PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Freiwillige Feuerwehr Stockach mehr verpassen.

01.01.2020 – 15:31

Freiwillige Feuerwehr Stockach

FW Stockach: Brand in der Silvesternacht in einer Produktions- und Lagerhalle.

FW Stockach: Brand in der Silvesternacht in einer Produktions- und Lagerhalle.
  • Bild-Infos
  • Download

Gießereistraße (ots)

Die Freiwillige Feuerwehr Stockach Abteilung Kernstadt wurde in der Silvesternacht um 00:29 Uhr aufgrund eines unklaren Feuerscheines im Bereich eines Kunststoffverarbeitenden Industriebetriebs alarmiert. Aufgrund des sehr starken Nebels in Stockach war die Sicht der Einsatzkräfte auf unter fünf Meter reduziert, weshalb nur mit sehr geringer Fahrgeschwindigkeit der Einsatzort angefahren werden konnte. Am Einsatzort angelangt standen mehrere Paletten mit Kunststoffgranulat im Vollbrand. Bei einer angrenzenden Lagerhalle sowie einem Bürokomplex ist das Feuer bereits übergesprungen und drohte sich im Dachbereich auszuweiten. Die Feuerwehr leitete sofort eine Brandbekämpfung mit mehreren C-Rohren ein. Hierzu drang ein Atemschutztrupp in die Lagerhalle, durch die zerstörte Leichtbauwand, ein und begann sofort mit einer direkten Brandbekämpfung. Ein weiterer Atemschutztrupp löschte von außerhalb des Gebäudes. Weitere Kräfte wurden von der Abteilung Stadt zur Unterstützung der Atemschutzgeräteträgern alarmiert. Durch den flüssigen Kunststoff der Knöchelhoch in der Lagerhalle stand war das Vorankommen der Atemschutzgeräteträger sehr beschwerlich. Auf der Suche nach weiteren Glutnestern wurden Teile des Daches von der Feuerwehr mit einem Einreishacken über die Drehleiter geöffnet. Aufgrund der Temperaturen unter null Grad, gefrort das verwendete Löschwasser sofort auf der Straße. Es mussten daher zusätzlich die entsprechenden Stellen mit Salz abgestreut werden um Unfälle zu Vermeiden. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr, konnte eine Ausweitung des Brandes verhindert werden. Die Feuerwehr war mit 33 Kräften und sieben Fahrzeugen vor Ort. Der Einsatz war nach dreieinhalb Stunden vorüber. Nachdem einrücken im Feuerwehrgerätehaus wurden die Fahrzeuge wieder einsatzbereit hergerichtet. Die Reinigung und Wartung der verwendeten Einsatzmittel wie Schläuche, Kleidung etc. wird sich über mehrere Tage hinwegziehen.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Stockach
Fabian Dreher
Telefon: 07771-802-616
E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de
www.feuerwehr-stockach.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Freiwillige Feuerwehr Stockach
Weitere Meldungen: Freiwillige Feuerwehr Stockach