PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Pforzheim mehr verpassen.

22.01.2020 – 16:50

Polizeipräsidium Pforzheim

POL-Pforzheim: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe - Zweigstelle Pforzheim - und des Polizeipräsidiums Pforzheim

Pforzheim (ots)

(PF) Pforzheim - 21-Jähriger nach Flucht mit Betäubungsmitteln dem Haftrichter vorgeführt

Am Dienstagmittag beabsichtigte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Pforzheim-Nord einen Mann einer Personenkontrolle zu unterziehen.

Noch bevor die Beamten an diesen herantreten konnten, rannte er plötzlich davon und entledigte sich einer Tasche. Nach einer kurzen Verfolgung konnte der Flüchtige durch die Polizisten eingeholt und vorläufig festgenommen werden. In der weggeworfenen Tasche befanden sich zahlreiche verkaufsfertige Päckchen mit Amphetamin und ein dreistelliger Bargeldbetrag.

Der 21-jährige Mann wurde vor rund einem halben Jahr schon einmal in Pforzheim bei einer Kontrolle angetroffen, bei der er ebenso einige Amphetamintütchen mit sich führte.

Der deutsche Mann ohne festen Wohnsitz steht im Verdacht, gewerbsmäßig einen illegalen Drogenhandel zu betreiben und wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim am Mittwoch dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der dringend Tatverdächtige befindet sich in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Pforzheim zur Herkunft der Drogen dauern noch an.

Frank Otruba, Pressestelle Polizeipräsidium Pforzheim

Dr. Bernhard Ebinger, Staatsanwaltschaft Karlsruhe - Zweigstelle Pforzheim

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Pforzheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Pforzheim