Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

21.01.2020 – 13:09

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Pressemeldungen für den Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

Grünkraut

Kleine Karambolage auf der B32

Am Montagmorgen sind auf der B32 bei einem Auffahrunfall in der Nähe von Grünkraut drei Personenkraftwagen aufeinander geschoben worden. Eine Autofahrerin verletzte sich leicht.

Zwei PKW mussten gegen 7.40 Uhr auf der Bundesstraße anhalten, weil ein Kleinwagen von der B32 nach Grünkraut abbiegen wollte. Von hinten kam ein VW, dessen 30-jährige Fahrerin die Situation zu spät erfasste. Auf der eisglatten Fahrbahn rutschte sie dem hinteren der beiden stehenden Fahrzeuge nahezu ungebremst ins Heck. Der Aufprall war sehr wuchtig, weshalb es den Opel Astra auf seinen davor stehenden Markenkollegen schob. Bei dem Unfall wurde die Fahrerin von dem Opel Astra leicht verletzt. Sie kam per Rettungswagen zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus. An den drei Autos entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ungefähr 20.000 Euro. Der VW und das Auto der Verletzten mussten abgeschleppt werden.

Ravensburg

Unbekannter beschädigt Beleuchtung - Zeugen gesucht

Ein bisher noch unbekannter Täter hat in der Nacht zum Dienstag im Bereich von zwei Wohnanlagen an der Ecke Rümelinstraße/Schmalegger Straße mehrere Wegleuchten beschädigt.

Der etwa 25-30 Jahre alte Fußgänger befand sich gegen 00.30 Uhr auf dem Fußweg zwischen zwei Wohnanlagen nahe der Einmündung der beiden Straßen. Auf dem Weg von dem Gebäude in der Rümelinstraße zu dem anderen Wohnhaus, das an der Schmalegger Straße liegt, zertrümmerte der 170-175 cm große Mann die Gläser von zwei Wegleuchten und trat eine weitere Lampe um. So entstand Sachschaden in Höhe von zirka 500 Euro. Der mit einer dunklen Jacke bekleidete Unbekannte war sichtlich betrunken und ging in Richtung Schmalegger Straße weiter. Das Polizeirevier Ravensburg ermittelt wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen. Wer sachdienliche Hinweise zu dem Täter geben kann, wird gebeten, sich dort zu melden (Telefon 0751 803 3333).

Ravensburg

Zwei Verletzte nach missglücktem Wendemanöver

Eine Autofahrerin hat am Montagmittag beim Wenden im Gewerbegebiet Mariatal nicht auf den übrigen Verkehr geachtet und ist deshalb mit einem Renault Megane zusammengestoßen. Zwei Insassen im Renault wurden verletzt.

Gegen 12.10 Uhr ließ die Unfallverursacherin in der Straße "Mooswiesen" an der Bushaltestelle vor einer größeren Firma eine Mitfahrerin aussteigen. Danach wollte sie wenden, um wieder in Richtung B30 zurück zu fahren. Als sie zum Wenden von der Bushaltestelle aus wieder auf die Straße fuhr, übersah sie den von hinten kommenden Renault Megane. Die beiden Fahrzeuge stießen heftig zusammen. Zwei der Renault-Insassen erlitten leichte Verletzungen. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst kamen beide ins Krankenhaus. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 4000 Euro. Ein Abschleppdienst war im Einsatz.

Horgenzell

Ford Fiesta schleudert durch Kurve - Bereifung verkehrswidrig

Mit einem Sommerreifen und einem abgefahrenen, mangelhaft montierten Winterreifen ist am Montagmorgen ein Ford Fiesta auf der Kreisstraße zwischen Zogenweiler und Bettenweiler in einer Kurve ins Schleudern geraten. Folge war ein Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden.

Ein 25-jähriger Mann fuhr mit seinem Ford gegen 8.25 Uhr auf der K8038 von Schachen in Richtung Bettenweiler. In einer langgezogenen Linkskurve kam der Kleinwagen ins Schleudern. Der rutschende PKW stieß mit einem entgegenkommenden Kleinbus zusammen. Bei der heftigen Kollision entstand am schon älteren Auto des Unfallverursachers wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zirka 3000 Euro. Wie sich bei einer näheren Kontrolle des Personenkraftwagens herausstellte, war hinten links ein Sommerreifen, hinten rechts ein abgefahrener Winterreifen montiert. Der Winterreifen war zudem nur mit drei Radmuttern befestigt. Der 25-Jährige wird daher mit einem entsprechenden Bußgeld rechnen müssen. Zur Bergung des Kleinwagens musste ein Abschleppdienst gerufen werden. Den Schaden an dem Kleinbus beziffert die Polizei auf etwa 8000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Wangen im Allgäu

Schadensträchtige Parkplatz-Ausfahrt: zwei Autos demoliert

Beim Herausfahren aus einem Parkplatz auf die Franz-Joseph-Spiegler-Straße hat eine Autofahrerin am Montagnachmittag einem VW Touran die Vorfahrt genommen. Das Resultat war 20.000 Euro Sachschaden.

