PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Feuerwehr Grevenbroich mehr verpassen.

02.01.2020 – 15:19

Feuerwehr Grevenbroich

FW Grevenbroich: Stadtalarm: Chemikalienaustritt in einem Betrieb - Personen verletzt

FW Grevenbroich: Stadtalarm: Chemikalienaustritt in einem Betrieb - Personen verletzt
  • Bild-Infos
  • Download

GrevenbroichGrevenbroich (ots)

(FW Grevenbroich) Mit einem Großaufgebot war die Feuerwehr Grevenbroich am heutigen Donnerstagmorgen an der Aluminiumstraße in Grevenbroich im Einsatz. In einem dort ansässigen Betrieb sollte eine Chemikalie austreten. Die Werkfeuerwehr alarmierte die Kräfte der Grevenbroicher Wehr zur Unterstützung. Drei Personen kamen leicht verletzt ins Krankenhaus.

"Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass etwa 50 Liter einer Flüssigkeit aus einer Leitung ausgetreten waren. Die Leitung wurde bereits durch die Werkfeuerwehr abgesperrt", sagt Einsatzleiter Michael Wolff von der Feuerwehr Grevenbroich. Im weiteren Einsatzverlauf wurde der Stoff durch Mitarbeiter des Betriebes als Flusssäure klassifiziert. "Da Flusssäure eine sehr aggressive Wirkung hat, wurden weitere Einsatzkräfte alarmiert", erklärt Wolf. Zudem wurde ein Fachberater Chemie von der Feuerwehr Jüchen hinzugezogen. Außerdem wurden weitere Chemikalienschutzanzüge der Feuerwehr Neuss und ein Fachberater der Bayer AG angefordert.

Da zu dieser Zeit von einer langen Einsatzdauer ausgegangen wurde und die Arbeit im Chemikalienschutzanzug einen hohen Personalansatz erfordert, wurden weitere Einheiten der Feuerwehr Grevenbroich angefordert. Im weiteren Verlauf konnte durch eine Probenentnahme festgestellt werden, dass es sich bei dem Stoff nicht um Flusssäure handelt. Die ausgetretene Chemikalie wurde als drei Prozentige Schwefelsäure eingestuft. Daraufhin übernahm die Werkfeuerwehr des Unternehmens die Einsatzstelle.

Im Einsatz waren alle Einheiten der Feuerwehr Grevenbroich. Ein Teil der alarmierten Kräfte besetzte die Feuerwache, um bei weiteren Einsätzen eingreifen zu können. Zudem waren 4 Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz.

Während des Einsatzes an der Aluminiumstraße kam es gegen 11.30 Uhr zu einer weiteren Alarmierungen im Stadtgebiet. An der Energiestraße in Neurath kam es zu einem Verkehrsunfall. Hier hieß es zunächst, dass zwei Personen im Fahrzeug eingeklemmt seien. Dies bestätigte sich zum Glück nicht. Zwei Personen wurden ins Krankenhaus transportiert. Kräfte der hauptamtlichen Wache, der Einheit Frimmersdorf/Neurath und Kapellen wurden an dieser Einsatzstelle tätig.

Gegen 12.40 Uhr konnten beide Einsätze beendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Grevenbroich
Sebastian Draxl
Telefon: 0157/34221358
E-Mail: basti.draxl@yahoo.de
https://www.grevenbroich.de/rathaus-buergerservice/feuerwehr/

Original-Content von: Feuerwehr Grevenbroich, übermittelt durch news aktuell