Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Pforzheim mehr verpassen.

04.05.2020 – 15:50

Polizeipräsidium Pforzheim

POL-Pforzheim: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Pforzheim

Calw, Bad Herrenalb (ots)

(CW) Bad Herrenalb- Nachträglicher Ermittlungserfolg nach bewaffneten Überfall auf Einkaufsmarkt vom Oktober 2018, 33-Jähriger inhaftiert

Nach einem bereits am 15.10.2018 verübten bewaffneten Überfall auf ein Lebensmittelgeschäft in der Ettlinger Straße in Bad Herrenalb dürfte nunmehr der agierende Einzeltäter durch die Kriminalpolizei ermittelt worden sein.

Unter Vorhalt einer Schusswaffe bedrohte zum damaligen Zeitpunkt der heute 33-Jährige eine 27 Jahre alte Kassiererin, erbeutete mehrere hundert Euro Bargeld und konnte unerkannt entkommen.

In den ersten Ermittlungen ergaben sich zunächst nur spärliche Ermittlungsansätze zur Identifizierung des Täters. Einen entscheidenden Schritt weiter und auf die Spur des 33-Jährigen kamen die Ermittler der Kriminalpolizei letztlich durch eine im Februar 2019 durchgeführte erkennungsdienstliche Behandlung beim Polizeipräsidium Karlsruhe. Hier wies der wohnsitzlose Mann Übereinstimmungen mit der Personenbeschreibung des gesuchten Räubers auf, die mit der Durchsicht weitere Ermittlungsakten in Einklang zu bringen waren. Anhand festgestellter Individualmerkmale ergab sich ein dringender Tatverdacht gegen den Wohnsitzlosen, der unter anderem auch im Dezember 2018 wegen eines räuberischen Diebstahls in der Karlsruher Kaiserstraße zur Anzeige gelangte. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass er bei dieser Tat teilweise dieselbe Kleidung trug, wie beim Überfall in Bad Herrenalb. Durch die erfolgte Identifizierung steht der 33-Jährige im dringenden Verdacht, auch am 10.09.2019 in der Bad Herrenalber Kurpromenade in ein Optikerfachgeschäft eingebrochen zu sein und über 150 Brillen entwendet und dadurch einen Schaden von über 10.000 Euro anrichtetet zu haben. Der Mann wurde aufgrund eines bestehenden Haftbefehls am 22.04.2020 in der Pfalz festgenommen und am gleichen Tag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Er befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

Frank Otruba, Polizei-Pressestelle

Nicolaus Wegele, Staatsanwaltschaft Tübingen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Pforzheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Pforzheim