Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

19.01.2020 – 11:49

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Pressemitteilung vom 19.01.2020

Polizeipräsidium Ravensburg (ots)

Bodenseekreis

Friedrichshafen

Betrunkener Autofahrer leistet Widerstand Bei einer Verkehrskontrolle im Stadtgebiet und der sich daran anschließenden Blutentnahme hat ein angetrunkener 29jähriger Mann erbitterten Widerstand geleistet. Beamte des Polizeireviers Friedrichshafen wollten am späten Samstagabend im Stadtgebiet einen Daimler-Benz einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der Fahrer flüchtete zunächst, hielt aber kurz darauf an. Ein Mann stieg aus und rannte weg. Er konnte von den Beamten eingeholt und festgehalten werden. Der 29jährige stand unter Alkoholeinwirkung. Er wehrte sich derart heftig, so dass er geschlossen werden musste. Bei der sich anschließenden Blutentnahme kam es wieder zu Widerstandshandlungen. Erst nach Anwendung eines Haltegriffs durch die eingesetzten Polizisten war es dem Arzt möglich, die Blutprobe zu nehmen. Im weiteren Verlauf versuchte der hochgradig aggressive Mann einem Beamten die Waffe zu entreißen. Dies wurde durch die Anwendung von unmittelbarem Zwang verhindert. Erst nach dem Eintreffen einer weiteren Streife beruhigte sich der Mann soweit, dass er im Anschluss an die Maßnahme gehen konnte. Eine Anzeige wegen des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte wird folgen.

Salem

20.000 Euro Schaden nach Vorfahrtsverletzung

Bei einem Verkehrsunfall im Salemer Ortsteil Binzwangen ist am Samstagmorgen Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro entstanden. Der 26jährige Unfallverursacher fuhr kurz vor 9.00 Uhr von Bächen herkommend in Richtung Beuren. An der dortigen Einmündung Bächenstraße bemerkte er einen Suzuki Jimny, der bereits ein Stück in die Einmündung hineingefahren war zu spät. Reflexartig wich er mit seinem Audi nach links aus und fuhr gegen ein Straßenschild. Auf einer angrenzenden Wiese kam er zum Stehen. An dem Audi entstand Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Ravensburg

Zußdorf

60jähriger bei Waldarbeiten schwer verletzt

Am Samstagvormittag hat sich ein 60jähriger Mann bei Waldarbeiten in einem schwer zugänglichen Tobel bei Zußdorf schwer verletzt. Bei Sägearbeiten klemmte ein Baumstamm den 60jährigen ein. Rettungskräfte mussten den Schwerverletzten befreien. Um ihn bergen zu können, mussten sich die Retter über einen ca. 50m hohen Abhang abseilen. Der Verletzte wurde nach der notärztlichen Versorgung mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Der genaue Unfallhergang ist noch nicht bekannt. Das Polizeirevier Weingarten ermittelt.

Weingarten

Illegale Chemikalienentsorgung löst Feuerwehreinsatz aus

Am Samstag gegen 16.25 Uhr haben Anwohner der Fliederstraße in ihren Kellern Gasgeruch festgestellt. Sie verständigten die Feuerwehr. Eine Überprüfung bestätigte den Gasverdacht nicht. Nach Öffnen eines Abwasserschachtes vor dem betroffenen Anwesen roch es nach Treibstoff. Weitere Ermittlungen ergaben, dass unbekannte Täter Treibstoff oder Lösungsmittel in einem Abwasserschacht im oberen Bereich des Festplatzes entsorgt haben. Durch die Feuerwehr wurde der Abwasserkanal durchgespült; eine Gefahr für die Allgemeinheit bestand nicht.

Bad Wurzach

Alkoholisierter Autofahrer rammt Bordstein - Zeugen gesucht

Nach dem Überfahren eines Bordsteins beim Abbiegen in die Ravensburger Straße musste ein alkoholisierter Mercedesfahrer seinen Führerschein abgeben.

Gegen 22.25 Uhr beobachteten Zeugen, wie ein Mercedes von der Biberacher Straße in die Ravensburger Straße abbog und dabei den Bordstein rammte. Danach fuhr der Wagen in den Hinterhof einer Tankstelle. Die Zeugen verständigten die Polizei. Bei der sich anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrer des Wagens Alkohol getrunken hatte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte die Fahruntüchtigkeit des 21-Jährigen: er hatte fast 1,5 Promille. Deswegen musste er seinen Führerschein abgeben. Im Vorfeld der Kontrolle kam es den Erkenntnissen der Polizei zufolge beinahe zu einem Zusammenstoß mit einem schwarzen Kastenwagen. Der Fahrer des Kastenwagens ist für die Polizei als Zeuge von besonderer Wichtigkeit und wird gebeten sich beim Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488 0 zu melden.

Leutkirch/A96

Aquaplaning: Zwei Leichtverletzte und 40.000 Euro Sachschaden auf der Autobahn

Bei fast zeitgleichen Verkehrsunfällen auf der A 96 zwischen Aichstetten und Leutkirch sind am Samstagmorgen zwei Beteiligte leicht verletzt worden. Es entstand erheblicher Sachschaden. Gegen 5.10 Uhr fuhr ein Kleinbus auf der Autobahn in Richtung Lindau. Auf der nassen Fahrbahn verlor der 18jährige Fahrer infolge nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der A96 ab. Der VW Bus fuhr in die angrenzende Böschung und überschlug sich. Der 21jährige und sein Mitfahrer verletzten sich leicht. Am VW Bus entstand ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Fast zeitgleich kam in der Gegenrichtung ein BMW von der Straße ab. Auch dessen 43jähriger Fahrer wurde ein Opfer der herrschenden Witterungs- und Fahrbahnverhältnisse. Der BMW überfuhr einen Erdwall, touchierte mehrere Bäume und kam hinter dem Erdwall zum Stehen. Auch hier entstand Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

Landkreis Sigmaringen

Bad Saulgau

22jähriger kommt von der Fahrbahn ab.

Mit zum Glück nur leichten Verletzungen konnte eine 22jährige Autofahrerin am Samstagmorgen nach einem Unfall auf der Kreisstraße zwischen Marbach und Moosheim aus ihrem Toyota aussteigen. Gegen 10.35 Uhr war die 22jährige in Richtung Moosheim unterwegs. Auf der mit Schneematsch bedeckten Kreisstraße fuhr sie zu schnell. Sie kam ins Schleudern und rutschte von der Fahrbahn. In der angrenzenden Böschung überschlug sich ihr Toyota mehrere Male bis er letztendlich auf dem Dach liegen blieb. Durch die zertrümmerte Scheibe der Fahrertür, konnte die Leichtverletzte ihr Auto selbst verlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Polizeiführer vom Dienst
Thomas Kesenheimer
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg