Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremerhaven

05.08.2019 – 10:44

Polizei Bremerhaven

POL-Bremerhaven: Meerschweinchen im Wald ausgesetzt

Bremerhaven (ots)

Am Sonntagmorgen hat ein Hund beim Gassi gehen im Wasserwerkswald drei kleinen Meerschweinchen offensichtlich das Leben gerettet. Eine Anwohnerin aus dem Ortsteil Königsheide war gegen 07.00 Uhr zu einem Spaziergang in das nahegelegene Waldstück aufgebrochen. Ihr Hund verhielt sich nach kurzer Zeit ungewöhnlich aufgeregt und ließ sich auch nicht maßregeln. Der erfahrene Rüde hatte offensichtlich etwas in der Nase und führte seine Halterin ein Stück vom Weg in das Gebüsch. Kurz darauf fand die Frau in einer Mulde einen großen Drahtkäfig. Darin befanden sich drei kleine Meerschweinchen. Sie wurden offensichtlich hier im Wald ausgesetzt. Der Käfig war mit frisch abgeknickten Ästen und Zweigen teilweise abgedeckt und schwer zu erkennen. Die 65-jährige Spaziergängerin informierte die Polizei über ihren Fund. Die Beamten gehen davon aus, dass die Tiere hier ohne Wasser und Nahrung bewusst ausgesetzt wurden. Vielleicht spielt die Urlaubzeit eine Rolle. Ohne den Hund wären sie sicherlich verloren gewesen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bremerhaven
Ralf Spörhase
Telefon: 0471/ 953 - 1403
E-Mail: r.spoerhase@polizei.bremerhaven.de
https://www.polizei.bremerhaven.de/

Original-Content von: Polizei Bremerhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremerhaven