt.

Das Polizeirevier Wangen ermittelt wegen Einbruchsdiebstahl und bittet Zeugen, die in der Nacht zum Mittwoch im Tatortbereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich zu melden (Telefon 07522 984 0).

Wolfegg

LKW kommt von Fahrbahn ab

Am Dienstagnachmittag ist auf der Landstraße zwischen Alttann und Grimmenstein ein Lastwagen von der Fahrbahn abgekommen.

Der LKW fuhr gegen 16.15 Uhr von Alttann in Richtung Grimmenstein. In einer langgezogenen Rechtskurve kam der Lastwagen nach rechts von der Fahrbahn ab. Über eine Strecke von etwa 70 Metern streifte er an der Leitplanke entlang. An dem Laster entstand Sachschaden in Höhe von zirka 6000 Euro. Die Höhe des Schadens an der Leitplanke steht noch nicht fest. Der 24-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt.

Wolfegg

Funkenflug bringt Feuerwehr in Einsatz

Wegen eines vermuteten Kaminbrandes in Molpertshaus hat eine Zeugin am Dienstagvormittag die Feuerwehr verständigt. Sie sah Funken aus einem Kamin aufsteigen. Die Floriansjünger rückten aus, konnten aber schnell Entwarnung geben. Die Revisionsklappen waren alle kalt, ein Feuer nicht festzustellen. Es wird vermutet, das starker Wind glühende Asche durch den Kamin geblasen hat, was als Kaminbrand gedeutet werden konnte. Ein Schaden entstand nicht.

Baindt

Vorfahrt nicht beachtet

An der Einmündung der Sulpacher Straße in die L284 hat es am Dienstagabend nach einer Vorfahrtverletzung laut gekracht. Ein Mercedes und ein Ford stießen zusammen. Die Fordfahrerin wurde leicht verletzt.

Gegen 18.45 Uhr bog die Unfallverursacherin mit ihrem Mercedes von der Sulpacher Straße in die Landstraße ab. Dabei übersah sie den auf der L284 in Richtung Mochenwangen fahrenden Ford und nahm ihm die Vorfahrt. Bei der Kollision erlitt die 24-jährige Fordfahrerin leichte Verletzungen. Sie wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall ziemlich demoliert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist nicht bekannt. Das Abschleppen organisierten die beiden Unfallbeteiligten selbst.

Weingarten

Autofahrer schneidet Elektromobil

Beim Linksabbiegen hat ein Autofahrer am Montagnachmittag einem Elektromobil förmlich den Weg abgeschnitten. Beim Abbremsen stürzte der Fahrer des Kleinstfahrzeugs und verletzte sich leicht.

Kurz vor 15 Uhr bog ein unbekannter Autofahrer von der Halsachstraße nach links in die St.-Martinus-Straße ab. Von rechts kam auf der Burachstraße das Elektromobil, dessen 62-jähriger Fahrer geradeaus weiterfahren wollte. Beim Abbiegen kreuzte der dunkle Kleinwagen den Fahrweg des Elektromobils derart knapp, dass der 62-Jährige stark abbremsen musste. Dabei stürzte er und verletzte sich leicht. Der Linksabbieger fuhr ohne Anzuhalten weiter.

Das Polizeirevier Wangen ermittelt wegen Fahrerflucht. Zeugen werden gebeten, sich dort zu melden (Telefon 0751 803 6666).

Ebersbach-Musbach

Auto überschlägt sich

Am frühen Mittwochmorgen ist am Ortseingang von Musbach ein BMW von der Fahrbahn abgekommen und hat sich überschlagen. Der Fahrer verletzte sich leicht.

Gegen 4.40 Uhr fuhr der 29-Jährige in seinem BMW auf der L285 von Boos in Richtung Ebersbach-Musbach. Am Ortseingang von Musbach kam er auf der eisglatten Fahrbahn ins Schleudern. In der Folge rutschte der BMW nach rechts von der Fahrbahn, überschlug sich und blieb auf der Seite liegen. Der 29-Jährige verletzte sich leicht. Ein Rettungsteam brachte ihn ins Krankenhaus. Um den demolierten BMW kümmerte sich ein Abschleppunternehmen.

Kißlegg/A96

Verkehrskontrolle auf der Autobahn: 31 Fahrverbote wegen zu hoher Geschwindigkeit

Am vergangenen Freitag und am Sonntagnachmittag hat die Verkehrspolizei auf der Autobahn verschiedene Verkehrskontrollen durchgeführt.

Am Freitag war das Thema die Einhaltung des Sicherheitsabstandes. Hier konnten die Kontrolleure 371 Abstandsunterschreitungen feststellen, die zum größten Teil Bußgeldverfahren nach sich ziehen werden.

Am Sonntag waren dann die "Raser" an der Reihe. Im Bereich Argentalbrücke, wo nur 120 km/h erlaubt sind, stellten die Ordnungshüter 503 Geschwindigkeitsverstöße fest. Spitzenreiter war ein Autofahrer, der mit 202 km/h durch die Meßstelle brauste. Insgesamt waren 31 Temposünder so schnell, dass ihnen Fahrverbote drohen. Die entsprechenden Bußgeldverfahren sind eingeleitet worden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Sarah König
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg