PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ravensburg mehr verpassen.

12.01.2020 – 11:17

Polizeipräsidium Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Bodenseekreis

BodenseekreisBodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Alkohol im Straßenverkehr

Am Sonntagmorgen gegen 03:15 Uhr fiel einer Streifenbesatzung des Polizeireviers Friedrichshafen eine 23-jährige Autofahrerin auf, da sie mehrfach ihr Auto abwürgte und später in deutlichen "Schlangenlinien" fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle wurde bei der 23-Jährigen deutlicher Alkoholeinfluss festgestellt. Ein erster Vortest ergab einen Alkoholwert über zwei Promille. Bei ihr wurde eine Blutprobe erhoben und der Führerschein in Verwahrung genommen.

Friedrichshafen

Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen

Am Samstagnachmittag, gegen 14:30 Uhr, wollte ein 56-jähriger Autofahrer in der Mühlöschlestraße nach links abbiegen, als von hinten ein 26-jähriger BMW-Fahrer kam. Laut Zeugenaussagen war der 26-jährige mit seinem Auto viel zu schnell unterwegs, so dass er nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte und deshalb an dem abbiegendem Pkw links vorbeifahren wollte. Hierbei kam es zu einem wuchtigen seitlichen Zusammenprall beider Fahrzeuge. Dadurch wurden der 16-jährige Beifahrer des Verursachers wie auch der Fahrer des abbiegenden Pkw und dessen 44-jähriger Beifahrer leicht verletzt. An beiden Pkw entstand erheblicher Sachschaden von ca. 40.000 Euro.

Friedrichshafen

Statt Nasenspray Betäubungsmittel verabreicht

Unter anderem wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wird sich ein 25-jähriger Mann zu verantworten haben, der im Verdacht steht, am frühen Sonntagmorgen in einer Gaststätte im Fallenbrunnen Betäubungsmittel an eine 17-Jährige verabreicht zu haben. Den ersten Ermittlungen der Polizei zufolge sprach der Mann das Mädchen auf ihre Erkältung an und überließ ihr daraufhin ein Nasenspray zur Verwendung. Nachdem die 17-Jährige zwei Sprühstöße inhaliert hatte, bemerkte sie Wirkungen eines Betäubungsmittels. Im Beisein von Security-Mitarbeitern gab der 25-Jährige schließlich zu, das Nasenspray zuvor mit Amphetamin präpariert zu haben. Das Spray wurde sichergestellt, der Mann gelangt zur Anzeige. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, gerade im Umfeld von Veranstaltungen oder Partys niemals Getränke oder anderweitige Substanzen von Unbekannten entgegenzunehmen und leichtfertig zu konsumieren. Weitere Informationen zum Thema "KO-Tropfen" finden sich auf der Internetseite der Polizeilichen Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de/presse/detailseite/vorsicht-vor-k-o-tropfen.

Überlingen

Randalierende Jugendliche

Drei Jugendliche im Alter zwischen 14 und 16 Jahren wurden von Zeugen beobachtet, wie sie am Sonntag, kurz nach Mitternacht, im Bereich Espachstraße und Karl-Stephan-Straße Müllsäcke herumwarfen und Blumen herausrissen. Bei der anschließenden Überprüfung konnten die Personen nicht mehr angetroffen werden, dafür aber eine erhebliche Verunreinigung durch herumliegenden Müll und Unrat. Später fielen die Jugendlichen erneut durch Herumpöbeln und laute Musik auf. Hier konnten sie durch die Polizei angehalten und kontrolliert werden. Zwei der drei Jugendlichen standen leicht unter Alkoholeinwirkung. Alle drei wurden anschließend an die Eltern überstellt. Im gleichen Zeitraum kam es in der Umgebung auch zu vier Sachbeschädigungen. In der Owinger Straße wurde an einem Haus der Glaseinsatz der Haustür mit einem Stein eingeworfen. Im Hebelweg wurde an einem geparkten Pkw mit einem Stein die Heckscheibe eingeworfen. In der Unteren-St.-Leonhard-Straße wurde ein Motorroller umgeworfen und beschädigt sowie ein parkender Pkw zerkratzt und ein Mülleimer in den Bach geworfen. Ob für diese Taten möglicherweise ebenfalls die Jugendlichen in Frage kommen, bedarf noch weiterer Ermittlungen.

Owingen

Diebstahl eines Pedelec

Im Zeitraum vom Donnerstag, 23:00 Uhr, bis Freitag, 07:30 Uhr, wurde von einem Anwesen im "Schmidtengässle" ein verschlossen abgestelltes Pedelec der Marke "Cube", Typ "Reaction Hybrid SL 500", Farbe schwarz, entwendet. Das Polizeirevier Überlingen ermittelt und nimmt Hinweise zum Verbleib des Fahrrades sowie Täterhinweise unter Telefon 07551 - 804 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Polizeiführer vom Dienst
Jürgen Regele
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ravensburg