Gegen 16.10 Uhr bog die 39-jährige Unfallverursacherin mit ihrem Citroen vom Parkplatz nach links in die Franz-Joseph-Spiegler-Straße ab. Dabei übersah sie den von links kommenden VW Touran. Bei der heftigen Kollision wurden beide Fahrzeuge nicht unerheblich beschädigt. Der Citroen musste abgeschleppt werden. Alle Beteiligten blieben unverletzt.

Wangen im Allgäu

Verdacht der Trunkenheit im Verkehr: Betroffener will nur alkoholisierte Pralinen gegessen haben

Bei einer Verkehrskontrolle in der Nacht zum Montag in Beutelsau hat die Polizei einen scheinbar angetrunkenen Autofahrer festgestellt, der allerdings nur mit Alkohol gefüllte Pralinen gegessen haben will.

Als eine Streife vom Polizeirevier Wangen den 54-jährigen Autofahrer anhielt, roch es in dessen PKW deutlich nach Alkohol. Ein freiwilliger Atemalkoholtest wurde nach mehreren erfolglosen Versuchen abgebrochen. Der Kontrollierte äußerte sich teilweise verwirrend und hatte erkennbare Gleichgewichtsstörungen. Zur Entstehung der "Alkoholfahne" gab der 54-Jährige an, mit Wein gefüllte Pralinen gegessen zu haben. Er war mit einer Blutentnahme einverstanden, die im Krankenhaus durchgeführt wurde. Das Polizeireiver Wangen ermittelt wegen des Verdachts einer Trunkenheitsfahrt. Die weiteren Maßnahmen werden vom Ergebnis der Blutalkoholuntersuchung abhängen.

Bad Waldsee

Unbekannter beschädigt Hinweisschild

In der Robert-Schumann-Straße hat ein unbekannter Täter zwischen Samstag, 18 Uhr, und Sonntag, 20 Uhr, ein Hinweisschild "Privatparkplatz" aus dem Boden gerissen und verbogen. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 150 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Waldsee, Telefon 07524 4043 0, zu melden.

Aulendorf

Plötzliche Blutung schwächt Autofahrer - Einsatzkräfte müssen Unfallopfer nach Notruf suchen

In Folge einer akuten Blutung ist am Montagabend ein Autofahrer auf der Kreisstraße zwischen Steinenbach und Blönried von der Fahrbahn abgekommen und am Ende in der Steinenbacher Ach stehen geblieben.

Gegen 19.35 Uhr fuhr der 60-Jährige auf der K7958 in Richtung Blönried. Zirka 200 Meter nach dem Bahnübergang Steinenbach verlor er wegen einer plötzlich auftretenden, starken Blutung die Kontrolle über seinen PKW. Er kam von der Fahrbahn ab und fuhr in einen angrenzenden Acker. Sein Mercedes kam letztendlich in der Steinenbacher Ach zum Stillstand. Von dort aus konnte der 60-Jährige noch telefonisch um Hilfe rufen. Allerdings war seine Beschreibung des Unfallortes sehr vage, weshalb zunächst eine Suchaktion gestartet werden musste, die zum Glück erfolgreich endete. Geschwächt und unterkühlt wurde der Mann aus seinem Auto gerettet und von Notarzt und Rettungsdienst versorgt. Zur weiteren Behandlung kam er ins Krankenhaus. An seinem Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 5000 Euro. Der Wagen wurde von einem Abschleppdienst geborgen.

Weingarten

Linienbus landet im Straßengraben

Am Montagmorgen ist ein Linienbus in der Wolfegger Straße in einer Linkskurve wegen Glätte von der Fahrbahn gerutscht. Endstation war der Straßengraben. Fahrgäste wurden zur Unfallzeit keine transportiert. Der 67-jährige Busfahrer blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von zirka 5000 Euro. Um den Bus zu bergen, war ein Abschleppdienst im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Kalmbach
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg