Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Feuerwehr Ludwigshafen mehr verpassen.

14.06.2020 – 00:08

Feuerwehr Ludwigshafen

FW Ludwigshafen: Kellerbrand in Mehrfamilienhaus - 78 Personen gerettet

Ludwigshafen (ots)

Abschlussmeldung zur Vorabmeldung von 20:57 (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/135123/4622656)

(JD) Am 13.06.2020 um 19:56 Uhr wurde die Feuerwehr Ludwigshafen zu einem Brand in die Fabrikstraße in den Ludwigshafener Stadtteil Hemshof gerufen. Durch mehrere Notrufe wurde ein Brand in einem Mehrfamilienhaus mit verrauchtem Treppenraum gemeldet.

Beim Eintreffen fanden die Feuerwehrkräfte einen Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses vor. Mehrere Personen waren an Fenstern und Balkonen und konnten ihre Wohnung nicht mehr durch den verrauchten Treppenraum verlassen.

Umgehend wurde die Brandbekämpfung im Keller und die Menschenrettung über tragbare Leitern und Drehleitern von den Fenstern und Balkonen und mit Fluchthauben durch den Treppenraum eingeleitet. Insgesamt wurden 78 Personen, acht Vögel und eine Katze von der Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet. Die geretten Bewohner wurden durch den Rettungsdienst und die Schnelleinsatzgruppen des Katastrophenschutzes Ludwigshafen versorgt. Acht Personen, darunter zwei Kinder, wurden zur weiteren Untersuchung wegen des Verdachts auf Rauchgasintoxikationen in Krankenhäuser transportiert. Die Rhein-Neckar-Verkehrsbetriebe stellten einen Bus, in dem die Bewohner zeitweise unterkommen konnten.

Das Brandgebäude wurde stromlos geschaltet und ist nicht mehr bewohnbar. 14 Bewohner, die keine Unterkunft über eigene Kontakte bekommen konnten, wurden durch die Stadt Ludwigshafen untergebracht und durch Einheiten des Katastrophenschutzes versorgt.

Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck und Dezernentin Beate Steeg machten sich vor Ort ein Bild von der Lage.

Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Ludwigshafen mit 45 Einsatzkräften und 13 Fahrzeugen der Berufsfeuerwehr, der Rettungsdienst mit 13 Fahrzeugen, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst und der Leitende Notarzt, die Schnelleinsatzgruppen Sanität und Betreuung von DRK, MHD, JUH, ASB und DLRG, die Polizei, die RNV und die Technischen Werke Ludwigshafen.

Die Einheiten Oppau und Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr Ludwigshafen besetzten die Feuerwachen in Oppau und Mundenheim. Die Feuerwehr Frankenthal stellte eine Drehleiter für den Schutz des nördlichen Stadtgebiets. Parallel zu dem Brand in der Fabrikstraße wurden zwei Einsätze (Brand eines Müllcontainers und Verschließen einer Tür nach Türöffnung) durch die Freiwillige Feuerwehr abgearbeitet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ludwigshafen

Telefon: +49 621-658 295 299
E-Mail: presse.feuerwehr@ludwigshafen.de
www.feuerwehr-lu.de

Original-Content von: Feuerwehr Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell