PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Pforzheim mehr verpassen.

21.09.2021 – 13:24

Polizeipräsidium Pforzheim

POL-Pforzheim: (Enzkreis) Neuenbürg - Auf Wildunfall folgt weiterer Unfall - Verhaltenshinweis der Polizei

Neuenbürg (ots)

Die Folge eines Wildunfalls ist am Montagmorgen bei Neuenbürg ein weiterer Unfall gewesen.

Eine 52-jährige Autofahrerin war gegen 6:45 Uhr auf der Landesstraße 340 mit einem Wildschwein kollidiert und danach weitergefahren. Kurze Zeit später musste eine andere Autofahrerin wegen des auf der Fahrbahn liegenden toten Tiers ausweichen und abbremsen. Eine dritte Autofahrerin, die unmittelbar danach kam, erkannte die Situation offenbar zu spät und fuhr auf das vor ihr befindliche Fahrzeug auf. Verletzt wurde dabei niemand, es entstand jedoch Schaden von mehreren Tausend Euro. Ein Auto war nach dem Auffahrunfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Als die 52-Jährige in Calmbach war, meldete sie den Vorfall der Polizei und kehrte anschließend an die Unfallstelle zurück. Die Beamten protokollierten die Vorgänge und verständigten den Jagdpächter.

Allgemeiner Hinweis für Verkehrsteilnehmer:

Das Polizeipräsidium weist erneut auf die Wichtigkeit hin, nach einem Wildunfall nicht ohne weiteres wegzufahren, sondern über den Notruf 110 grundsätzlich die Polizei zu verständigen. Bei einem entsprechenden Verstoß drohen strafrechtliche Konsequenzen.

Frank Weber, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Pforzheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Pforzheim